Warum sagt man zu Alupanel auch Dibondplatten

Wissenswertes rund um die Aluverbundplatten oder auch Dibondplatte genannt

9.2

GESAMTBEWERTUNG

9.2/10

Positiv

  • Alu DIBOND® Platte
  • Bulterfinish Edelstahl gebürstet
  • für Werbetafeln, Beschilderung, Displays, Messebau
  • lässt sich sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwenden
  • Träger für Fotos, Displays

Negativ

  • keine Bekannt

Dibond stellt eine Sandwichplatte dar, welche aus drei Schichten besteht. Es gibt eine untere Aluminium und eine obere Aluminium Schichte. In der Mitte ist der Polyethylen Kern vorhanden. Dibond ist als Markenname von Alcan Composites zu verstehen. Diese Form von Platten sind ebenfalls unter dem Begriff Alupanel bekannt. Alupanel kann man auch als Alu-Verbundplatten bezeichnen. Die Platten weisen ein sehr geringes Gewicht auf, womit sie ein sehr beliebtes Plattenmaterial darstellen.

Die Platten besitzen eine hervorragende Witterungsbeständigkeit und sind daher auch sehr gut geeignet für Anwendungen im Innen- und Außenbereich. Weiterhin sind die Patten sehr biegsam und flexibel. Die Kombination der hervorragenden Eigenschaften von diesen Platten macht sie ideal für den Sieb- und Digitaldruck. Die Platten sind schließlich auch ästhetisch ansprechend. Dibond Platten besitzen immer eine Schutzfolie an beiden Seiten.

Vorteilhaft ist die Tatsache, dass die Platten genauso verarbeitet werden wie viele anderen Formen von Platten wie zum Beispiel Metall-Platten. Weiterhin kann Dibond auch gesägt, schnitten, gebogen und gebohrt werden. Dies sind nur einige der Anwendungsformen. Mit Dibond kann man noch vieles mehr machen. Dibond besitzt eine glatte und einfache Oberfläche, die auf die unterschiedlichsten Weisen bedruckt und bemalt werden kann. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass diese Platten sehr gut für die Kalandrier Technik und das Lackieren geeignet sind.

Auch Heimwerker erfreuen sich an der Einfachheit dieser Platten. Alles was der Heimwerker braucht ist eine gute Metallsäge und ein Bohrer, Dann kann Dibond auch zuhause problemlos bearbeitet werden.

Auf den Punkt gebracht handelt es sich bei Alupanel um ein international anerkanntes Produkt. Es bietet zukunftsweisende Lösungen für Beschilderungs-, Werbe- und Baubranche. Schaut man auf die Webseite von der Firma Multipanel, so sieht man in welchen verschiedenen Farben und Ausprägungen dieser Baustoff angeboten werden kann. Ist man noch nicht ganz sicher welche Form von Alupanel man gerne zuhause haben möchte, so kann man auf der Webseite der Firma eine Probe anfordern. Und sonst findet man auf der Hersteller-Webseite noch viele weitere Informationen, die für die Nutzung von Alupanel wichtig sind.

Was sind Dibondplatten

Dibondplatten sind im Grunde genommen Platten, die aus drei unterschiedlichen Schichten bestehen. Diese Platten besitzen in der Mitte einen Polyethylen Kern. Dibond ist eigentlich mehr ein Markenname von Alcan Composites. Die Dibondplatten sind auch als Alupanel oder Alu-Verbundplatten bekannt. Egal, unter welchem Begriff man diese Platten findet, es ist letztendlich alles immer dasselbe.

Die Platten sind sehr leicht und hervorragend für Innen- und Außenbereich geeignet. Da sie sehr witterungsbeständig sind, sind sie robust und können einen ausgeprägten Schutz für jedes Dach darstellen. Die Platten sind zudem sehr flexibel und können für die verschiedensten Verwendungen angepasst werden.

Dibond Platten können gesägt, geschnitten, gebogen, und gebohrt werden. Was die Anwendungsformen angeht, so gibt es kaum Grenzen. Daher lassen sich auch die unterschiedlichsten Visionen und Ideen realisieren. Aufgrund ihrer einfachen Beschaffenheit besitzen die Platten eine gute Eignung für die Kalandrier Technik und für das Lackieren. Und auch für den Heimwerker sind diese Platten hervorragend geeignet.

Sie sind gut und einfach zu verarbeiten und sehr leicht im Gewicht. Somit braucht der Heimwerker nicht mal eine zweite Person, um die Platten zu befestigen. Auch sind keine zusätzlichen Fertigkeiten erforderlich, um diese Platten eigenständig zu montieren. Auf der anderen Seite kann es aber nicht schlecht sein eine Metall-Säge und einen geeigneten Bohrer zu besitzen.

Wofür kann ich Diboldplatten verwenden

Bei der Anwendung gibt es sehr viel Gestaltungsspielraum. Beispielsweise sind einbrennlackierte Dibond Platten sehr gut für das Siebdruckverfahren zu verwenden. Dazu muss man einfach nur vor dem Druck nach Abziehen der Schutzfolie eine Reinigung mit einem Ethyl- oder Iso-Proplylalkohol-Tuch durchführen. Die Verwendung von Brennspiritus bewirkt, dass die Lackschicht angelöst wird. Zwischen der Reinigung und der Bedruckung sollte ein Zeitraum von mindestens 15 Minuten eingehalten werden.

Daneben können Dibond Platten auch für den Digitaldruck eingesetzt werden. Bedruckt werden können alle Farben, die für Dibond erhältlich sind. Auch hier muss man mit einem fusselfreien Tuch eine Reinigung durchführen. Dabei darf man den Alkohol aber nicht direkt auf die Platte gießen. Denn der Brennspiritus kann ebenfalls in diesem Fall ein Anlösen der Lackschicht bewirken. Und schließlich sollte auch hier ein Sicherheitsabstand von 15 Minuten eingehalten werden, bevor man weiterverfährt.

Weiterhin kann man Dibond Platten maschinell oder auch manuell kaschieren. Dabei kann ein problemloser Wechsel der Folien gewährleistet werden.

Was den modernen Fotodruck betrifft, so kann man bei den Alu Dibond Platten von einer regelrechten Revolution sprechen. Die Platte besteht aus drei Schichten und ermöglicht, dass Fotos erst so richtig strahlen und perfekt präsentiert werden. Auf diese Weise wird gewährleistet, dass jedes Foto sich zu einem Kunstwerk entwickelt. Der Kern dieser Platte ist etwa 3 mm dick was wiederum für eine sehr dünne Platte spricht.

Die Platten Dibond besitzen eine hervorragende Stabilität. Daher können sie sowohl für den Innenbereich als auch für den Außenbereich verwendet werden. Die bedruckbaren Dibond Platten besitzen eine sehr gute Langlebigkeit. Sie halten jahrelang und sind gegen die stärksten Witterungseinflüsse geschützt. Aufgrund der mehrfachen Härtung dieser Platten mit UV-Licht, wird die Farbe gegenüber Wasser unempfindlich.

Aufgrund der Langlebigkeit sind die Platten als Leinwand für Fotoausstellungen in Galerien geeignet. Dies ist ein sehr großer Vorteil zumal man bedenken muss, dass das herkömmliche Aussehen von Aluplatten mit einem schwarzen Kern nicht gerade ästhetisch aussieht. Daher ist es kein Wunder, dass auch Gewerbetreibende die vielen Vorzüge von diesen Platten für ihren eigenen Zweck entdeckt haben. Aus diesem Grund hat sich Alu Dibond auch sehr gut auf dem Markt etabliert.

Das am häufigsten genutzte Druckverfahren für diese Platten ist der UV-Direktdruck. Dort wird das Foto auf Alu Dibond-Platte direkt draufgedruckt. Neu ist an diesem Verfahren, dass es für viele unterschiedliche Oberflächen genutzt werden kann. Die Farbe wird nämlich beim Druck aufgetragen, dringt aber nicht in die Oberfläche ein wie es bei vielen anderen Verfahren der Fall ist. Dadurch kann gewährleistet werden, dass eine größere Anzahl von natürlichen und künstlichen Oberflächen bedruckt werden kann.

Der UV-Druck besitzt eine hohe Langlebigkeit. Es wird gewährleistet, dass die aufgetragene Tinte nach Abschluss des Druckes mehrfach mit UV-Licht gehärtet wird. Der visuelle Effekt der dann besteht ist, dass das Foto eine sehr hohe optische Qualität bekommt und keine störenden Pixel besitzt wie es bei vielen anderen Verfahren der Fall ist. Und weiterhin überzeugt diese Drucktechnik mit großartigen und satten, frischen Farben wie man sie nie zuvor gesehen hat.

Die Vorteile zahlen sich auf jeden Fall für den Kunden aus. Privathaushalte und Gewerbetreibende können endlich die schönsten Bilder bekommen. Und auch Galerien, Museen und sonstige künstlerische Einrichtungen werden die Qualität dieses hochwertigen UV-Druckes zu schätzen wissen. Und schließlich ist dieses Verfahren auch recht preiswert.

Zwar möchten wir das Hauptaugenmerkt in diesem Bereich auf den Bau legen, doch wollten wir zunächst die vielen unterschiedlichen Anwendungsbereiche aufzeigen, damit man sich über die vielseitigen Funktionen und Anwendungen von den Dibond Platten bewusst wird.

Alu-Verbundplatten stellen ja die perfekte Basis für den Druck von Schildern, und Fotoplatten dar. Der Materialverbund gewährleistet eine sehr hohe Stabilität. Und die glatte Oberfläche lässt sich perfekt bedrucken womit das Foto so richtig in Szene gesetzt werden kann. So ist es auch kein Wunder, dass sich Dibond Platten inzwischen als Standard in der Werbetechnik etabliert haben.

Es gibt viele unterschiedliche Hersteller, die sich das Sandwich-Verfahren von Alu-Dibond Platten zunutze gemacht haben. Viele Fotoportale setzen mittlerweile auf Alu-Verbundplatten, die mit dünnen Schichten von nur 0,1 mm Bilder so richtig erstrahlen lassen. Dadurch kann sehr viel Aluminium gespart werden, womit die Preise auch drastisch reduziert werden können. Auf der anderen Seite muss man damit rechnen, dass ein geringerer Preis auch heißen kann, dass die Stabilität und Haltbarkeit geringer sind.

Viele Fotostudios behaupten, dass das Material sehr stabil ist und dennoch ein sehr geringes Gewicht besitzen. Und selbst, wenn die Temperaturschwankungen enorm sind, hat Dibond nur eine geringe Wärmeausdehnung. Es ist daher auch nicht weiter verwunderlich, dass die Fotoplatten viel langlebiger sind.

Wo bekomme ich Dibondplatten mit Motivdruck

Dibondplatten mit Motivdruck bekommt man mittlerweile in vielen Online Shops. Die zunehmende Beliebtheit dieser Platten hat dazu geführt, dass sich die verschiedensten Online Shops herausgebildet haben, die sich auf Dibondplatten mit Motivdruck spezialisiert haben.

Alu-Verbundplatten stellen ja die perfekte Basis für den Druck von Schildern, und Fotoplatten dar. Der Materialverbund gewährleistet eine sehr hohe Stabilität. Und die glatte Oberfläche lässt sich perfekt bedrucken womit das Foto so richtig in Szene gesetzt werden kann. So ist es auch kein Wunder, dass sich Dibond Platten inzwischen als Standard in der Werbetechnik etabliert haben.

Wirft man einen Blick ins Internet, so wird es nicht schwer sein Online Fotostudios zu finden, die Dibondplatten einsetzen. Fotostudios raten immer dazu eine Materialstärke von 2, 3, 4 oder 6 mm zu verwenden. Die genaue Stärke hängt dann ab vom Schild und dem Alu-Verbundmaterial.

Beispielsweise genügt eine Stärke von 2 oder 3 mm bei Fotoplatten, Fotodrucken und Bildproduktionen. Die Stärke eignet sich hervorragend für Fotos, die für den Innenbereich in der Wohnung oder im Büro verwendet werden. Bei Firmenschildern und Kanzleischildern aus Alu-Dibond sollte man die 3 mm Stärke verwenden. Kombiniert man diese Materialstärke mit den Größen wie 40×30 cm oder 50×40 cm, dann wirken die Fotos am schönsten. Und möchte man Fassadenschilder bedrucken, so eignen sich Plattenstärken von 2 oder 3 mm. In der Regel wird das Schild an der Fassade montiert.

Bei größeren Konstruktionen wird das Schild in größerer Höhe angebracht. Und da diese Platten so vielseitig eingesetzt werden können, ist auch eine Verwendung in Küchen und Duschen denkbar. Hierzu sollte man die 3 mm Variante verwenden. Diese Stärke gibt den Platten die erforderliche Stabilität um das Verkleben auf der Wand zu ermöglichen. Und schließlich kann man die Platten auch für Wegweiser und Beschilderungen einsetzen. Hierzu sollte man auf eine Stärke von 4 oder 6 mm setzen.

Online Fotostudios drucken die Dibond Schilder in der gewünschten Größe, und das millimetergenau. Und auch die Form des Schildes kann selber bestimmt werden. Man kann das Schild bedruckt bekommen rechteckig, quadratisch oder auch geschnitten. Weiterhin können moderne Fotostudios die Schilder auch beidseitig oder einseitig bedrucken.

Bei den meisten Online Fotostudios ist der Vorgang der Bestellung recht einfach gestaltet. Man muss dazu einfach nur die Druckdaten hochladen und dann die Daten übermitteln. Was den Alu-Dibond Druck angeht, so haben sich zwei verschiedene Arten herauskristallisiert.

Zum einen ist dies der UV-Direktdruck, womit sich Schilder günstig drucken lassen und zum anderen ist das der Foliendruck, der langlebige Schilder bedrucken lässt. Der UV-Direktdruck ist üblicherweise auch die erste Wahl, wenn man günstige Alu-Dibond Schilder haben will. Dadurch, dass der Druck direkt auf der Oberfläche erfolgt, wird keine Folie benötigt. Und beim Foliendruck wird ein Schutzlaminat verwendet, welches ein Ausbleichen der Farben verhindert. Zusätzlich kann durch das Schutzlaminat eine Oberflächenanmutung bestimmt werden.

Warum sagt man zu Alupanel auch Dibondplatten
5 (100%) 3 votes

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close