Metalldübel als Hohlraumdübel für Rigips

Hohlraum-Metalldübel Set mit Montagezange

9.4

GESAMTBEWERTUNG

9.4/10

Positiv

  • SPREIZANKER MIT SPREIZDÜBEL
  • WANDANKER MIT STAHL DÜBEL
  • HOHLRAUM-METALLDÜBEL SET
  • 81 Teile M4 M5 bei 4 Schaftlängen 39 45 58
  • Gips Holz Leichtbau Ankerhülse Bolzenanker

Negativ

  • keine Bekannt

Wie funktioniert ein Metalldübel als Hohlraumdübel für Rigips?

Rigipsplatten erscheinen einerseits sehr praktisch, weil sie eine saubere Art der Wandverkleidung darstellen, die sich zudem sehr schnell aufbauen lässt. Allerdings stellen Platten aus Gipskarton eine besondere Herausforderung dar, wenn sie Lasten tragen sollen.

Des Rätsels Lösung sind verschiedene Formen von Gipskartondübeln, unter denen die Metallhohlraumdübel  die stabilste und tragfähigste Variante darstellen. Wenn man das Grundprinzip einmal kennengelernt hat, lassen sich diese auch als Metallzugdübel bekannten Hohlraumdübel auch spielend einfach verwenden.


Wann am besten eine Metallzugdübeln verwenden?

Grundsätzlich eignen sich Gipskartonwände nicht dafür, extrem schwere Lasten zu tragen. Wenn dies notwendig ist, muss die entsprechende Verschraubung in die hinter dem Gipskarton befindliche, tragende Wand gesetzt werden, auch wenn die Aufhängung anschließend durch die Rigipsplatte hindurchgeführt wird.

Doch auch bei Verschraubungen, die tatsächlich an der Rigipsplatte selbst erfolgen, gibt es Unterschiede in der Tragfähigkeit. Für ganz leichte Gewichte, etwa für kleinformatige Wandbilder, kann man meistens sogar auf einen einfachen Bildernagel zurückgreifen. Gipskartondübel, die direkt in der Rigipswand verschraubt werden, können bereits größere Lasten tragen.

Ein Metallzugdübel schließlich stellt die stabilste Variante eines Dübels dar, der an einer Rigipsplatte befestigt werden kann. Diese Dübelform eignet sich zum Beispiel für Hängeschränke in Küche und Bad, für große Spiegel oder den Spülkasten einer Toilette. Im Zweifel sind die Tragfähigkeit des Metalldübels sowie der Rigipswand natürlich abzuklären, damit es später nicht zu bösen Überraschungen kommt.

Was brauche ich zum Setzen eines Metallhohlraumdübels?

Um einen Metallhohlraumdübel zu setzen, benötigt man kaum mehr als die handwerkliche Grundausstattung, wie sie jeder Heimwerker zu Hause hat. Der Metallhohlraumdübel wird in den meisten Fällen direkt mit der zugehörigen Schraube verkauft. Außerdem muss man sich einmalig eine Spezialzange anschaffen, die beim Setzen von Metallzugdübeln unerlässlich ist.

Eine Bohrmaschine mit einem geeigneten Bohrer in der richtigen Größe ist ebenfalls notwendig, um einen Metallhohlraumdübel setzen zu können.

Angebot TOX Metall-Hohlraumdübel-Sortiment Acrobat Set verzinkt 60 tlg., für Befestigungen in Gipskartonplatten, 1 Stück,  094901111
Angebot TOX Gipskartondübel Spiral Plus 37-2 mit Linsenkopfschraube 4,5 x 35 mm, für einlagige und doppelbeplankte Gipskartonplatten, 50 Stück
Angebot fischer HM 6x52 S - Hohlraum-Metalldübel mit Schraube zum Befestigen von Bildern, Gardinenschienen in Plattenbaustoffen - 20 Stück - Art.-Nr. 48043

Wie montiere ich einen Hohlraum-Metalldübel richtig?

Um einen Metall-Hohlraumdübel korrekt setzen zu können, muss man sich mit dessen Funktionsweise vertraut machen. Diese sieht folgendermaßen aus: Der Metallzugdübel ist so lang, dass er durch die Gipskartonplatte bis in den dahinter befindlichen Hohlraum hineingreift.

Ein spezieller Mechanismus sorgt dafür, dass sich der gesetzte Dübel in diesem Hohlraum auffaltet und dadurch besonders sicher fixiert wird. Es ist für diese Art eines Metalldübels also unbedingt notwendig, dass sich hinter der Gipskartonwand ein ausreichender Hohlraum befindet.

Um den Hohlraum-Metalldübel zu setzen, wird zuerst ein Loch mit dem richtigen Durchmesser durch die Rigipswand bis in den Hohlraum gebohrt. Anschließend wird der Metalldübel nebst zugehöriger Schraube eingesetzt. Anschließend wird die Schraube leicht eingedreht, sodass man die Zange gut ansetzen kann. In den meisten Fällen findet man hierzu auch exakte Angaben des Herstellers auf der Verpackung.

Mit der Zange wird die Schraube nun herausgezogen, während der Dübel gleichzeitig an Ort und Stelle gehalten wird. Durch diesen Handgriff wird der hintere Bereich des Metall-Hohlraumdübels aufgefaltet und verankert sich hinter der Gipskartonplatte. Sobald der Dübel sicher fixiert ist, kann die Schraube komplett eingedreht werden. Sie ist sofort soweit belastbar, wie der Hersteller es auf der Dübelverpackung angibt. Zu berücksichtigen ist aber auch immer die Stabilität der Rigipswand selbst. In vielen Fällen ist es erforderlich, größere Gewichte auf mehrere Metallhohlraumdübel zu verteilen.

Wie entferne ich einen Hohlraumzugdübel richtig?

Wenn ein Metallhohlraumdübel nicht mehr benötigt wird, weil ein Umzug ansteht oder der Raum umgebaut wird, kann er recht einfach wieder entfernt werden. Dafür wird er zuerst freigelegt, bis die Schraube gut erreichbar ist.

Diese Schraube muss nun ein Stück herausgeschraubt werden. Auch hier gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Dübeln, daher sind die Angaben des Herstellers im Zweifelsfall maßgeblich. Mit einem bereitliegenden Hammer wird die Schraube anschließend kräftig zurück in den Dübel geschlagen. Dadurch faltet sich das Metall hinter der Rigipswand wieder zusammen, sodass der Metalldübel vollständig wieder herausgezogen werden kann. Falls notwendig, muss anschließend nur noch die Bohrung in der Rigipswand verspachtelt werden.


Fazit: Ist ein Metallzugdübel immer die bessere Wahl für Rigips?

Ein Metallzugdübel ist die stabilste, aber nicht die einzige Variante eines Dübels, die bei einer Gipskartonwand verwendet werden kann. Genutzt wird sie vor allem bei größeren Lasten, die direkt an der Gipskartonwand befestigt werden sollen oder müssen. Extrem schwere Gewichte (zum Beispiel die Stufen einer Treppe oder das Grundgerüst einer Galerie) kann die Rigipswand zwar nicht tragen, wohl aber mittelschwere Lasten, beispielsweise Hängeschränke, größere Spiegel oder auch große Wandbilder.

In solchen Fällen sind Metallhohlraumdübel die beste und sicherste Wahl. Ob und wann ein Gewicht auf mehrere dieser Dübel aufgeteilt werden muss, ist immer vom Einzelfall abhängig. Hier kann im Zweifel der Hersteller der Metallzugdübel weiterhelfen, manchmal aber auch der Hersteller des aufzuhängenden Gegenstandes. Bei Hängeschränken ist die Gewichtsverteilung auch deshalb notwendig, damit diese genau waagerecht an der Wand hängen.

Für die Anbringung kleinerer Gewichte sind Metallzugdübel allerdings überdimensioniert. Kleine Bilder lassen sich auch am Rigips per Bildernagel befestigen, bei etwas erhöhtem Gewicht hingegen fällt die Wahl eher auf Gipskartondübel aus Metall oder Kunststoff. Je nach Vorhaben und genauer Beschaffenheit der Wand kann man sich auch für einen Universaldübel oder einen Kippdübel entscheiden. Diese bekommt man im Handel auch für deutlich weniger Geld als die stabilen Metall-Hohlraumdübel.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"