Entkopplungsmatte verlegen und richtig einsetzen

Was ist eine Entkopplungsmatte?

In der Regel liegen Bodenbeläge, wie Natursteine oder Fliesen auf einem Estrich. Allzu oft handelt es sich hierbei um einen Zementestrich, indem die Fliesen und Co dann fest verklebt werden. Diese Vorgehensweise empfiehlt sich aber nicht bei jedem Bodenbelag. Weist der Untergrund Spannungen auf, verschiebt sich oder weist andere Bewegungen auf, gilt es Oberbelag und Untergrund zu entkoppeln. Das bedeutet, dass der Oberbelag nicht fest mit dem Untergrund verbunden ist. Eine Entkopplungsmatte dient hier als Zwischenstück.

So finden sich auf dem Markt inzwischen viele verschiedene Entkopplungssysteme. So gibt es Entkopplungsmatten aus Textilfasern, Hartschaum, sowie aus Hartschaum. Jede Materialart besitzt hier ganz spezielle Vorteile und bringt somit unterschiedliche Eigenschaften mit. Wobei eines alle gemeinsam haben, denn meist sind solche Entkopplungsmatten aus mehreren Schichten zusammengesetzt.

Der flexible Kern im Inneren der Matte fängt demnach Bewegungen, sowie Spannungen auf. Wobei unterschiedliche Materialien eingesetzt werden können, um den verschiedenen Belastungen entgegenzuwirken. Die Außenflächen der Entkopplungsmatten hingegen dienen dann zum Befestigen am Boden, sowie als Untergrund für den gewählten Fußbodenbelag.

Entkopplungsmatte verlegen – Wie kommen solche Entkopplungssysteme richtig zum Einsatz?

Durch den Einsatz einer Entkopplungsmatte können Fliesen, zum Beispiel, auch Holzdielen verlegt werden. Da diese Matten zudem an der Unterseite mit Luftkammern ausgestattet sind, können diese sowohl auf Mischunterböden, jungen Estrich, Spannplatten, Holzdielen, wie Betonflächen eingesetzt werden. Eine Entkopplungsmatte verlegen, ist zudem gar nicht so kompliziert, wie vermutet.

Je nach Hersteller finden sich auf dem Markt verschiedene Verlege-Arten. So gibt es Entkopplungsmatten, die lose verlegt werden, aber auch welche, die vollflächig verklebt werden müssen. Bei Fußbodenbelägen, wie Parkett, Laminat, PVC oder Linoleum wählen vor allem Hobby-Handwerker gerne die schwimmende Verlegung, solcher Entkopplungsmatten. Diese liegen dann lose auf dem Untergrund auf und müssen lediglich vorab passend zurechtgeschnitten werden.

Entkopplungsmatte verlegen mit C2 Fliesenkleber:

  • Mit einer Zahnung von drei mal drei Millimetern gilt es hier den Fliesenkleber aufzustreichen. Hierbei sollte beachtet werden, dass nur so viel Kleber zum Einsatz kommt, wie Sie in den nächsten Minuten mit der Entkopplungsmatte abdecken können, denn dieser spezielle Kleber härtet schnell aus.
  • Vollflächig gilt es hier die Entkopplungsmatte zu verkleben. Wobei diese passend zugeschnitten werden und je nach Herstellerangaben, an den Boden angedrückt oder draufgerollt werden sollte.
  • Anschließend darf der C2 Fliesenkleber erneut zum Einsatz kommen, um die Fliesen auf die Entkopplungsmatten anzubringen. Im Anschluss können die Fliesen mittels Fugenmörtel verfugt werden.

Entkopplungsmatte Parkett – Welche Entkopplungsmatten eignen sich für diesen Bodenbelag?

Auch das Thema, Entkopplungsmatte Parkett, wollen wir natürlich kurz unter die Lupe nehmen. Hervorragend eignen sich hier Entkopplungsmatten aus Polyurethan-Korkgranulat, welche vollständig verklebt wird. Wobei diese Matten, aber ebenso schwimmend verlegt werden können und sich gut für harte Beläge, wie Laminat, Parkett, PVC oder Linoleum eignen.

Im Fall einer schwimmenden Verlegung spricht der Fachmann von einer losen Aufbringung der Entkopplungsmatten. Diese werden also nicht auf dem Untergrund geklebt, sondern lediglich ohne Hilfe diverser Klebemittel auf den Boden gelegt. Für einen Hobby-Handwerker durchaus eine einfachere Methode, um solche Matten zu verwenden.

So bringen diese Entkopplungssysteme eine Gehschall-Verbesserung, sowie eine Trittschall-Dämmung mit. Auch, wenn eine Fußbodenheizung zugegen ist, können diese Entkopplungssysteme problemlos eingesetzt werden.

Durchaus gibt es auch noch andere Entkopplungsmatten, die sich zum Verlegen von Parkett eignen. Außer einer Minderung des Trittschalls bringen diese Systeme in der Regel noch weitere Eigenschaften mit. Welche Funktionen die verwendeten Entkopplungsmatten außerdem übernehmen, hängt dann stets vom gewählten Material ab.

Zu den weiteren Funktionsweisen von Entkopplungsmatten können gehören:

  • Drainagefunktion oder auch Abdichtung
  • Schutz des alten Bodenbelags
  • Verbesserte Wärmedämmung
  • Rissminderung
  • Rissüberbrückung
  • Spannungstrennung
  • Entkopplung von kritischen Untergründen
  • Kompensation von Zug- und Scherspannungen

PCI Entkopplungsmatte – Was ist das Besondere an diesem Entkopplungssystem?

Eine PCI Entkopplungsmatte eignet sich für Nassräume mit nicht drückendem Wasser, so dass hier anschließend Fliesen oder Naturwerkstein verlegt werden können. Auch unter einem mehrschichtigen Parkettboden kann dieses Entkopplungssystem zum Einsatz kommen.

Wobei es durch die Verlegung einer solchen Matte ebenfalls zu einer Trittschalldämmung kommt, so dass sich das Raumklangempfinden hörbar verbessert. Sowohl auf alten Keramik-Belägen, wie auch auf Holzspanplatten, Holzdielen oder Zementestrichen können PCI Entkopplungsmatten verlegt werden.

Mit Hilfe dieses Entkopplungssystems wird die Tragfähigkeit, sowie die Belastbarkeit eines jeden Bodenbelags erhöht. Die Matten gleichen parallel Unebenheiten im Boden aus, wobei solche Zwischenbeläge auch als Abdichtung, sowie als Dampfausgleichsschicht fungieren. In Feuchträumen, aber ebenso in Außenbereichen verhindern PCI Entkopplungsmatten das Unterspülen mit Wasser und schützen so gleichzeitig vor Schimmel.

Fazit:

Entkopplungsmatten bringen verschiedene Funktionsweisen mit. Diese zeigen sich von Material zu Material recht unterschiedlich. Sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich können diese Entkopplungssysteme eingesetzt werden. Wobei diese zum einen fest auf dem Untergrund verklebt oder schwimmend verlegt werden können.

Verschiedene Bodenbeläge, wie Parkett, Fliesen, Naturwerkstein, PVC oder Laminat können anschließend direkt auf der verwendeten Entkopplungsmatte aufgebracht werden. Zig vorteilhafte Funktionen dieser Matten begünstigen dann die Lebensdauer der jeweiligen verlegten Bodenbeläge. Wobei eine Verlegung dieser speziellen Systeme nicht zwingend von einem Experten erfolgen muss. Auch ein Laie kann diese problemlos auf dem Untergrund aufbringen.

Close