Wie setze ich Kantensteine?

Schritt-für-Schritt: So gestalten Sie Ihre Terrasseneinfassung mit Kantensteinen

Wie setze ich Kantensteine?
Wie setze ich Kantensteine?
Terrassen sind mehr als nur ein äußerer Anhang zum Wohnraum – sie sind das verlängerte Wohnzimmer unter freiem Himmel. Eine saubere und ästhetisch ansprechende Einfassung der Terrasse kann dabei den Unterschied zwischen einer „netten“ und einer „außergewöhnlichen“ Terrasse ausmachen. In Anlehnung an ein Video von OBI, das von Stefan präsentiert wird, widmet sich dieser Beitrag dem Prozess, wie das Setzen von Kantensteinen als Terrasseneinfassung gelingt. Das Ergebnis? Ein Outdoor-Bereich, der nicht nur visuell beeindruckt, sondern auch strukturelle Stabilität bietet.

Die Vorbereitung des Untergrunds

Bevor man mit dem eigentlichen Setzen der Kantensteine beginnen kann, ist eine solide Grundvorbereitung erforderlich. Stefan betont die Wichtigkeit, die gesamte Fläche, einschließlich der für die Einfassung benötigten, vorzubereiten. Dazu gehört das genaue Abstecken des Bereichs, auf dem die Terrasse entstehen soll. Er empfiehlt, den Bereich circa einen halben Meter größer abzustecken, um genügend Platz für die Einfassung und deren Stabilisierung zu haben. Das Spannen einer Richtschnur dient als Leitfaden für die spätere Platzierung der Steine.

Materialauswahl und Werkzeuge

Es gibt eine Reihe von Materialien, die für die Einfassung verwendet werden können, aber Natursteine sind besonders beliebt. Stefan hat sich für einen 18 cm hohen und 1 m langen naturbelassenen Randstein in Grau entschieden. Zu den benötigten Werkzeugen gehören ein Gummihammer, eine Glättekelle und eine Rüttelplatte für die Verdichtung des Untergrunds.

Die Setzung der Kantensteine

Das Setzen der Kantensteine erfordert Genauigkeit und Geduld. Zuerst wird ein Betonbett vorbereitet, auf dem die Steine platziert werden. Die Höhe dieses Betonbetts wird durch die vorher gespannte Richtschnur vorgegeben. Ein Gummihammer hilft, die Steine vorsichtig auf die gewünschte Höhe zu klopfen. Damit die Steine stabil bleiben, ist eine zusätzliche Betonschicht erforderlich, die als „Rückenstütze“ dient.

Spezielle Herausforderungen und Tipps

Jedes Projekt hat seine eigenen Herausforderungen. In Stefans Beispiel fehlten am Ende der Einfassung einige Zentimeter, um sie mit einem ganzen Stein abzuschließen. Sein Rat ist, das fehlende Stück in die Mitte zu setzen, um ausreichende Stabilität in den Ecken zu gewährleisten. Ein weiterer Tipp betrifft das Arbeiten bei warmen Temperaturen: Der frische Beton sollte ständig befeuchtet werden, um seine Formbarkeit zu erhalten.

Fazit und Abschlussarbeiten

Nachdem die Kantensteine gesetzt und der Beton ausgehärtet ist, steht der erfolgreichen Nutzung der Terrasse nichts mehr im Wege. Der letzte Schritt besteht darin, die Terrassenfläche mit dem gewünschten Belag zu versehen. Der Prozess des Setzens der Kantensteine ist zwar arbeitsintensiv, aber die Mühe lohnt sich. Die Einfassung bietet nicht nur eine visuelle Aufwertung des Outdoor-Bereichs, sondern auch eine verbesserte Struktur und Langlebigkeit.

EcoShape FlexiBorder - das Flexible Rasenkantensystem (2 x 1 Meter, Grau)
  • Schaffen Sie scharfe Kanten für Ihren Rasen, Ränder und Wege - Einfach zu installieren zwischen Rasen, Blumenbeeten und Gemüsebeeten. Halten Sie Ihren Garten sauber und ordentlich, ohne dass Sie Ihre Rasenränder manuell nachschneiden müssen.
  • Flexibles Design - FlexiBorder kann dauerhaft bis zu einem Winkel von 70° gebogen und fixiert werden, wodurch es sich hervorragend an organische Formen, wie Baumgrenzen und Beete anpasst.

Lesetipp: Wie reinige ich eine Holzterrasse?

FAQ: Ihr Leitfaden für die perfekte Verlegung von Kantensteinen

Wie bereite ich den Boden für Kantensteine vor?

Zuerst sollten Sie die Rasenkante mit einem Spaten oder einer Schaufel entlang einer gespannten Maurerschnur ausstechen. Der ausgehobene Graben sollte zwischen 40 und 60 cm breit sowie mindestens 70 cm tief sein. Füllen Sie den Graben mit einer etwa 10 cm dicken Schicht Grobschotter und verdichten Sie diesen gut.

Wie tief sollten die Kantensteine im Beton sitzen?

Platzieren Sie die Kantensteine auf dem frisch gemischten Magerbeton, sodass sie 1/4 bis 1/3 ihrer Höhe im Beton einbinden. Richten Sie die Steine sorgfältig aus und fixieren Sie sie mit einem Gummihammer im feuchten Beton.

Wie setze ich Rasenkantensteine exakt?

Nutzen Sie zwei Holzpfähle oder Stöcke, die Sie am Anfang und am Ende der Rasenkante in den Boden stecken. Spannen Sie eine Schnur zwischen den Pfählen, um eine gerade Ausrichtung der Steine sicherzustellen.

Welche Tiefe sollte der Graben für die Kantensteine haben?

Ein 10 cm tiefer Graben ist meist ausreichend. Verdichten Sie den Boden mit einem Handstampfer oder einer Rüttelplatte, um ein stabiles Fundament zu schaffen.

Welche Betonstärke ist nötig?

Für die Stabilität sollte die Betonschicht unter dem Kantenstein mindestens 8 cm dick sein. Wenn Ihr Stein beispielsweise 8 cm hoch ist, heben Sie den Graben etwa 16 cm tief aus und verdichten Sie den Boden gut.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"