Stromverbrauch von Elektrogeräten im Haushalt berechnen

Stromverbrauch von Elektrogeräten im Haushalt berechnen
Stromverbrauch von Elektrogeräten im Haushalt berechnen
Der Stromverbrauch von Elektrogeräten im Haushalt wird zu einem immer größeren Kostenfaktor. Sowohl der jährliche Stromverbrauch, als auch der Preis für die zahlreichen Kilowattstunden, die Ihr Haushalt in einem Jahr verbraucht, finden Sie auf Ihrer persönlichen Jahresabrechnung. Denn diese lässt Ihr Stromanbieter Ihnen meist zu Jahresbeginn zukommen. Wenn Sie alleine wohnen, liegt Ihr durchschnittlicher Verbrauch bei etwa 2100 kWh. Jedoch ein Haushalt mit zwei Personen verbraucht circa 2900 kWh jährlich. Allerdings variiert die Stromverbrauchhöhe um bis zu 30 Prozent. Außerdem hängt es davon ab, ob Sie in einem Einfamilien- oder Mehrfamilienhaus leben.

Der Strom für die Außenbeleuchtung und Ähnliches wird in einem Haus, wo mehrere Parteien leben, geteilt. Aus diesem Grund, sparen Sie hier einige Kosten. Kommt es hingegen in zwei Haushalten mit gleicher Anzahl an Personen zu einem unterschiedlichen Jahresverbrauch an Strom kann dies außerdem damit zusammenhängen, dass der eine Haushalt sein warmes Wasser mit Gas erhitzt, während der andere dies ebenfalls mit Strom in die Wege leitet.

Empfehlenswerte Messgeräte für Stromverbrauch von Elektrogeräten

Welche Produkte zu Stromverbrauch von Elektrogeräten empfehlen Anwender?

Die folgende Auswahl berücksichtigt die 5 bekanntesten Qualitätskriterien. Nämlich Erfahrungsberichte zum Stromverbrauch von Elektrogeräten, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Alle nach Preis aufsteigend sortiert:

Angebot
revolt Energiekostenmesser: Digitaler Energiekosten-Messer & Stromverbrauchs-Zähler, bis 3.680 W (Stromverbrauchsmesser)
  • Misst den Stromverbrauch • Berechnet Energiekosten • Großes Display • Einfache Bedienung
  • Stromverbrauchszähler mit digitaler Anzeige • Großes LCD-Display • Maße (B x H x T): 66 x 108 x 75 mm, Gewicht: 120 g

Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Stromverbrauchsmesser

Brandneu und eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte zur Messung des Stromverbrauch von Elektrogeräten sollten sie sich auf alle Fälle anschauen.

Neu
Neu
【2.Generation】Stromzähler Energiekostenmessgerät, Ankrs Dual Rate Stromkostenmessgerät, 16A Stromverbrauchsmesser Steckdose, Leistungsmessgerät Elektrizitäts Analysator mit Überlastwarnung
  • 【Dual Rate】 Mit Dual Rate Modus können Sie zwei Tarife gleichzeitig einstellen, um die Stromkosten zu unterschiedlichen Zeiten oder Jahreszeiten zu berechnen und vergleichen. Ideal, um die durch Haushaltsgeräte verursachten Kosten genauer zu kennen. Effektiv Strom und Geld zu sparen.
  • 【Neue Generation】Der aktualisierte LCD-Bildschirm bietet Hintergrundbeleuchtungsfunktion, Sie können den Bildschirm auch im Dunkeln deutlich sehen. Durch den eingebauten Akku kann das Produkt auch bei Stromausfall Daten speichern, sodass Sie sich keine Sorgen um Datenverlust machen müssen.

Welcher Stromverbrauchsmesser wird am häufigsten gekauft?

Eine Empfehlung ist nur so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb präsentieren wir Ihnen täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder entsprechenden Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in der Bestseller-Liste.

Angebot
revolt Energiekostenmesser: Digitaler Energiekosten-Messer & Stromverbrauchs-Zähler, bis 3.680 W (Stromverbrauchsmesser)
  • Misst den Stromverbrauch • Berechnet Energiekosten • Großes Display • Einfache Bedienung
  • Stromverbrauchszähler mit digitaler Anzeige • Großes LCD-Display • Maße (B x H x T): 66 x 108 x 75 mm, Gewicht: 120 g
Zaeel Energiekostenmessgerät Stromkostenmessgerät Leistungsmessgerät, Energiekosten-Messgerät mit LCD Bildschirm, Überlastsicherung, Maximale Leistung 3680W
  • Stromverbrauchszähler hat einen Power-Down-Schutz - Ihre Messwerte und Messeinstellungen werden gespeichert, auch wenn Sie das Gerät mal aus der Steckdose nehmen
  • ca. 150 x 200 cm

Wie viel Strom verbraucht aber das jeweilige Elektrogerät?

Jetzt fragen Sie sich bestimmt, wie sich eigentlich der Gesamtwert auf ein Jahr bezogen auf die einzelnen Elektrogeräte in Ihrem Haushalt zusammensetzt? Wie viel Strom verbrauchen Kühlschrank, Mikrowelle, Herd und Co? Und welches Gerät hat welchen Anteil an den Kosten der jährlichen Stromrechnung?

Wenn Sie die Einzelheiten des eigenen Stromverbrauchs kennen, können Sie entscheiden, welches elektrische Gerät eventuell doch besser gegen ein neues Modell ausgetauscht werden sollte. Schließlich sind neue Elektrogeräte meist viel energiesparender. Außerdem ist es Wissenswert den Stromverbrauch einzelner Geräte zu kennen, denn bei einem zu hohen Verbrauch kann die Häufigkeit oder Dauer der Nutzung reduziert werden.

Folgende Eigenschaften sind für die Stromkostenrechnung, sowie für den Stromverbrauch eines elektrischen Gerätes im Jahr bestimmend:

  • Baujahr/Energieeffizienzklasse
  • Leistung des Elektrogerätes in Watt
  • Laufzeit des Elektrogerätes pro Tag in Stunden
  • Arbeitspreis in Cent pro Kilowattstunde

Berechnungsformel der kWh pro Jahr, sowie Kosten pro Jahr:

  1. W x h : 1000 x 365 Tage = Stromverbrauchhöhe des jeweiligen Elektrogerätes in kWh pro Jahr
  2. kWH pro Jahr x ct./kWh = durch das Elektrogerät verursachte Kosten in Cent pro Jahr

Beispiel:

Ein Elektrofön mit 2000 Watt wird jeden Tag lediglich fünf Minuten benutzt. Im Jahr Verbraucht dieser  etwa 61 kWh Strom. Bei einem Arbeitspreis von 25 Cent/kWh verursacht der Fön Kosten von circa 15 Euro pro Jahr.

Ein Flachbildfernseher mit lediglich 150 Watt, der allerdings jeden Tag rund zwei Stunden läuft, verbraucht ungefähr 110 kWh Strom. Demnach verursacht dieses Gerät etwa 28 Euro Jahreskosten.

Wie viel Watt besitzen diverse Elektrogeräte im Haushalt?

Sowohl in der Gebrauchsanweisung, als auch am Gerät selbst ist meist die Leistung des jeweiligen Elektrogerätes zu finden.

Hier ein paar ungefähre Richtwerte:

  • Erstens Haartrockner: 2.000 Watt
  • Außerdem die Spülmaschine: 2.300 Watt
  • Weiterhin der Elektroherd: 3.000 Watt
  • Dann der Wäschetrockner: 3.000 Watt
  • Danach der Wasserkocher: 2.200 Watt
  • Überdies die Mikrowelle: 800 Watt
  • Außerdem der Kühlschrank: 120 Watt
  • Dann das Notebook: 80 Watt
  • Darüber hinaus der PC: 200 Watt
  • Ebenso wie der Gefrierschrank: 150 Watt
  • Ein Flachbildschirm Fernseher: 150 Watt
  • Dann die Waschmaschine: 2.000 Watt
  • Schließlich die Abzugshaube: 400 Watt
  • Weiterhin der Staubsauger: 2.000 Watt
  • Zuletzt die Lampen: 15 Watt

Mittels der oben genannten Formeln können Sie ganz einfach herausfinden, welchen Anteil das jeweilige Elektrogerät am Jahresstromverbrauch und somit an den Kosten besitzt. Allerdings, sollten Sie wissen, dass diese Formeln lediglich als Richtwerte dienen können, denn ebenso spielt hier auch die Energieeffizienzklasse der Elektrogeräte eine Rolle. Gleiches gilt ebenso für die Dauer der Nutzung der Haushaltsgeräte, denn diese werden nicht täglich gleich lang benutzt.

Möchten Sie nicht selbst die Berechnungen vornehmen, können Sie natürlich ebenso Online-Stromverbrauchsrechner nutzen. Schließlich lassen sich so in kurzer Zeit sämtliche Elektrogeräte überprüfen. Es ist in diesem Fall aber ratsam einen Rechner zu verwenden, der auch Baujahr, wie Energieeffizienz des jeweiligen Geräts in seine Berechnung mit einfließen lässt.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"