Schleifgitter – Weniger Schleifstaub dank Gitterstruktur

Das Schleifmittel für Trockenbau, Gespachtelte Gipskartonfugen und Schwingschleifer

Was ist bei der Auswahl von Schleifgittern zu beachten

Zunächst soll an dieser Stelle dargestellt werden, was ein Schleifgitter überhaupt ist. Ein Schleifgitter ist für die professionelle Bearbeitung von Holz-Fußböden geeignet. Schleifgitter sind rund. Weiterhin bestehen sie aus einem netzartigen, runden Gittergewebe.

Ein Schleifgitter kann auf einer normalen Tellerschleifmaschine eingesetzt werden. Dabei spannt man das Schleifgitter mit einem Schleifbügel auf. Bei einer Einscheibenmaschine spannt man das Schleifgitter auf einen Schleifteller. Ein gutes Resultat erzielt man, wenn man beim Schleifen kreisende Bewegungen macht.

Bei der Auswahl des richtigen Schleifgitters sollte man darauf achten, dass es verschiedene Arten und Formen gibt. Schleifgitter gibt es von grobem Korn bis zu ganz feinem Korn. Auf diese Weise sind Schleifgitter für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke geeignet. Dabei ist es egal, ob man nun einen perfekten Endschliff machen möchte oder wegen einer Renovierung schleifen will. Fakt ist, dass es inzwischen Schleifgitter für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke gibt.

Heute werden an Schleifgitter ganz hohe Ansprüche gestellt. Kein Wunder. Kunden sind immer anspruchsvoller geworden. Mit den normalen Werkzeugen oder Schleifverfahren wird es kaum möglich sein diese Kundengruppen zufriedenzustellen. Aus diesem Grund haben sich auch mehrere Arten von Schleifgitter herausgebildet.

Wichtig ist, dass die Qualität stimmt. Zum einen soll beim Endresultat die Qualität stimmen und zum anderen muss das Schleifmittel sehr robust und langlebig sein. Ein Schleifgitter bedient sich weiterhin eines hochwertigen und harten Silicium Carbids. Darüber hinaus sind es meistens die professionellen Parkettleger, die ein Schleifgitter nutzen. Aufgrund der Tatsache, dass Schleifgitter auf die Tellerschleifer passen, braucht man nicht gleich einen ganzen Fuhrpark an Schleifmaschinen. In der Tat kann die Arbeit wesentlich einfacher vonstattengehen.

Hand-schleiferSchwing-schleiferTrockenbau-schleiferExcenter-schleifer
Maschine

Welche Schleifgitter gibt es?

Schleifgitter stellen runde Gittergewebe dar, welche für Einscheiben-Schleifmaschinen geeignet sind. Sehr weit verbreitet sind die Größen 13 und 16 Zoll. 13 Zoll entsprechen einem Durchmesser von 330 mm. 16 Zoll entsprechen einem Durchmesser von 406 mm.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl an weiteren Einscheiben-maschinen, welche unterschiedliche Teller-Durchmesser besitzen.

Interessant sind weiterhin die Vorteile, die man bei einem Schleifgitter hat. Beim Schleifen ist es besonders die Qualität, die hier zum Ausdruck kommt. Schleifgitter sind mit einer Siliziumarbid-Körnung ausgestattet. Aus diesem Grund haben sie im Vergleich zu klassischen Schleifmitteln mehr Vorteile. Dazu gehören beispielsweise die langen Standzeiten sowie der sehr hohe Abtrag. Aus diesem Grund sind diese Geräte perfekt für den Einsatz im Trockenbau vorgesehen. Darüber hinaus gibt es auch Scheiben, welche für die feineren Arbeiten geeignet sind. Schließlich sind die stabilen Schleifmittel wasserfest und leicht zu reinigen.

Neben ihrer Robustheit haben diese Werkzeuge noch einen weiteren entscheidenden Vorteil. Sie sind so aufgebaut, dass der Staub flächig abgesaugt werden kann. Somit kann die gesamte Fläche zum Absaugen des Staubs verwendet werden.

Schleifgitter bekommt man heute in vielen Firmen. Man kann sie auch in Sets erhalten. Beispielsweise bekommt man ein Fünferpack bereits für fünf Euro. Wenn die Schleifgitter eingesetzt worden sind, können sie abgewaschen und getrocknet werden. Danach ist ein erneuter Einsatz möglich.

Worin unterscheiden sich Schleifgitter?

Schleifgitter können sich auch hinsichtlich der Anwendungsbereiche und Körnungen unterscheiden. Diese Körnungen gibt es:

  • Korn 60: Diese Korngröße stellt die gröbste Körnung eines Schleifgitters dar. Mit dieser Körnung kann man rohes Holz vorschleifen. Darüber hinaus kann man Unebenheiten auf unterschiedlichen Materialien mühelos ausgleichen
  • Korn 60 – 150: Diese Körnung eignet sich zum abgestuften Feinschleifen
  • Korn 80 – 100: Mit dieser Körnung kann man en Endschluff auf rohem Hartholz durchführen. Dies geschieht in der Regel bevor das Hartholz versiegelt ist
  • Korn 100 – 120: Mit dieser Körnung kann man en Endschliff auf rohem Weichholz durchführen. In der Regel geschieht dieser Vorgang, bevor das Weichholz versiegelt wird
  • Korn 120: Diese Körnung ist zum Grundanschliff von Lack geeignet. Dieser Vorgang geschieht normalerweise vor der Endversiegelung
  • Korn 150: Diese letzte Körnung ist für den Endschliss auf rohem Hart- oder Weichholz geeignet. Der Endschliff erfolgt normalerweise vor dem Ölen oder Wachsen. Diese Körnung ist weiterhin für den Feinschliff von unbehandeltem Holzboden geeignet

Auf was ist bei der Auswahl von Schleifgitter zu achten?

Bei der Auswahl eines Schleifgitters muss man auf die einzelnen Kaufkriterien achten. Diese wurden oben bereits besprochen. Darüber hinaus sollte man sich vor dem Kauf des Schleifgitters richtig informieren. Zwar sind die meisten Schleifgitter nicht besonders teurer. Doch kann eine Fehlentscheidung einen Mehraufwand zur Folge haben.

Es ist zu empfehlen das Schleifgitter in einem Baumarkt oder in einem Fachgeschäft zu kaufen. Sollte man zu den sehr erfahrenen Handwerkern gehören, so macht es Sinn das Schleifgitter online zu kaufen. Bevor darauf genauer eingegangen wird, sollte nochmal an dieser Stelle erwähnt werden, dass man sich das Internet heute bei vielen Kaufentscheidungen zunutze machen kann.

Dank des Internets wird die Transparenz erhöht. Weiterhin kann man viel mehr über das Produkt in Erfahrung bringen, als es in einem Geschäft der Fall ist. Leider wird dem Käufer viel zu schnell nur das erzählt, was er gerne hören möchte. Dadurch wird eine Situation geschaffen, die nicht immer die Grundlage für die beste Kaufentscheidung bildet.

Aus diesem Grund haben sich auch vermehrt Preis- und Produktvergleiche herausgebildet. Dies hat zur Folge, dass die Verbraucher über die einzelnen Produkte aufmerksamer werden und somit auch weitaus bessere Kaufentscheidungen treffen können. Dadurch kann wiederum die Zufriedenheit der Kunden gesteigert werden, womit weitere Käufe initiiert werden können.

Dadurch ergibt sich ein wirtschaftlicher und gewinnbringender Kreislauf, der Vorteile für beide Seiten hat, nämlich für den Verkäufer und den Käufer.

Die Kaufentscheidung kann weiterhin dadurch vereinfacht werden, wenn man das Schleifgitter am richtigen Ort kauft. Sehr zu empfehlen ist der Kauf online. Hier spart man nicht nur Geld. Vielmehr spart man auch viel Zeit. Vorbei sind die Zeiten, wo man für kleine Dinge extra ins Geschäft fahren muss. Heutzutage kann man sich dank Onlineshops das Leben viel einfacher machen. Auf der anderen Seite muss man beim Onlinekauf beachten, dass man nicht in den Genuss einer hochwertigen Beratung kommt. Eine gute Beratung bekommt man nur in einem Baumarkt.

Auch Fachgeschäfte bieten eine gute Beratung an. Allerdings muss man hier beachten, dass die Auswahl der Schleifgitter kleiner ist. Darüber hinaus kann es vorkommen, dass das kleine Geschäft den Artikel gar nicht vorrätig hat. Daher ist es besser, wenn man vor dem Kauf das Geschäft anruft und nachfragt, ob der gewünschte Artikel vorhanden ist. Sollte das nicht der Fall sein, so lässt man sich den Artikel einfach bestellen und holt ihn dann ab, wenn er angekommen ist. Insofern kann man sich mit dem Start der Sanierungsarbeiten ein bisschen gedulden. Wichtig ist aber, dass man zu Beginn seiner Schleifarbeiten auch wirklich alle Gegenstände zur Verfügung hat. Nur so kann die Arbeit ohne Unterbrechung durchgeführt werden.

Egal ob man nun ein Schleifgitter oder andere Werkzeuge kauft. Man sollte beim Kauf nicht immer nur darauf schauen, dass der Preis gering ist. In den meisten Fällen spricht ein geringer Preis für eine schlechte Qualität. Gleichermaßen kann ein zu hoch angesetzter Preis auch bedeuten, dass die Qualität zwar in Ordnung ist, der hohe Preis aber nicht gerechtfertigt ist. In diesem Fall kann es nicht schaden, wenn man sich ein Produkt heraussucht, welches Testsieger im Preisleistungsverhältnis ist. In diesem Fall schlägt man nämlich die „goldene Mitte“ ein. Dies heißt, dass man sich ein Set von Schleifgittern kauft, welches eine gute Qualität zu einem vernünftigen Preis liefert. In den meisten Fällen ist der Preis dieser Produkte irgendwo in der Mitte angesetzt. Testsieger für ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis findet man inzwischen in vielen Test- und Produktvergleichen.

Weiterhin sollte man auch beachten, dass derartige Tests keine Kaufanleitung darstellen sollen. Es handelt sicher lediglich um eine Möglichkeit, mehr Informationen der Verbraucher in Erfahrung zu bringen. Beispielsweise kann man sich zum Schleifgitter in den Tests die Meinungen der Käufer anschauen. Darüber hinaus kann man sich bei einem Testsieger auch sicher sein, dass die Mehrheit der Käufer auch wirklich hinter dem entsprechenden Produkt steht.

Das heißt natürlich nicht, dass man es diesen Menschen unbedingt nachmachen muss. Heute hat jeder Handwerker oder Hobbyhandwerker unterschiedliche Anforderungen und Ansprüche. Es ist nicht leicht es jedem Anwender gerecht zu machen. Aus diesem Grund haben sich auch mehrere Schleifgitter mit den unterschiedlichsten Eigenschaften herausgebildet. Auf diese Weise kann jeder Handwerker zufriedengestellt werden.

Insofern kann man bei den vielen Tests, die es inzwischen im Internet gibt, sich auch die alternativen ausgewählten Produkte anschauen. Zwar stellen diese nicht den Testsieger dar. Auf der anderen Seite besitzen derartige Produkte ebenfalls eine große Fangemeinde, womit man bei einer solchen Kaufentscheidung nicht viel falsch machen kann.

Wie werden Schleifgitter richtig verwendet?

Ein Schleifgitter wird auf einer gängigen Tellerschleifmaschine eingesetzt. Aus diesem Grund sollte man vor dem Anschalten des Gerätes auch schauen, ob das Gitter auch richtig auf dem Gerät sitzt. Sollte das nicht der Fall sein oder das Gitter ist beschädigt, dann muss dieses natürlich schnell ausgetauscht werden. Damit man nicht gleich zum nächsten Fachmarkt rennen muss, kauft man sich gleich ein Set mit mehreren Schleifgittern, womit man viel Zeit sparen kann. Schließlich sollte man sich bei der Nutzung einer Schleifmaschine richtig schützen. Wie das geht, das wird im nächsten Abschnitt genauer vorgestellt.

Wie sollte ich mich beim Arbeiten mit Schleifgittern schützen?

Beim Arbeiten mit einer Schleifmaschine und Schleifgitter muss man sich mit Mund,- Augen, – und Ohrschutz schützen. Während der Arbeit entstehen Späne, die leicht in Mund, Augen und Ohren hereingelangen können. Besonders problematisch wird es, wenn diese Späne in die Augen gelangen. Augen heilen leider nur sehr schwer. Darüber hinaus stellen diese Flugobjekte auch eine Gefahr dar, wenn sie in die Lunge hereingelangen. Mit einem Mundschutz ist man hier auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Darüber hinaus kann man bei Bedarf auch Arbeitshandschuhe tragen. In einigen Fällen kann sich das Schleifgerät so stark erhitzen, dass die Hände verbrennen könnten.

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close