Epoxidharzboden im Wohnbereich?

2K Harz mit Härter EP Laminierharz in Profi Qualität

9.7

Gesamtbewertung

9.7/10

Positiv

  • kristallklares, niedrigviskoses Epoxidharz
  • Premium-Qualität
  • lösungsmittelfrei
  • Modellbau geeignet
  • viele positvie Kundenbewertungen

Negativ

  • keine Bekannt

Epoxidharzböden kennt man vor allem aus dem gewerblichen Bereich. Für die Böden von Lager- und Montagehallen, Ausstellungsräumen oder Einzelhandelsgeschäften ist Epoxidharz schon seit langer Zeit die erste Wahl. Im privaten Wohnraum erfreuen sich Epoxidharzböden aber ebenfalls wachsender Beliebtheit.


Welcher Epoxidharzboden ist für das Wohnzimmer geeignet?

Meistens denkt man bei Epoxidharzböden an einen grauen, rein funktionellen Untergrund, bei dem allenfalls ein gewisser Glanz als optisches Highlight wahrgenommen wird. Allerdings stellt ein solcher Boden nur eine von vielen Gestaltungsvarianten dar, die mit Epoxidharz möglich sind.

Denn Epoxidharz besitzt ganz spezielle Eigenschaften, durch die sich auch im Wohnbereich schöne Effekte erzielen lassen.

So kann man beim Fußboden mittels Epoxidharzbeschichtung tolle, nahtlose Übergänge schaffen. Etwa dort, wo bereits ein Holzfußboden vorhanden ist, kann dessen warmer, freundlicher Charakter mit einer Epoxidharzbeschichtung erhalten und gleichzeitig das Holz geschützt werden. Insbesondere bei sehr alten Holzfußböden, die Risse und Unebenheiten aufweisen, kann man so zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Je nach gewählter Epoxid-Mischung kann der Fußboden im Gussverfahren hergestellt oder per Malerrolle aufgetragen werden. Im ersten Fall ist es möglich, dem Fußboden durch eingestreutes Granulat oder kleine Gegenstände eine Aufgabe zuteilwerden zu lassen, die an eine Vitrine erinnert.

Bei Epoxidharz, das per Rolle aufgetragen wird, besteht eine breite Auswahl an Farben und Farbeffekten.

Welche Designideen für einen Epoxidharzboden im Wohnzimmer gibt es?

Manchmal gibt ein vorhandener Fußboden das Design des Epoxidharzbodens vor. Ein Beispiel dafür ist der bereits erwähnte Holzfußboden, der unter dem Epoxidharz hervorragend geschützt ist und seine schöne Optik dauerhaft behält.

Es ist aber auch möglich, einen steinernen Boden per Epoxidharz regelrecht zu inszenieren. In den USA sind „Penny Floors“ derzeit ein echter Trend. Dabei werden Penny-Münzen auf dem Fußboden verteilt, die anschließend mit dem Epoxidharz eingegossen werden. Dies schafft tolle Glanzeffekte, die sich je nach Lichteinfall verändern.

Dieses Prinzip kann man natürlich sehr beliebig variieren. Es müssen also nicht nur Münzen sein. Ob Schrauben und Nägel, glänzende Metallkügelchen, Kaffeebohnen oder Edelsteine: Der eigenen Fantasie sind beim Epoxidharz keine Grenzen gesetzt.

Doch damit nicht genug: Epoxidharz ist das einzige Material, das im Bodenbereich sogar echte 3D-Effekte ermöglicht, bei denen fotorealistische Bilder eingearbeitet werden können. Beliebt ist es zum Beispiel, den Wohnzimmerfußboden optisch zu einem Wolkenteppich zu machen oder eine tropische Lagune in den Raum zu holen. Oder soll das Wohnzimmer zu einem Garten werden, bei dem ein Gartenweg über den grünen Rasen bis zum Sofa führt? Wenn sich daneben ein Gartenteich befindet, könnte manch ein Gast fast ins Stolpern kommen, um nicht ins Wasser zu fallen.

Angebot Epoxidharz mit Härter | 2,25kg GfK set | Profi Qualität glasklar & geruchsarm | Gießharz für Holz + Schutzhandschuhe
Angebot Epoxidharz mit Härter | 3,25kg GfK set | Profi Qualität glasklar & geruchsarm | Gießharz für Holz + Schutzhandschuhe
Epoxidharz mit Härter | 4,5kg GfK set | Profi Qualität glasklar & geruchsarm | Gießharz für Holz + Schutzhandschuhe

Sogar ein Beleuchtungssystem der besonderen Art lässt sich in den Epoxidharzfußboden integrieren.

Selbstverständlich wird, abhängig vom gewünschten Design, eine mehr oder weniger große Menge an Epoxidharz benötigt. Unter Umständen kann der Epoxidharzboden also eine teure Angelegenheit sein, die allerdings dauerhafte Haltbarkeit verspricht.

Aber auch bei einem per Rolle aufgetragenen Epoxidharzboden ist es möglich, durch besondere Techniken und Farbverläufe changierende Effekte zu schaffen. Diese verleihen dem Fußboden einen lebendigen, freundlichen Charakter.

All diese Varianten lassen erkennen: Ein Epoxidharzboden im Wohnzimmer lässt sich individuell an den Raum beziehungsweise die Raumgestaltung anpassen. Und sicher gibt es keinen anderen Bodenbelag, der sich auch nur annähernd so auf die Stimmung der Hausbewohner auswirken kann, wie es bei Epoxidharz möglich ist.


Warum den Epoxidharzboden im Wohnzimmer verlegen lassen?

Einen einfachen Epoxidharzfußboden mit ansprechenden Farbverläufen kann jeder versierte Heimwerker selbst herstellen. Schwieriger wird es aber bereits, wenn ins Epoxidharz ein dekoratives Granulat oder kleine Gegenstände eingegossen werden sollen.

Wenn der Fußboden sogar mit den beschriebenen Effekten beeindrucken soll, ist die Herstellung des neuen Epoxidharzbodens ganz klar eine Sache für Profis. Natürlich kostet deren Arbeit zusätzliches Geld, das aber gut investiert ist. Denn schon der Kauf des Materials ist nicht ganz billig – und wenn bei der Verarbeitung etwas schiefgeht, ist die Sache gleich doppelt ärgerlich.


Fazit: Warum einen Epoxidharzboden im Wohnbereich verwenden?

Ein Epoxidharzfußboden im Wohnzimmer ist ein echter Alleskönner, der es sowohl technisch als auch optisch mit nahezu allen anderen Bodenbelägen aufnehmen kann.

Ein Epoxidharzboden im Wohnzimmer ist

  • vollkommen stoß- und kratzfest,
  • extrem robust und tragfähig,
  • vollkommen eben und glatt,
  • perfekt zu reinigen,
  • geeignet für den Betrieb einer Fußbodenheizung
  • und ganz nach Belieben gestaltbar.

Insbesondere in der Optik kann ein Epoxidharzfußboden zum Highlight des gesamten Hauses werden. Er kann also einen Schutz für einen dekorativen, bereits vorhandenen Fußboden darstellen, aber auch die Fantasie und Kreativität der Hausbewohner widerspiegeln.

Dreidimensionale Effekte des Epoxidharzbodens sorgen für ein ganz besonderes Flair und schaffen Urlaubsstimmung oder machen den sommerlichen Garten zum Dauergast im Wohnzimmer.


Nachteilig sind eigentlich nur zwei Aspekte: Erstens ist ein Epoxidharzfußboden bereits in der einfachsten Variante vergleichsweise teuer – und die Umsetzung von dreidimensionalen Bild- und Lichteffekten schlägt noch einmal zusätzlich zu Buche. Zweitens ist ein Epoxidharzboden im Wohnzimmer zwar für den Betrieb einer Fußbodenheizung geeignet. Trotzdem kann er natürlich nicht den flauschigen Effekt eines Teppichs besitzen, den viele Menschen gerade im Wohnzimmer zu schätzen wissen.

Auch beim Rückbau ist ein Epoxidharzboden nicht unproblematisch: Entfernen lässt er sich nur durch das manuelle Abschleifen. Der dabei entstehende Abfall ist wie Einwegplastik zu betrachten, kann also nicht wiederverwertet werden. Für die Umwelt ist ein Epoxidharzboden also nur so lange akzeptabel, wie er an Ort und Stelle verlegt bleibt. Aber Epoxidharzböden werden bekanntlich auch für die dauerhafte Nutzung gemacht.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"