Syphon Shop

441 Röhrensiphon, Siphon, Geruchsverschluß Sifon, Traps für Waschbecken, Edelstahl, chrom, 1-1/4", neues Modell
  • Röhrensiphon, Siphon, Geruchsverschluß Sifon, Traps für Waschbecken
  • gut poliert, verchromt, Edelstahl, mit Messingmutter,
  • 1-1/4"
Angebot
Angebot
HAAS Kunststoff Waschmaschinensiphon DN 50 Waschmaschinensifon Ablaufgarnitur Siphon Sifon Waschmaschine Spülmaschine Geschirrspüler Ablauf Abfluss 1935
8 Bewertungen
tecuro Gerätezusatzventil Geräteventil Eckventil Eckfix einfache Montage NEU
  • Gerätezusatzventil auch "Eckfix" genannt passend für alle Eckventile mit 3/8 Zoll Abgang (Standard) // Ideal zum nachträglichen Anschluss von Wasch-, oder Spülmaschine an vorhandenes Eckventil.
  • Anschluss nach oben 3/8 Zoll mit Quetschverschraubung Ø 10 mm // Anschluss nach unten 3/4 Zoll inkl. Schlauchverschraubung
  • Mit Kunststoff-Dreikanthaubengriff // Inkl. Rückflussverhinderer // Inkl. Dichtung
Siphonly Verstellrohr | Sifon-Verlängerung | Siphon-Tauchrohr mit Ablaufanschluss aus hochwertigem Messing |1 1/4" - 32 mm | Länge 200 mm
  • Verstellrohr für Waschtisch-Siphone (für Flaschen und Röhrensifone geeignet)
  • 1 1/4" Zoll x 32 mm x 200 mm
  • Zum Anschluss von einem Abwasserschlauch in 3/4" Zoll (Waschmaschine bzw. Geschirrspüler)
Angebot
TECE 660015 drainline Geruchsverschluss (Höhe 2,4 cm; superflach; Geruchs- und Ungeziefersperre) schwarz
  • Tauchrohr aus Kunststoff mit innenliegender Dichtlippenmembran als Verdunstungsschutz
  • Die Vorrichtung ist für Abläufe superflach
  • Es agiert als Geruchs- und Ungeziefersperre

Syphon kaufen im Shop

Ein Siphon ist ein Wasserabflussrohr, welches sich unterhalb eines Waschbeckens befindet. Ein Siphon dient weiterhin als Geruchsverschluss. Man unterscheidet beim Syphon zwischen Röhrensiphon und dem Flaschensiphon.

Bei einem Röhrensiphon ist das Abflussrohr s- oder u-förmig gebogen. Weiterhin ist die Biegung mit Wasser gefüllt. Auf diese Weise wird verhindert, dass Gase in den Raum dringen. Bei dem Flaschensiphon verläuft das Ablaufrohr in einen Behälter, wo ebenfalls Wasser vorhanden ist. Das Wasser verhindert, dass in der Küche oder im Bad ein unangenehmer Geruch entsteht. Aufgrund seiner geringen Bautiefe sieht der Flaschensiphon besser aus.

Was ist beim Kauf von einem Syphon zu beachten?

Die häufigste Anwendung eines Syphons ist der Geruchsverschluss. Ein Syphon kann nicht nur den Austritt von Gasen bei Abwasserleitungen, sondern auch bei Waschbecken, Toiletten, Ausgüssen und Gullys verhindern. Dies ist sehr wichtig, da ansonsten übelriechende Gase in das Gebäude eindringen. Dabei muss aber die Voraussetzung gegeben sein, dass kein Unterdruck entsteht.

Fakt ist, dass man für Bad und Küche unbedingt einen Syphon braucht. Ein Syphon wird an einem Abwasserrohr befestigt. Auf diese Weise wird ein optimales Klima gewährleistet. Dabei muss es aber nicht immer so sein, dass ein Syphon immer gleich aussieht. Mit dem richtigen Syphon kann man in Bad oder Küche auch für die entsprechenden Akzente sorgen.

Eine gute Frage ist, wie man die Syphone unterscheidet. Dies soll im Folgenden genauer dargestellt werden:

Wie unterscheiden sich Syphons?

Die klassische Form eines Syphons ist der Röhrensiphon. Das Wasser bleibt hier in einem u-förmigen gebogenen Rohr stehen. Dieser Syphon ist für Standard- bis große Waschbecken geeignet. Beim Flaschensyphon findet man ein Ablaufrohr vor, welches in einem Gefäß mündet. Hier sammelt sich das Wasser. Auf diese Weise kann viel Platz gespart werden. Diese Form von Syphons eignen sich sehr gut für Gäste-WCs. Darüber hinaus gibt es noch den Tassensyphon. Es handelt sich hier um einen anderen Begriff für Flaschensyphon.

Wo wird ein Syphon verwendet?

Ein Syphon ist Bestandteil eines jeden Sanitärsystems. Das heißt aber nicht, dass er langweilig aussehen muss. Klar ist natürlich, dass der Syphon sich unterhalb des Waschbeckens befindet. Trotzdem gibt es den Syphon heute in unterschiedlichen Ausführungen. Moderne Bäder besitzen einen Syphon, der schick aussieht und mit der Badinneneinrichung harmoniert. Daher dürfen Syphons auch gut aussehen, damit sie in ein modernes Badambiente passen. Die meisten dieser modernen Syphons besitzen ein edles und schönes Design. Darüber hinaus können sie auch sehr einfach montiert und gereinigt werden.

Einen Syphon kann man ganz einfach selbst installieren. Die meisten Modelle erfordern nicht einmal den Einsatz von Werkzeug. Wenn man den alten Syphon abnehmen will, sollte man zunächst und dann ein Gefäß darunterstellen. Auf diese Weise kann das Restwasser besser aufgefangen werden. Anschließend kann man den neuen Syphon auch anbringen. Auch hier sollte man auf eine sorgfältige Platzierung achten.

Damit man überprüfen kann, ob der Syphon richtig angebracht ist, sollte man das das Wasser im Becken anstauen lassen und dieses dann schnell abfließen lassen. Wenn kein Wasser austritt, sollte auch alles passen. Sollte der Syphon undicht sein, so muss man sich auf die Suche nach der Ursache machen. Es ist gut möglich, dass nicht richtig fest geschraubt worden ist.

Was ist ein Syphon?

Sollte der Syphon einen unangenehmen Geruch verbreiten, ist dies möglicherweise darauf zurückzuführen, dass schon länger kein frisches Wasser durch das Abflussrohr gelaufen ist. In diesem Fall sollte man die Waschbeckenarmatur für einen längeren Zeitraum voll aufdrehen. Der Geruch sollte schon bald verschwinden. Sollte das nicht passieren, werden sich wahrscheinlich Haare im Rohr festgesetzt haben. Hier hilft dann den Syphon abzumontieren und zu reinigen.

Letzte Aktualisierung am 17.11.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close