Estrich

quick-mix Estrichbeton EB 25 kg - Zur Herstellung von feingliedrigen Betonbauteilen und Fundamenten sowie Estrichen
30Kg Estrichbeton 0,33€/Kg Fertigbeton Beton Trockenmörtel, kein Ruckzuck-Beton
Quick-Mix Estrichbeton 10 kg
Prima Ratz Fatz Beton
Estriche, Parkett und Bodenbeläge: Arbeitshilfen für die Planung, Ausführung und Beurteilung
Quick Mix Ruck Zuck-Beton 25 kg
Sakret Beton Estrich, 30kg (1)
35 Sack/Palette Profiplus Beton-Estrich 30kg Verbundestrich
Handbuch für das Estrich- und Belaggewerbe: Technik

Was ist beim Kauf von Estrich zu beachten?

Der Estrich liegt einem oft zu Füßen und trotzdem merkt man es gar nicht. Estrich findet man heute in der Tiefgarage, in der Wohnung oder auf dem Balkon. Estrich hat die einzigartige Fähigkeit Höhenunterschiede auszugleichen. Böden können nämlich oft Kabel und Rohrleitungen enthalten. Somit dient der Estrich oft auch als Untergrund für Parkett oder Fliesen. Estrich ist in der Tat vielseitig aber gleichzeitig ist auch nicht jede Estrichart für alle Böden geeignet.

Tatsache ist, dass viele Bewohner im Neubau oft auf Estrich zurückgreifen, weil sie einen festen und fugenlosen Boden herstellen wollen. Mithilfe des Estrichs ist es möglich Unebenheiten geschickt auszugleichen. Estrich kann dabei aus einer feuchten und zähflüssigen Masse bestehen.

Estrich gibt es heute in verschiedenen Ausführungen. Der Hand- oder Heimwerker muss sich insofern mit einer ganzen Reihe von Fachbegriffen auseinandersetzen. Wenn man sich aber die Funktion und den genauen Einsatzort vor Augen führt, so wird einem dies aber leichter fallen. Wichtig ist für die Wahl der passenden Estrichart, dass man genau weiß wie der Estrich in der Zukunft eingesetzt werden soll. Beispielsweise ist die Art und Weise wie der Estrich in der Garage eingebaut wird ganz anders als im Wohnbereich.

Wo kaufe ich Estrich am besten?

Wenn man bereits ein gutes Wissen über Estrich hat, dann macht es Sinn diesen in einem Onlineshop zu kaufen. Dies hat für den Käufer den Vorteil, dass dieser sich erst gar nicht in einen oft überfüllen Baumarkt begeben muss. Der eingekaufte Estrich wird direkt vor die Haus- oder Wohnungstür geliefert. Kein schweres Tragen mehr. Einfacher geht es nun wirklich nicht. Auf der anderen Seite erfordert der Kauf im Internet, dass man sich ganz genau über den Verwendungszweck bewusst ist. Denn eine Beratung gibt es in den Onlineshops nicht. Dafür zahlt man oft auch weniger Geld. Hat man Estrich gekauft, den man eigentlich gar nicht braucht, so ist es in vielen Umständen sehr schwierig diesen umzutauschen.

Der Kauf in einem Baumarkt oder in einem Fachgeschäft erfordert kein umfangreiches Wissen. Eine Beratung ist weiterhin hier möglich. Allerdings kann diese nur erfolgreich sein, wenn man genau weiß für welchen Zweck man den Estrich verwenden will. Es kann nicht schaden wenn man sich über die Größe und Eigenschaften seines Bodens bewusst ist. Mit einem guten Wissen hat man eine solide Ausgangsbasis geschaffen, um mit dem Berater ein Gespräch auf Augenhöhe zu führen.

Was ist bei der Verarbeitung von Estrich zu beachten?

Estrich gibt es heute in verschiedenen Formen:

  • Fließestrich
  • Trockenestrich
  • Baustellenestrich

Die gängigste Art ist der Baustellenestrich. Diesen Estrich kann man frisch auf der Baustelle anmischen. Weiterhin kann der Mörtel unterschiedliche Bindemittel wie Zement und Calciumsulfat enthalten. Da es sich in der Regel um ein körperlich anstrengendes Unterfangen handelt, wird öfters auf Fließestriche zurückgegriffen.

Beim Fließestrich hat man den Vorteil, dass man auf ein Verfahren zurückgreift, wo die Masse sich von selbst nivelliert. Der Fließestrich ist in der Regel nach zwei Tagen fertig, d. h. er kann problemlos begangen werden. Trotzdem sollte man ihm eine ausreichend lange Trocknungszeit geben. Der Fließestrich kann weiterhin in der Garage, in Kellern oder in Schuppen verwendet werden. Aufgrund seiner fast Feinkörnigkeit kann der Estrich auch für weitere Beläge genutzt werden.

Bei dem Trockenestrich hat man den Eindruck, dass die Platten schwimmen lernen. Beim Trockenestrich werden vorgefertigte Zement-Estrichplatten auf eine Trennschicht gelegt. Dieses Verfahren hat den Vorteil, dass die Platten sehr leicht handhabbar sind. Darüber hinaus muss der Trockenestrich auch nicht trocknen. Wählt man dann auch die richtigen Platten und Schüttung aus, so kann man auch eine Schadstoffbelastung vermeiden.

Der einzige Nachteil ist, dass der Trockenestrich keine Feuchtigkeit verträgt.

Wo Estrich überall verwendet werden kann?

Estrich kann im Keller oder in der Garage verwendet werden. In diesen Örtlichkeiten muss der Estrich direkt auf der Unterkonstruktion aufliegen. Dies geschieht am besten durch ein Nass-in-nass-Verfahren. Der Verbundestrich hat den Vorteil, dass hohe Belastungen ausgehalten werden können. Darüber hinaus ist der Verbundestrich einfach und günstig aufzutragen.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close