Lack: Haustüre mit Lack wie neu ist einfacher als gedacht


Lack: Mit dem richtigen Lack Haustüre neu lackieren ist einfacher als von Ihnen gedacht. Mit dem richtigen Klebeband zum lackieren abkleben hilft dass die Kanten am Lack sauber sind. Welche Vorbereitngen notwendig sind damit der neue lack hält.


Warum kann es sinnvoll sein, eine Haustür neu zu streichen?

Eine Haustür moderner Bauart ist zwar keine billige Sache, erweist sich aber als langlebig und quasi verschleißfrei. Einzig die Oberfläche wird im Laufe der Zeit leiden.

Insbesondere bei hölzernen Haustüren ist es quasi unvermeidlich, dass sich im Laufe der Jahre Lackschäden bilden, die freilich nicht schön aussehen. Auch kommt es natürlich vor, dass ein Gebäude einen komplett neuen Anstrich bekommt und die Farbe der Haustür nicht mehr dazu passt.

In beiden Fällen muss man die Tür aber nicht neu kaufen, sondern kann sie mit einem Anstrich in neuem Glanz erstrahlen lassen.

Angebot edding 5200 Permanent-Spray - opulent türkis matt - 200 ml - Acryllack zum Lackieren und Dekorieren von Glas, Metall, Holz, Keramik, lackierb. Kunststoff, Leinwand, u. v. m. - Sprühfarbe
750ml. Holzlack Möbellack Klarlack 2 in 1 Grundierung + Lack Tischlerlack Versiegelung farblos für Kinderspeilzeug (MATT)

Wie wird die Haustür für das Streichen vorbereitet?

Natürlich muss die Tür vor dem Streichen komplett gereinigt und entfettet werden. Dann gilt es, alles ringsherum abzukleben.

Vor allem betrifft dies den Fußboden, aber auch Glaseinsätze nebst zugehörigen Verfugungen, Scharniere und nicht abbaubare Griffe werden mit Kreppklebeband abgeklebt. Hierbei sollte auf qualitativ gutes Klebeband geachtet werden, damit keine Farbe ungewollt dahinter läuft.

Im nächsten Schritt werden die zu streichenden Flächen dann angeraut, damit die neue Farbe besser hält. Wenn sich Risse oder Spalten gebildet haben, werden diese selbstverständlich vor dem Streichen zugespachtelt.

Lack haustuere neu lackieren
Lack haustuere neu lackieren

Wie siehst das Ergebnis nach dem Streichen aus?

Beim Streichen der Tür beginnt man zuerst mit einem feinen Pinsel an den Rändern. Erst danach wird die ganze Fläche mittels Farbrolle gestrichen.

Klar, dass die Tür vor der nächsten Benutzung durchtrocknen muss und die gestrichenen Flächen nicht berührt werden dürfen. Dafür ist das Ergebnis anschließend auch absolut überzeugend: Wenn man weder am Material noch an der Arbeitszeit gespart hat, kann man sich über die neu gestrichene Tür wieder einige Jahre freuen.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button