Fensterkitt überstreichen und lackieren – Eine DIY Anleitung

DIY Anleitung um Fensterkitt zu überstreichen

Bis man den Fensterkitt vollständig überstreichen kann, sind viele Arbeitsvorgänge und viel Zeit vergangen. In einem ersten Schritt muss man nämlich die Fenster aus den Halterungen lösen und abstellen. Als Nächstes muss man die alten Kittreste sorgfältig entfernen. Dazu braucht man einen Spachtel. In einem nächsten Schritt muss man den Boden so vorberieten, dass er sauber und trocken ist.

Erst dann kann man damit anfangen den Fensterkitt einzubringen. Und selbst das ist nicht ganz so einfach, denn häufig braucht man eine gewisse Übung beim Abschätzen der Masse. Kleine Rollen muss man so anfertigen, dass sie auch tatsächlich in den Falz des Fensters reinpassen. Ansonsten entstehen Blasen, die ungewollt zu einer schlechteren Abdichtung führen und somit die Heizkosten im Winter nur unnötig erhöhen.

Was ist zu beachten um Fensterkitt zu überstreichen

Bevor man mit dem Gedanken spielt den Fensterkitt zu überstreichen, sollte man sich vergewissern, dass mindestens eine Woche vergangen ist. Dies ist natürlich kein offizieller Wert, sondern lediglich ein Richtwert. Die tatsächliche Dauer hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Und daher sagt man auch, dass man mindestens eine Woche warten sollte. Der Boden und Untergrund müssen ferner so aufbereitet sein, dass der Fensterkitt aufgetragen werden kann. Wenn der Untergrund nicht sauber und trocken ist, so entsteht kein vernünftiges Fundament, um die Fenster richtig abzudichten. Wie man den Untergrund richtig vorbereitet, das haben wir in einem unserer anderen Artikel beschrieben.

Weiterhin sollte man darauf achten, dass man die Oberfläche am besten gar nicht anrührt. Eine Woche zu warten ist nicht viel, und die Geduld sollte schon da sein, um sich Zeit zu lassen. Denn wenn man eilt, können ungewollte Fettflecken und sonstige Verschmutzungen auf der Oberfläche entstehen, und dies sieht einfach nicht schön aus. Erst, wenn mindestens eine Woche vergangen ist, kann dazu übergehen den Fensterkitt mit seiner gewünschten Farbe zu überstreichen.

Video: Fensterrahmen lackieren & Rundumerneuern

Wie bereite ich den Fensterkitt zum Überstreichen vor

Bevor man mit dem Überstreichen beginnt, sollte man mindestens eine Woche gewartet haben. Des Weiteren sollte man bereits neuen Fensterkitt vorfinden, der nach dem Entfernen der alten Kittreste in dem Falz eingeführt worden ist. Damit dies überhaupt möglich ist, muss in einem ersten Schritt alter Fensterkitt vollständig entfernt werden.

Die vollständige Entfernung hat den Vorteil, dass der alte Kitt komplett durch neuen ausgetauscht wird, und das Eigenheim richtig abgedichtet wird. Alten Fensterkitt kann man mit einem Spachtel entfernen, den man in jedem Baumarkt bekommt. Es empfiehlt sich dabei eine Schutzbrille, Arbeitshandschuhe, Lederschürze oder Sicherheitsschuhe zu tragen. Denn das Entfernen von alten Kittresten ist keine saubere Arbeit, man wird mit viel Schmutz und Dreck konfrontiert werden.

Beim Entfernen der alten Kittreste sollte man sorgfältig vorgehen. Denn Fensterglas kann brachen. Nachdem der alte Fensterkitt beseitigt ist, entfernt man Schmutz und Staub. Bei hartnäckigen Verschmutzungen kann man auch ein Gemisch aus Wasser-Ammoniak verwenden. Dies sorgt dafür, dass selbst die schwersten Verschmutzungen entfernt werden können. Wenn auch die letzten Verschmutzungen beseitigt sind, lässt man den Fensterfalz trocknen und klebt das Glas und Holz richtig ab.

Mit dem Anbringen des neuen Fensterkitts kommt man dem Überstreichen mit Farbe schon viel näher. Hier muss man den neuen und frischen Fensterkitt richtig kneten und in Form einer Wurst bringen. Die Rolle muss so geformt werden, dass sie auch wirklich in den Falz reinpasst und ihn ausfüllt. Dies ist sehr wichtig, denn bei der Entstehung von Blasen kann nicht sichergestellt werden, dass die Fenster richtig abgedichtet werden.

Damit man den Kitt richtig in den Falz reindrücken kann, nutzt man ein Kitt Messer. Auch dieses bekommt an mit dem Kauf von Fensterkitt oder man besorgt es sich in einem Baumarkt. Mit dem Kitt Messer zieht man den Kitt nun in die Ecken im 45-Grad-Winkel ab. Der Fensterkitt sollte dabei gleichmäßig verteilt werden, und keine Lücken aufweisen.

In einem letzten Schritt muss der Fensterkitt nun trocknen. Dies kann abhängig von der Witterung, der Oberfläche und der Konsistenz des Fensterkitts mindestens eine Woche dauern, und vielleicht auch zehn Tage. Während dieser Zeit sollte man die Oberfläche nicht anrühren, da ansonsten Flecken entstehen oder die Fenster beschädigt werden. Erst, wenn der Fensterkitt trocken ist und mindestens eine Woche vergangen ist, kann man den Fensterkitt mit einer neuen Farbe überstreichen. Dies ist gleichzeitig sehr nützlich, da der neue Fensterkitt nicht so schnell austrocknet.

Grundierung

Es ist darauf zu achten, dass die Falze bei der Verarbeitung des Fensterkitts staubfrei, und trocken sind. Auf der anderen Seite darf die Grundierung nicht so stark sein, dass das Holz einen Porenverschluss erleidet.

AngebotBestseller Nr. 1
Ultrament Vollschutz-Lasur 7-in-1, farblos, 5l
96 Bewertungen
Ultrament Vollschutz-Lasur 7-in-1, farblos, 5l
  • Feuchteabweisende Grundierungslasur
  • Anwendungsbereich: Außenbereich
  • Anwendbar auf: Holz-Gartenhäuser, Carports, Fassaden, Holz-Vordach, Pergolen

Welche Farbe / Lack verwende ich am besten um Fensterkitt zu überstreichen

Beim Überstreichen ist darauf zu achten, dass nur elastische Lacke und Farben verwendet werden. Wenn eine Farbe aufgetragen wird, die nicht luftdurchlässig ist, dann oxidiert die Farbe nicht so schnell und die Lebensdauer des Fensterkitts wird reduziert. Wichtig ist hier, dass ein Anstrich nach dem Kitten erfolgen sollte, wenn der Lack die Holzporen verschließt. Natürlich ist es nicht schlecht sich beim Fenster-Hersteller darüber zu informieren, welchen Fensterlack man verwenden sollte.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2

Wie klebe ich die Glasscheiben für das Überstreichen von Fensterkitt am besten vor

Bevor man den Fensterkitt überstreicht, sollte man den Fensterrahmen und die Glasscheiben abkleben. Leider gehört das Abkleben zu den eher unbeliebten Aufgaben beim Renovieren. Trotzdem muss es gemacht werden, und zwar richtig. Man nehme ein Malerkleberband und setzt es in ein paar Millimeter zur Wandfläche an. Man bedeckt einen großen Teil des Fensters mit Klebeband. Gleichzeitig klebt man über alle Fensterflächen Abdeckpapier. Das Material soll man so am Fensterrahmen befestigen, dass man dadurch die gesamte Glasfläche richtig schützt.

Welches Klebeband verwende ich am besten zum Abdecken beim Streichen von Fensterkitt

Ob man es glaubt oder nicht, das richtige Klebeband ist für den Erfolg des Abdeckens sehr wichtig. Grundsätzlich kann man ein Maler-Krepp-Klebeband nutzen. Es ist aber nicht immer die beste Wahl. Es gibt nämlich Klebebänder, die sich überhaupt nicht oder nur sehr schwer lösen. Und andere Klebebänder weichen schnell auf.

Doch zum Glück hat der Fachhandel die Hauptproblematik erkannt und bietet nun ein umfangreiches Angebot an Klebebändern an. Wenn man beispielsweise in einen Baumarkt geht, so wird man beindruckt sein, wenn man das Angebot an Klebebändern sieht. Damit man das richtige Klebeband findet, fragt man im Fachhandel nach oder recherchiert eigenständig im Internet.

Wichtig ist, dass Klebebänder nach dem Untergrund ausgewählt werden sollten. Daher gibt es hier Unterschiede zwischen Holz, Metall, lackierten und nicht lackierten Fenstern und vielem mehr. Daher sollte man ganz genau wissen auf welchem Untergrund das Klebeband kleben soll.

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Welchen Pinsel verwende ich am besten um Fensterkitt zu überstreichen

Neben dem Klebeband spielt auch der Pinsel eine wichtige Rolle für den Gesamterfolg dieser Arbeit. Ein schlechter Pinsel kann dazu führen, dass die Qualität der Arbeit leiden muss. Und so ist es auch kein Wunder, dass erfahrene Maler oder Handwerker Pinsel nutzen, die ein bisschen mehr Geld kosten, dafür aber die gewünschte Qualität liefern. Denn eines ist sicher, mit einem schlechten Pinsel wird man nur frustriert.

Grundsätzlich sollte man sich zuerst die Frage stellen, was man nutzen möchte. Eine Farbrolle zum Beispiel eignet sich hervorragend, um größere Flächen zu streichen. Natürlich hat ein Fenster jetzt nicht große Flächen, aber Ausnahmen gibt es bestimmt.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
TOP Handwerker Fensterpinsel Chinaborste schwarz 70% Tops 40 mm Beschneidepinsel Lackierpinsel Lasurpinsel
2 Bewertungen
TOP Handwerker Fensterpinsel Chinaborste schwarz 70% Tops 40 mm Beschneidepinsel Lackierpinsel Lasurpinsel
  • Fensterpinsel mit reinen schwarzen Chinaborsten, 70% Top Borsten.
  • Zweifach gekocht, Zwinge aus rostbeständigem Stahl.
  • Hervorragend für Lack und Lasur Anstriche an Fenstern und eckigen Profilen.
Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
H&G Ringpinsel Gr. 2 Standard
4 Bewertungen
H&G Ringpinsel Gr. 2 Standard
  • Kunststoffzwinge
  • Größe: 2

Ein Rundpinsel hat einen runden auslaufenden Stil. Die Qualität dieses Pinsels ist abhängig von der Form der Borste sowie der Länge. Eine hohe Qualität kann man an diesem Pinsel erkennen, wenn man eine eingearbeitete Korkscheibe in der Farbkammer sowie einen Nylon-Fadenvorband sieht. Dann wird ein hohes Farbhaltevermögen garantiert. Der Rundpinsel eignet sich sehr gut für das Überstreichen von Fensterkitt auf Fenstern. Er kann aber auch genutzt werden, um Rohre oder Ecken zu bestreichen.

Der Flach- oder Lackierpinsel wird in breiten Blechen gefasst und oftmals zum Lackieren eingesetzt. Er ist in verschiedenen Stärken vorhanden und je größer die Stärke, desto mehr kann man auch davon ausgehen, dass die Qualität höher ist. Auch der Flachpinsel eignet sich für größere Flächen oder für das Bestreichen von großen Fenstern.

Dann gibt es noch den Fensterpinsel und wie der Name schon sagt, ist er hervorragend für das Bestreichen von Fenstern geeignet. Er besitzt einen Schrägschritt und gewährleistet eine perfekte Linienführung an Fensterrahmen.

Schließlich gibt es noch den Plattpinsel. Dieser besitzt eine abgewinkelte Form. Er ist somit in der Lage selbst in die kleinsten Ecken zu kommen und diese zu bemalen. Er eignet sich ebenfalls für das Bestreichen von Fenstern. Denn Innenkanten und Fensterfalze, wie man sie auf Fenstern gewohnt ist, sollen für ihn kein Problem darstellen.

Basierend auf diesen Erkenntnissen lohnt es sich mit den verschiedenen Formen eines Pinsels auseinanderzusetzen, bevor man sich einen Pinsel zum Überstreichen des Fensterkitts kauft.

Ähnliche Suchanfragen:
Close