Gasdruckdämpfer für Möbel und Heckklappen

Gasdruckdämpfer finden in vielen Bereichen Anwendung

Gasdruckdämpfer Gasfeder für Heckklappe und Kofferraum

9.2

GESAMTBEWERTUNG

9.2/10

Positiv

  • Gasfeder für Heckklappe
  • Ausschubkraft: 550N
  • Länge: 480mm
  • Hub: 200mm
  • 18mm Kolbenstangendurchmesser

Negativ

  • keine Bekannt

Was ist ein Gasdruckdämpfer

Ein Gasdruckdämpfer wird oft auch als Gasfeder bezeichnet. Es handelt sich um eine pneumatische Feder, welche Gas nutzt, um ihre volle Federkraft zu entfalten. Das Gas steht unter Hochdruck und gewährleistet somit auch eine zuverlässige und funktionstüchtige Federung. Im Vergleich mit Schraubenfedern braucht die Gasdruckfeder nur wenig Platz. Gasdruckfedern bieten einen integrierten Dämpfungsmechanismus, welcher insbesondere bei Lattenrosten sehr nützlich ist. Der Gasdruckdämpfer wird bei Lattenrosten vorwiegend eingesetzt, wenn dieser eine Bettkastenfunktion beinhaltet.

Der Gasdruckdämpfer ist ein Verstell-Element, welches sich aus einem Druckrohr, einer Kolbenstange und diversen Anschlüssen besteht. Der Dämpfer ist mit komprimierten Gas gefüllt, welche den Innendruck bestimmt. Dieser Druck hat einen wesentlichen Einfluss auf die Querschnittsfläche der Kolbenstange. Dadurch wird eine Kraft in Ausschubrichtung ausgelöst. Der Kolben hat die Aufgabe zu dämpfen und zu führen.

Alle Druckfedern besitzen einen Zylinder und einen Kolben, welcher sich darin bewegt. Abhängig vom Einsatzzweck sind beide Seiten oder auch nur eine Seite des Kolbens mit Gas gefüllt. Glasdruckfedern, welche aufwendiger verbaut sind, können auch aus einem Trennkolben bestehen, welcher zwei unterschiedliche Bereiche mit Gas und Öl trennt.

Wie funktioniert ein Gasdruckdämpfer

Gasdruckfedern verfügen über ein mit Gas gefülltes Druckrohr, wo meist Stickstoff zum Einsatz kommt. Der Kolben bewegt sich innerhalb des Druckrohres mit einer verbundenen Kolbenstange. Dabei kann das Gas nur durch eine kleine Öffnung entweichen, wenn der Kolben in das Druckrohr reingeschoben wird.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2

Weiterhin muss der Druck im Druckrohr auch ansteigen. Problematisch ist bei einem Gasdruckdämpfer häufig die Dichtung. Des Weiteren können auch kältere Temperaturen die Leistungsfähigkeit des Dämpfers beeinträchtigen, weil der Gasdruck nämlich sinkt.

Was ist bei Gasdruckdämpfern an der Heckklappe zu beachten

Es kann durchaus passieren, dass pneumatische Gasdruckdämpfer, welche bei einer Heckklappe eingesetzt werden, ausfallen können. Dadurch geht die dämpfende Wirkung verloren und die Klappe fällt zu. Dadurch kann das Verletzungsrisiko erhöht werden. Gleichzeitig kann auch die Klappe beschädigt werden und dann muss man zahlen.

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

In der Regel ist der Wechsel der Heckklappendämpfer ein Kinderspiel. Daher sollte man auch nicht zu lange zögern und die Gasfedern bei einem Defekt auch sofort austauschen. Dazu braucht man zum Glück auch keine besonderen Kenntnisse oder Erfahrungen. Jedoch kann es nicht schaden, wenn man den Partner oder die Partnerin zur Hilfe ruft, welcher die Heckklappe offenhält, während man den Austausch vornimmt.

Damit Sie den Heckklappendämpfer austauschen können, brauchen Sie neue Gasfedern, denn eine Reparatur der alten Dämpfer ist nicht möglich. Die Gasdruckfeder steht in den meisten Fällen unter Druck. Sie sollte auf keinen Fall geöffnet werden. Auf diese Weise vermeidet man Verletzungen. Die Gasfeder hat oben und unten Haltemulden, welche auf den beiden Halteköpfen liegen. Sie sind weiterhin durch eine Klammer befestigt und gesichert.

Als Nächstes geht es nun darum, dass man die Halteklammer mit einem Schraubenzieher oder anderen spitzen Gegenstand löst. Dabei sollte man auch darauf achten, dass man weder den Lack noch Dichtungen in der Nähe des Haltekopfes beschädigt.

Wenn die untere Halteklammer nun entfernt ist, kann man den defekten Heckklappendämpfer einfach abziehen. Nun sollten die Kugelköpfe gründlich gereinigt werden, bevor die neue Gasfeder eingesetzt wird. Beim Einbau sollte man darauf achten, dass die Heckklappendämpfer auch richtig ausgerichtet sind. Ansonsten muss man den Austausch und die Ausrichtung erneut vornehmen, was unheimlich viel Zeit kostet.

Beim Einbau sollte man zudem darauf achten, dass die Kupplung mit den neuen Klammern gesichert wird. Diese findet man in der Regel auch im Lieferumfang. Sollte dies nicht der Fall sein, dann sollte man sich in ein entsprechendes Fachgeschäft begeben. Alternativ macht es natürlich Sinn schon vor dem Kauf der neuen Heckklappendämpfers darauf zu schauen, dass die Klammern bereits im Lieferumfang enthalten sind.

Es ist zu empfehlen den Austausch auf beiden Seiten vorzunehmen. Auf diese Weise erreicht man auch eine gleichmäßige Dämpfung. Wenn die Gasfeder zu lange gelagert wurde, kann es passieren, dass die Dichtung an der Kolbenstange anhaftet. Dadurch kann es passieren, dass die Dämpfer bei den ersten Bewegungen nur schwerfällig bewegt werden können. Jedoch passiert dies nur am Anfang. Schon nach kurzer Zeit können die Dämpfer problemlos genutzt werden. Beim Kauf sollte man auch darauf achten, dass die Rückstellkraft auch zum Auto passt.

Kann ich den Gasdruckdämpfer beim Bürostuhl austauschen

Zunächst kann die Höhenverstellung Ihres Bürostuhls nur vorgenommen werden, wenn die Gasdruckfeder auch funktioniert. Ansonsten wird es schwer sein den Bürostuhl richtig zu verwenden. In den meisten Fällen treten dann auch Schmerzen am Nacken und am Rücken ein. Wenn Federn zu lange eingesetzt werden, kann die Stabilität darunter leiden oder das Hochfahren des Stuhls nicht mehr gewährleistet werden. Für die meisten Bürostühle gibt es zum Glück Ersatzfedern, die man mit den alten Federn austauschen kann.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Beim Austausch einer Gasdruckfeder beim Bürostuhl gehen Sie folgendermaßen vor:

Damit Sie gleich loslegen können, müssen Sie den Bürostuhl vertikal auseinanderbauen. Der Umfang der Demontage ist abhängig von der Konstruktionsarte des Stuhls. Sofern der Stuhl mit einer Rückenlehne mit Kipp- und Neigemechanik ausgestattet ist, ist die Reparatur bei einer existierenden Lehnenbefestigung zu empfehlen. Der Stuhl kann mit der Sitzfläche nach unten auf eine Tischkante gelegt werden.

Weiterhin müssen Armlehmen demontiert werden, sofern diese überhaupt vorhanden sind. Dieser Arbeitsschritt ist aber unter Umständen vermeidbar. Entscheidend ist, dass die vertikale Befestigung des Bürostuhls berücksichtigt werden muss, um den Stuhlfuß von der eigentlichen Sitzfläche zu trennen. Sollte der Federkolben der Mittelstange aus dem Fußkreuz herausragen, dann sollte man kopfüber arbeiten.

Für die weitere Vorgehensweise braucht man eine neue Gasdruckfeder sowie folgende Werkzeuge.

  • Kriechöl
  • Gummihammer
  • Schraubwerkzeug

In einem ersten Schritt fett man die das Ganze ein. Dazu muss man die Gasdruckfeder aus der losten Steckverbindung lösen. Da diese oft sehr oft festsitzt, und man diese auf normale Art und Weise nur schwer herausbekommt, sollte man Kriechöl verwenden. Das Öl wird bei diesem Arbeitsschritt also auf beiden Seiten auf die ringförmigen Fugen heraufgesprüht, welche sich zwischen Stange und Fußkreuz befinden. Das Öl wird anschließend für fünf Minuten einwirken.

Als Nächstes geht es darum den Tropfschutz zu entfernen. Bei einigen Gasdruckfedern ist eine Schutzklappe als Tropfschutz integriert. Diese muss natürlich entfernt werden. Bei hochwertigen Stühlen können Verschraubungen vorhanden sein, welche zunächst gelöst werden müssen.

Anschließend müssen die vorstehenden Federkolben herausgelöst werden. Dazu wird das Fußkreuz kopfüber befestigt und dann mit einem Gummihammer in der Mitte bearbeitet, damit der Zylinder aus dem Fuß herausgelöst wird.

Nun hält man das Stuhlunterteil an der Mittelstange fest. Mit einem Gummihammer wird jetzt kreisförmig auf die einzelnen Fußausläufer geschlagen. Dabei verhindern gleichmäßige Schläge, dass die Kolbensitze verkanten.

Schließlich kann man die neue Gasdruckfeder einstecken und festhämmern. Gegebenfalls sollte man mit leichten Schlägen nachhelfen, wenn die Gasdruckfeder nicht richtig eingesetzt werden kann. Abhängig von der Bauart können auch Halte- oder Stützringe befestigt werden, welche sich bei der Demontage des Bürostuhls gelöst haben. Diese sind in gleicher Position und in gleicher Reihenfolge zu platzieren.

Wo finden Dämpfer mit Gasdruck aus Edelstahl Einsatz

Gasdruckdämpfer aus Edelstahl werden im Werkzeugbau aufgrund ihrer hohen Leistungsdichte eingesetzt. Besonders, wenn große Federkräfte auf kleinem Raum gebraucht werden, sind Dämpfermit Gasdruck aus Edelstahl wichtig.

Die Gasdruckfeder besteht in ihrer einfachsten Ausführung aus einem Zylinder sowie einer geraden Stange aus Edelstahl. Diese wird als Kolbenstange bezeichnet. An einem Ende ist der Kolben befestigt, welcher sich zyklisch in und Druckrichtung bewegt. Der Zylinder enthält einen gasförmigen Stickstoff, der unter Druck steht. Daher sollte man auch nicht auf die Idee kommen diesen Zylinder zu öffnen.

Beim Zusammendrücken strömt das im Zylinder befindliche Gas durch einige Löcher in den oberen Bereich des Kolbens. Während dieser Phase wird das Volumen des Zylinders verringert. Dadurch kommt es zu einem höheren Druck im Inneren des Zylinders. Somit wird auch die Kraft erhöht.

Wenn nun der Querschnitt der Löcher angepasst wird, können Durchfluss des Gases und die Gleitgeschwindigkeit der Kolbenstange reguliert werden.

Die Oberfläche der Kolbenstange ist für die Aufrechterhaltung des Gasdrucks wichtig. Daher darf sie nicht mit scheuernden Gegenständen oder korrosiven Chemikalien in Berührung kommen. Beim Anbringen der Gasfeder müssen unterer und oberer Anschluss sich auf einer Linie befinden. Die Dichtung darf nämlich nicht zu stark beansprucht werden. Während der gesamten Hubbewegung muss diese Ausrichtung beibehalten werden. Sollte dies aus irgendeinem Grund nicht möglich sein, müssen Gelenkanschlüsse eingesetzt werden, welche eine korrekte Ausrichtung ermöglichen.

Daher lautet die Empfehlung die Federn mit glatten Stiften zu befestigen, statt Gewindebolzen einzusetzen. Bei der Nutzung der Gasfeder muss zudem darauf geachtet werden, dass die Zugkräfte nicht größer als die Schubkraft der Gasfeder sind.

Schließlich ist die Gasfeder aus Edelstahl darauf ausgelegt, ein Gewicht abzufangen, welches für jeden Nutzer zu schwer wäre. Damit die Lebensdauer der Gasfeder und gleichzeitig die Sicherheit gewährleistet werden können, müssen Planer und Konstrukteure die Dämpfer regelmäßig überprüfen. In einigen Fällen muss der Anwender die Gasfedern auch eigenständig austauschen, wie es zum Beispiel am Auto ist. Sofern Gasfedern für einen längeren Zeitraum nicht genutzt werden, verkleben sie.

Gasdruckdämpfer für Möbel und Heckklappen
5 (100%) 2 votes

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close