Spachtelmasse für Rigips: Rigips verspachteln einfach erklärt und gezeigt

Spachtelmasse für Rigips: Rigips verspachteln einfach erklärt und gezeigt
Spachtelmasse für Rigips: Rigips verspachteln einfach erklärt und gezeigt
Rigips selbst verspachteln für Heimwerker einfach erklärt. In der Praxis gezeigt wie Spachtelmasse für Rigips verarbeiten. Was bedeuten dabei die Qualitätsstufen Q1 – Q2 – Q3 – Q4. Welche Spachtelmasse am besten zum verspachteln von Trockenbauplatten verwendet wird.

Rigipsplatten verspachteln in den Qualitätsstufen Q1 – Q3

Rigipsplatten verspachteln kann übrigens nur der Profi? Sie trauen Sich nicht selbst an das Verspachteln, weil Sie gar nicht wissen, wie Sie vorgehen müssen?

Was für Spachtelmasse für Rigips benötigen Sie und was sind währenddessen die verschiedenen Qualitätsstufen des Verspachtelns von Rigipsplatten? Wir sagen Ihnen nicht nur was für Material Sie benötigen, sondern leiten Sie Schritt für Schritt durch das Verspachteln der Rigipsplatten.

Nebenbei erlernen Sie auch noch, was die einzelnen Qualitätsstufen bedeuten und welche Sie zuletzt anwenden sollten.

Praxistipp: Die richtige Größe von Rigipsplatten wählen

Welches Material wird benötigt?

Um Rigipsplatten sorgfältig zu verspachteln benötigen Sie allerdings in erster Linien natürlich ein Spachtelpulver Ihrer Wahl.

Des Weiteren benötigen Sie einen Eimer, hierbei ist darauf zu achten, dass dieser sauber ist, so werden störende Klumpen in der Spachtelmasse vermieden. Um das Spachtelpulver zu mischen benötigen Sie anschließend Wasser.

Einen handelsüblichen Glätter und einen Gipskartonspachtel sollten Sie zudem auch bei sich haben. Als Letztes benötigen Sie dazu nun noch so genannte Fugendeckstreifen.

Heimwerken Rigips verspachteln einfach erklaert
Heimwerken Rigips verspachteln einfach erklaert

Das Verspachteln der Rigipsplatten

Um die Spachtelmasse anzumischen geben Sie das Wasser in Ihren Eimer und streuen Sie anschließend das Spachtelpulver hinein. Warten Sie 2 – 3 Minuten und vermischen anschließend Sie die Masse nun mit dem Spachtel. Jetzt können Sie die Masse beispielsweise mithilfe des Glätters in die Fuge drücken und diese entlang der Fuge nach oben ziehen.

Danach bringen Sie den Fugendeckstreifen mittig über die gesamte Fuge an. Gehen Sie darüber hinaus jetzt noch einmal mit der Spachtelmasse drüber. Ist die Fuge fertig verspachtelt, verspachteln Sie dementsprechend nun auch alle Schraubenlöcher. Die Qualitätsstufe 1 ist darauf hin erreicht.

Die Qualitätsstufe 2 wird demzufolge erreicht, indem Sie die Fuge ein weiteres Mal verspachteln. Verspachteln Sie dazu die Fuge und die Bohrlöcher großflächig über die ganze Rigipsplatte erneut, erhalten Sie die Qualitätsstufe 3. Die Qualitätsstufe 3 ist die handelsüblichste Stufe und stellt die Grundlage zum Streichen oder Tapezieren dar.

4.7/5 - (22 votes)

Originally posted 2021-05-24 08:06:00. Republished by Blog Post Promoter

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"