Epoxidharzboden für das Bad

Epoxidharz 2K Harz mit Härter EP Laminierharz in Profi Qualität

9.3

GESAMTBEWERTUNG

9.3/10

Positiv

  • Premium-Qualität
  • kristallklares, niedrigviskoses Epoxidharz
  • lösungsmittelfrei
  • geruchsarm
  • für Holz Tisch Boden Aquarium Terra Formenbau

Negativ

  • keine Bekannt

Fliesen sind seit langer Zeit der meistgenutzte Bodenbelag für das Bad. In jüngster Zeit bekommen diese durch den Epoxidharzboden allerdings zunehmend Konkurrenz. Ein Phänomen, für das es gute Gründe gibt.

Wie rutschfest ist ein Epoxidharzboden im Bad?

Für sich genommen ist ein Boden aus Epoxidharz nach dem Gießen oder aufrollen nahezu spiegelglatt. An vielen Stellen ist dies auch sehr wünschenswert, da sich der Fußboden dadurch leichter reinigen lässt und das Design vieler Epoxidharzböden noch besser zur Geltung kommt.


Im Bad hingegen sollte ein Bodenbelag zwar glatt, aber im Idealfall auch möglichst rutschfest sein. Dass dieser Wunsch ein echtes Problem sein kann, erkennt man bereits bei klassischen Fliesen. Bodenfliesen sind aus diesem Grunde in der Regel leicht angeraut, damit der Gang über den nassen Fußboden nicht zu einer Rutschpartie wird.

An dieser Stelle kann Epoxidharz als Werkstoff eine noch bessere Antwort sein. Denn durch die Beimischung beziehungsweise Einstreuung bestimmter Additive kann ein Epoxidharzboden im Bad komplett rutschfest gemacht werden. Ein sogenannter Steinteppich mit Epoxidharz sieht im Bad richtig toll aus und sorgt mit seiner Oberfläche für einen guten Grip. Trotzdem besitzt ein solcher Boden keine tiefen Risse oder Löcher zwischen den einzelnen Steinchen, in denen sich im Laufe der Zeit Schmutz festsetzen könnte.

Wie belastbar ist Epoxidharz im Bad am Boden?

Epoxidharz ist ein Bodenbelag, der in den meisten Hinsichten absolut unerreicht ist. Ein Epoxidharzboden ist nahezu vollkommen kratz- und stoßfest, dauerhaft haltbar, komplett wasserfest, resistent gegen alle üblichen Reinigungsmittel, die im Bad verwendet werden und extrem stark mechanisch belastbar. Als Industrieboden kann Epoxidharz eine Belastbarkeit von bis zu 80 N pro Quadratmillimeter aufweisen. Diese Werte lassen sich auch bei einem Epoxidharzboden im Bad erreichen.

Mit anderen Worten: Ein einmal hergestellter, komplett ausgehärteter Epoxidharzboden im Bad ist nahezu unkaputtbar. Seine optischen wie technischen Eigenschaften bleiben bei einem Epoxidharzboden dauerhaft erhalten, auch wenn dieser durch häufige Benutzung strapaziert wird.

Auch optimal verlegte Fliesen können zu Bruch gehen, wenn etwa ein harter, schwerer Gegenstand darauf fällt. Ein Epoxidharzboden kann solchen mechanischen Belastungen problemlos standhalten.

3 KG Epoxidharz 2K EpoxyPlast 100P Holz Glasklar Laminierharz Gießharz Epoxy für GFK Tisch Boden Terra Aquarium Formenbau UV Stabil
2k Epoxidharz Bodenbeschichtung Komplett Set RAL 7032 Kieselgrau 25qm
2K Epoxidharz Farbe Garagenfarbe Bodenbeschichtung W702 Kieselgrau - 5Kg

Kann man Epoxidharz auf Bodenfliesen im Bad machen?

Nach wie vor wird fast jedes Badezimmer gefliest. Denn Fliesen können dem Raum eine schöne Optik verleihen und sind leicht sauber zu halten. Ein Problem können aber die Fugen zwischen den Fliesen darstellen, an denen im Laufe der Jahre trotz intensiver Reinigung häufig Gebrauchsspuren zu erkennen sind.

Durch das Aufbringen einer Epoxidharzschicht kann diesem Effekt vorgebeugt werden. Epoxidharz bildet sowohl auf den Fliesen als auch auf den Fugen dazwischen eine perfekte Versiegelung, die das Reinigen des Fußbodens nochmal deutlich erleichtert.

Zudem besitzen einige Bäder schöne Fliesenfußböden, die zwar optisch erhaltenswert, aber technisch womöglich nicht mehr im Bestzustand sind. Ähnlich wie es in anderen Räumen der Wohnung über einem Holzfußboden möglich ist, kann man über die Fliesen im Bad ebenfalls eine Epoxidharzschicht geben, um die Fliesen zu erhalten und langfristig vor Beschädigungen zu schützen.

Kann man auf Epoxidharz wieder Fliesen verlegen?

Epoxidharz ist nicht nur ein Werkstoff, der sich auf nahezu jeden Untergrund aufbringen lässt. Er kann auch selbst als Basis für die verschiedenen anderen Bodenbeläge dienen. So ist es auch jederzeit möglich, einen Epoxidharzboden wieder mit Fliesen zu verkleiden. Dies kann insbesondere aus optischen Gründen erforderlich sein, wenn einem die Gestaltung des Epoxidharzfußbodens nicht mehr gefällt.

Aber auch bei technischen Veränderungen, zum Beispiel der Installation einer Fußbodenheizung, muss der Epoxidharzboden nicht mühevoll entfernt werden. In solchen Fällen kann einfach eine Schicht neuer Fliesen als Oberfläche aufgelegt werden. Für diese bildet ein Epoxidharzfußboden sogar eine gute Basis, da dieser vollkommen eben ist und einem Fliesenkleber eine gute Haftung bietet.

Grundsätzlich ist es sogar möglich, einen Epoxidharzboden durch eine weitere Epoxidharzschicht optisch zu verändern.


Fazit: Ist ein Epoxidharzboden im Bad ein Alternative zu Fliesen?

Ein Epoxidharzboden ist im Bad mehr als nur eine Alternative zu den Fliesen: Er ist nahezu in jedem Fall die bessere Wahl. Denn ein Epoxidharzfußboden ist

  • vollkommen wasserfest,
  • resistent gegenüber nahezu allen im Bad genutzten Reinigungsmitteln,
  • rutschfest,
  • dauerhaft haltbar,
  • stoß- und kratzfest,
  • im höchsten Maße tragfähig und mechanisch belastbar und
  • so individuell gestaltbar wie kein anderer Fußboden im Bad.

Als fugenloser Bodenbelag lässt sich Epoxidharz nicht nur besonders leicht reinigen, sondern auch nach Belieben gestalten. So kann ein Boden aus Epoxidharz in jeder beliebigen Farbe, aber auch mit tollen Effekten gestaltet werden. Ein Epoxidharzboden kann

  • einen schönen Fliesenboden versiegeln und so dauerhaft erhalten,
  • durch Versiegelung die Nutzung eines hölzernen Fußbodens im Nassbereich erlauben,
  • durch die Beimischung von Granulaten eine raue, rutschfeste Oberfläche bekommen,
  • über dekorative Elemente, zum Beispiel Münzen, oder Edelsteine gegossen werden, um diese regelrecht zu inszenieren,
  • changierende Effekte erhalten (zum Beispiel im Marmor- oder Schieferlook) oder
  • die Basis sein für fotorealistische Designs. Beispielsweise kann der Boden im Sand- oder Wellendesign gestaltet werden, eine grüne Wiese darstellen oder die Oberseite eines Aquariums so realistisch darstellen, dass man meinen könnte, man tauche direkt ins Wasser ein.

Darüber hinaus bietet ein Epoxidharzboden sogar die Möglichkeit, das Bad auf ganz besondere Art und Weise zu beleuchten.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"