Durchtrenntes Erdkabel reparieren

Darf ich ein Erdkabel reparieren

Durchtrenntes Erdkabel reparieren Ratgeber
Durchtrenntes Erdkabel reparieren Ratgeber

Ein Erdkabel kann man reparieren. Allerdings sollte man sich bewusst sein, dass die Arbeit mit Strom und Spannung lebensgefährlich ist. Erdkabel besitzen eine höhere Spannung als Schwachstromgeräte. Ein durchtrenntes Erdkabel sollte man nur reparieren, wenn man Kenntnisse hat. Ansonsten sollte man diese Arbeit lieber einer fachkundigen Person überlassen. Notfalls kann man natürlich auch direkt ein neues Kabel kaufen.

In allen Fällen muss man zunächst die Schnittstelle richtig versiegeln. In diesem Ratgeber wird davon ausgegangen, dass der Leser die grundsätzlichen Informationen zum Versiegeln eines Kabels im Erdreich kennt. Bevor man sich dann an die Arbeit macht, um das alte Kabel mit dem neuen zu verbinden oder das abzweigende Kabel zu kappen, muss man darauf achten, dass der Sicherungshebel im Automaten der Sicherung umgelegt ist. Somit wird natürlich auch die Stromleitung unterbrochen.

Weiterhin sollte man eine Spezialbox zur Hand haben. Ohne sie geht es leider nicht. Diese Boxen besitzen sehr unterschiedliche Formate. Sie können röhrenförmig sein oder abhängig von den Anforderungen der Installation auch kastenförmig sein. In allen Fällen besteht sie immer aus zwei Teilen, welche man nach der Installation ineinander steckt und anschließend mit Gießharz verfüllt. Weiterhin besitzen diese Boxen seitlich runde Aussparungen. Durch diese wird das Erdkabel geführt.

Zunächst sollte das Erdkabel durchtrennt sein und die Adern freigelegt worden sein. Die Adern sollten auf eine 2/3 Länge in die Box hineinpassen. In einem weiteren Schritt wickelt man das Endstück solange mit Isolierband, bis man es luftdicht in die Box pressen kann. Vergessen sollte man nicht die Adern zu abisolieren.

Dies kann man mit einer speziellen Zange machen. Anschließend legt man die abisolierten Adern in die Box rein. Die runde Öffnung am anderen Ende der Box wird nun mit Isolierband verschlossen. Jetzt klappt man die Box zu und lässt ihre beiden Teile einrasten.

Als Nächstes muss man die zweikomponentige Gießharzmasse aktivieren. Dazu trennt man den Trennfaden der beiden Komponenten bei einer Temperatur von 20 Grad. Nun müssen die beiden Flüssigkeiten geknetet werden. Bei diesem Vorgang sollte man Schutzhandschuhe tragen.

Jetzt schneidet man die Packung an einer Seite schräg an. Dadurch entsteht ein Auslauftrichter geschaffen werden. Die gelförmige Masse wird anschließend durch ihn in die Box hineingepresst. Wenn die Box voll ist, verschließt man sie mit einem Stopfen.

Das Gießharz sollte nach einer Stunde ausgehärtet sein. Jetzt kann man die Box eingraben.

Was ist bei der Reparatur eines Erdkabels zu beachten

Beim Reparieren eines Erdkabels sollte man eine Spezialbox aus PVC verwenden. Ohne sie geht es leider nicht. diese Boxen gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sie können Röhre enthalten oder auch kastenförmig sein. Sie bestehen aber in allen Fällen aus zwei Bestandteilen, welche man nach der Installation ineinander steckt und anschließend mit Gießharz füllt.

Erdkabel mit einer Schrumpfmuffe reparieren

Auch hier wird man eine Spezialbox brauchen. Zunächst muss man die drei Adern freilegen und so kappen, dass sie auf eine 2/3 Länge in die Box passen. Nun muss man das Endstück mit Isolierband umwickeln, bis es luftdicht in die runde Öffnung der Box gepresst werden kann.

Jetzt muss man die abisolierten Adern in die Box legen. Darüber hinaus wird die runde Öffnung am unteren Ende der Box fest mit Isolierband verschlossen. Bevor man die Box zuklappt, muss man die Adern mit Schrumpfmuffen und Schraubverbindern zusammenführen. Das Verfüllen der Box erfolgt dann wie in den Schritten oben beschrieben.

Gießharzmuffe zur Reparatur von Erdkabeln richtig anwenden

Eine Gießharzmuffe zeichnet sich durch das Prinzip des sicheren Füllens aus. Bei der Anwendung kommt der Monteur mit dem Gießharz nicht in Berührung. Weiterhin werden Gießharz und Härter in einem transparenten Zweikammerbeutel miteinander gemischt.

Die Mixtur kann ganz einfach mit den beiliegenden Einfüllstützen und dem Adapter am Muffenkörper befestigt werden und anschließend in die Garniturenschalen eingefüllt werden. Aufgrund der Tatsache, dass die Verbindungsmuffen transparent sind, kann man jederzeit den Füllvorgang kontrollieren. Das Gießharz ist für die Umwelt schonend und man kann es nach dem Vergießen im Hausmüll entsorgen. Aufgrund seiner exzellenten hydrolytischen Stabilität kann man es sehr gut für Langzeitanwendungen nutzen.

Wie geht man beim Ansetzen der Gießharzmuffe vor?

In einem ersten Schritt wird die Trennung zwischen der Gießharz- und Härtekammer geöffnet. Dann werden die beiden Komponenten durchgemischt. Viele Gießharzmuffen besitzen einen patentierten Farbwechsel, womit die Einsatzfähigkeit der Mischung signalisiert wird. Anschließend kann auch ein automatisches und sauberes Öffnen des Gießharzbeutels gewährleistet weden.

Gelmuffe zum Reparieren von Erdkabel verwenden

Durchtrenntes Erdkabel reparieren Ratgeber
Durchtrenntes Erdkabel reparieren Ratgeber

Eine Gelmuffe ist für die Herstellung von unter- und überirdischen Kabelverbindungen geeignet. Es besteht in vielen Fällen aus einer robusten Polyprophylenschale. Gelmuffen erfüllen die höchsten Anforderungen, welche bei Elektroinstallationen gefordert sind. Sie gewährleisten mechanischen Schutz und eine hohe Isolation. Als Installateur kann man sehr viel Zeit sparen, die für die Installation gebraucht wird.

Darüber hinaus ist auch kein Spezialwerkzeug erforderlich. Aufgrund der Geltechnologie kommt man in den Genuss von vielen Vorteilen. Gelmuffen können sehr schnell montiert werden. Darüber hinaus sind Gelmuffen entweder als Verbindungs- oder Abzweiggarnitur einsetzbar. Sie werden in den unterschiedlichsten Größen angeboten.

Beim Reparieren eines Erdkabels mit einer Gelmuffe geht man ähnlich vor wie oben beschrieben. Wichtig ist, dass man eine aus PVC bestehende Box verwendet. Die Box ist wichtig, um die Erdkabel sicher im Erdreich zu isolieren und zu versenken. Bevor man die Box mit dem Gießharz füllt und zumacht, muss die Gelmuffe an die Erdkabel angelegt werden.

Möchte man das Erdkabel mit einem anderem Erdkabel verbinden, um es zu verlängern, so muss man ebenfalls eine Box einsetzen. Weiterhin müssen die beiden Endstücke des Kabels mit Isolierband umwickelt werden, bis die runden Öffnungen der Box gedrückt werden können. Die Box wird anschließend mit Gießharz gefüllt.

Bei allen Anwendungen ist es notwendig, den Strom auszuschalten. Dazu geht man an den Sicherheitskarten und legt die entsprechenden Schalter um. Sollte man nicht über die erforderlichen Kenntnisse im Umgang mit Erdkabel haben, so sollte man diese Arbeit einem Fachmann überlassen.

Durchtrenntes Erdkabel reparieren
5 (100%) 1 vote
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close