Abfluss mit Haaren verstopft – Was tun?

Abfluss mit Haaren verstopft – Was tun?
Abfluss mit Haaren verstopft – Was tun?
Nicht nur der Friseur kennt das Phänomen: Schon das Waschen der Haare genügt, um einige ausfallen zu lassen. Insbesondere lange Haare kann man hinterher in der Dusche oder im Waschbecken entdecken. Es gibt gute Gründe, sie lieber herauszufischen als wenn der Abfluss mit Haaren verstopft.

Können Haare den Abfluss verstopfen?

So schön Haare auf dem Kopf auch ausschauen: Haare, die sich im Becken kräuseln, empfindet man doch eher als ekelig. Trotzdem sollte man sie beherzt aus dem Waschbecken absammeln, denn andernfalls können die Haare selbiges schnell verstopfen. Unter normalen Umständen zersetzen sich die Haare im Abfluss über eine lange Zeit nicht, sondern bleiben als Hindernis dort hängen.

Kann Rohrreiniger Haare auflösen?

Glücklicherweise gibt es mit Rohrreiniger ein gutes Mittel, mit dem sich organische Stoffe im Abfluss zersetzen lassen. Hierzu gibt man den Rohrreiniger, der zumeist in Form von Granulat oder Gel erhältlich ist, direkt in den Abfluss.

Je nach Produkt lässt man anschließend noch etwas Wasser nachfließen und braucht dann eigentlich nur noch abzuwarten wenn Abfluss mit Haaren verstopft. Im Verlauf einiger Minuten werden die im Abfluss befindlichen Haare durch den Rohrreiniger zersetzt und das Wasser kann wieder problemlos abfließen.

Praxistipp: Eine Rohrreinigungsspirale hilft bei hartnäckiger Verstopfung

Sind Haare im Abfluss schlimm?

Haare im Abfluss sind kein Drama, sondern ein alltägliches Phänomen. Im Gegensatz zu anorganischen Stoffen wie Sand oder Lehm ist Rohrreiniger in der Lage, Haare im Abfluss zu zersetzen. Auch Cola ist ein probates Hausmittel, um einen Abfluss wieder frei zu bekommen.

Die enthaltene Phosphorsäure zersetzt die Haare und sorgt somit auch wieder für einen freien Abfluss. In allen Fällen gilt allerdings: Bitte nicht bis zu einer akuten Verstopfung warten. Wenn bereits Wasser im Becken stehenbleibt, kann man sich nur noch mitmechanischen Mitteln wie dem Pömpel oder einer Reinigungsspirale behelfen.

Kleiner Tipp: Ein Abflusssieb sorgt dafür, dass möglichst wenig Schmutz und kaum ein Haar in den Abfluss gelangen. Somit kann man eine Verstopfung präventiv verhindern. Alternativ ist es auch möglich, Haare abzusammeln, die sich im oberen Bereich des Abflusses ansammeln.

Wie verstopften Abfluss durch Haare verhindern?

Um einen verstopften Abfluss zu verhindern, kann man vor allem zwei Dinge tun. Erstens sorgt ein passgenaues Sieb im Abfluss dafür, dass keine Haare und auch kaum anderer Schmutz in den Abfluss gelangen.

Dieses Sieb wird einfach in den Badmülleimer geleert und danach wieder eingesetzt. Außerdem sollte man stets auf einen einwandfreien Abfluss des Wassers achten. Sobald dieser beeinträchtigt ist, kann man Haare und anderen Schmutz mit einem Schaschlikstab oder einem Schraubenzieher aus dem Abfluss sammeln.

Mit Rohrreiniger, den man in den leicht zugesetzten Abfluss gibt, kann man diesen wieder vollständig vom Schmutz befreien und die Verstopfung dadurch verhindern.

 

4.9/5 - (34 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"