Fernseher mit WLAN verbinden! TV mit Internet verbinden! (Mit/Ohne Kabel)

Fernseher mit wlan verbinden, tv/fernseher mit dem Internet verbinden, das geht mit samsung, philips, grundig, panasonic, telefunken, lg, sony und toshiba.


Warum den Fernseher mit WLAN verbinden?
Die erste Voraussetzung, um ein Fernseher mit W-Lan zu verbinden, ist die Nutzung eines modernen Smart-TVs bzw. muss das TV-Gerät über einen Netzwerkanschluss verfügen. Jetzt kann das Fernsehgerät mit dem Internet bzw. dem W-LAN verbunden werden, sodass deutlich mehr Funktionen genutzt werden können. Die Vorteile liegen hierbei klar auf der Hand. Hat man eine Sendung im Fernsehen verpasst, kann man diese aus der Mediathek des Senders anschauen, man kann Filme auf Abruf starten, kann das Onlineradio nutzen oder von weiteren Zusatzdiensten wie Netflix und Amazon Prime Video profitieren. Des Weiteren kann man über den Router das Fernsehgerät mit einer externen Festplatte verbinden und so Filme und Dias schauen oder Musik hören.

DYON Smart 32 XT 80 cm (32 Zoll) Fernseher (HD Smart TV, HD Triple Tuner (DVB-C/-S2/-T2), Prime Video, Netflix & HbbTV) [Modelljahr 2020]
MEDION X15511 138,8 cm (55 Zoll) UHD Fernseher (Smart-TV, 4K Ultra HD, Dolby Vision HDR, Micro Dimming MEMC, Netflix, Prime Video, WLAN,Triple Tuner, DTS, PVR, Bluetooth)
JVC LT-24VH5965 60 cm / 24 Zoll Fernseher (Smart TV inkl. Prime Video / Netflix / YouTube, HD-Ready, Bluetooth, Triple-Tuner)

Wie den Fernseher mit WLAN verbinden?
Als erstes muss das Fernsehgerät mit dem Internetrouter verbunden werden. Neben der kabelgebundenen Möglichkeit kann man dies auch per W-LAN. Dazu wird das TV-Gerät ins heimische W-LAN Netz eingewählt. Vorteil hierbei ist, dass keine Kabel quer durch die Wohnung bis zum Router verlegt werden müssen. Ist der Fernseher im Netzwerk angemeldet, drückt man bei der Fernseh-Fernbedienung den Punkt Menü und wählt unter Netzwerk die entsprechende Netzwerkverbindung aus. Zur Sicherheit sollte der Verschlüsselungscode eingegeben und gespeichert werden. Die weitere Einrichtung erfolgt automatisch. Nach der Anmeldung können die zahlreichen Internetangebote über das TV-Gerät genutzt werden.

Was tun bei WLAN-Störungen beim Fernseher?
Kommt es bei Fernsehprogramm über W-LAN zu Aussetzern und zu Störungen, so liegt dies meist an einer schlechten W-LAN-Verbindung. Die Ursachen sind hierbei verschieden. Grund kann ein veralteter Router sein, aber auch Störungen aus nachbarschaftlichen Netzwerken. Als erstes sollte man prüfen, ob der Router möglichst zentral steht. Der Abstand zwischen Router und Fernsehgerät sollte möglichst gering sein. Weder eine dicke Wand noch ein Regal oder Ähnliches sollte den Empfang stören. Mit einem kostenlosen Analysetool kann man die empfangsstärke ganz leicht messen. Wenn möglich sollte ein 5-GHz-Band genutzt werden. Ist dies nicht möglich, dann reicht es vielfach auch, wenn man den Kanal wechselt. Die meisten Router finden jedoch den stärksten Kanal automatisch. Ist die Reichweite des W-LAN innerhalb der Wohnung zu klein, kann man diese mit einem Repeater erweitern.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"