Zum Grillen im Garten – DIY: Gasgrill selber bauen Anleitung


Zum Grillen im heimischen Garten den Gasgrill selber bauen. Mit dieser Anleitung können Sie aus einem normalen Gasgrill eine kleine Outdoorküche selber bauen.


Der eigene Gasgrill – selbst gebaut

Gerade an einem lauen Sommerabend gibt es nichts Schöneres als mit Familie und Freunde am Grill zu sitzen. Der Gasgrill bietet gegenüber dem herkömmlichen Holzgrill einiges an Vorteilen.

Jedoch ist ein guter Gasgrill kostenintensiv bei der Anschaffung. Zweifelsohne stellt man sich hier die Frage, ob einen Gasgrill nicht selbst bauen kann. Sicherlich ist dies mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden, aber handwerklich begabte Menschen bekommen dies hin.

TAINO Basic 6+1 Gasgrill Set inkl. Abdeckung/Druckminderer Grillwagen BBQ Edelstahl-Brenner Seitenkocher Gas-Grill TÜV Schwarz
TAINO COMPACT Gasgrill Grillwagen Griller BBQ Edelstahl-Brenner Gas-Grill schwarz Balkon City (3+0, Schwarz)
TAINO RED 6+1 Gasgrill Grillwagen BBQ Edelstahl-Brenner Gas-Grill schwarz

Was wird zum Bauen des Gasgrills benötigt?

Um einen Gasgrill zu bauen, benötigt man als erstes einen Bausatz sowie das passende Werkzeug. Beides findet man entweder im Baumarkt oder über das Internet.

Als Basis für den Gasgrill wird ein stabiles Untergestell benötigt. Dieses kann man sich am besten aus Vierkantrohren aus Edelstahl zusammenschweißen. Darauf wird dann eine Wanne aus Edelstahl montiert, die später für die Montage des Brenners und des Grillrostes benötigt wird.

Am unteren Ende der Vierkantrohre sollte man entsprechende Füße anbringen, damit der Gasgrill einen sicheren Stand hast. Möchte man lieber eine mobile Version des Gasgrills, dann sollte man anstatt der Standfüße entsprechende Rollen montieren. Somit ist das Untergestellt fertig.

Was wird noch benötigt?

Das Herzstück des neuen Gasgrills ist der Brenner, der für die nötige Luftzirkulation sorgt und dass die Grillfläche gut ausgeheizt wird. Damit der Grill später auch anspringt, darf man das Zündsystem nicht vergessen.

Hier sollte man in jedem Fall Wert auf eine gute Qualität legen. Zusätzlich benötigt man einen Grillrost auf dem dann später das Grillgut platziert wird. Der Grillrost wird auf der Edelstahlwanne montiert. Legt man ihn noch locker auf, dann ist das spätere Reinigen einfacher.

Damit man beim Grillen immer alles griffbereit hat, sollte man die nötigen Ablagen beim Bau des Gasgrills nicht vergessen. Hierzu nutzt man am besten Edelstahlbleche, denn die lassen sich gut reinigen und verstärken zudem die Konstruktion des Untergestells.

 

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"