Metallkleber – Die Alternative zum Löten und Schweißen

UHU Spezialkleber Metall

9.1

GESAMTBEWERTUNG

9.1/10

Positiv

  • Schnellanziehend
  • tropffreier Kontaktkleber
  • Temperaturbeständig zwischen -20°C bis +125°C
  • Klebungen an senkrechten Flächen
  • Bleibt nach dem Aushärten flexibel undelastisch

Negativ

  • keine Bekannt

Es gibt kaum einen gebräuchlichen Werkstoff, der sich nicht auf irgendeine Weise verkleben ließe. Zwar eignet sich nicht für jeden Gebrauch jeder x-beliebige Klebstoff (daher ist eine Bezeichnung wie „Alleskleber“ auch nicht ganz korrekt), doch wurden für die verschiedenen Materialien längst ganz unterschiedliche Kleber entwickelt. Dazu gehören auch Klebstoffe, mit denen man Metall auf Metall kleben kann.

Wie klebe ich Metall auf Metall?

Wenn Metalle miteinander verbunden werden sollen, scheint das Schweißen oder Verschrauben besonders naheliegend zu sein. Ersteres erfordert allerdings eine gewisse Ausstattung, die nicht jeder zur Verfügung hat. Außerdem ist es nicht in jeder Umgebung und bei jedem Einsatzgebiet möglich, das Schweißgerät anzusetzen. Das Verschrauben hingegen erfordert präzise Bohrungen durch das Metall, zudem können die gesetzten Schrauben optisch als Manko empfunden werden.

Spezielle Metallkleber sind in beiden Fällen eine gute Alternative. Um diese einsetzen zu können, müssen einige Aspekte berücksichtigt werden. Beide Metallflächen müssen

  • sauber, also staub- und fettfrei sein,
  • vollständig trocken sein und
  • frei von jeglicher Korrosion (Rost, Grünspan o.ä.) sein.

Außerdem dürfen die miteinander zu verklebenden Metalle nicht miteinander reagieren. Kupfer und Zink etwa können nur mit viel Mühe und Fachkenntnissen miteinander verbunden werden.

Wichtig ist natürlich auch, dass sich die Metallflächen an der vorgesehenen Stelle gut miteinander verbinden lassen. Bei glatten Metallflächen ist dies in den meisten Fällen kein Problem, bei allen anderen Gegebenheiten sollte immer auf genügend Berührungsfläche der Metalle geachtet werden. Denn mehr Kontaktfläche bedeutet weniger Verbrauch von Metallkleber und insgesamt einen besseren Halt.

Empfehlenswerte Metallkleber

Welche Produkte zu Metallkleber empfehlen Anwender?
Die folgende Auswahl berücksichtigt die 5 bekanntesten Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Nach Preis aufsteigend sortiert:

UHU Spezialkleber Metall Tube, Schnellanziehender, tropffreier Kontakt- und Reparaturkleber für Metall, 30 g
  • Schnellanziehender, tropffreier Kontaktkleber
  • Ideal geeignet für Heim- und Handwerkarbeiten mit Metall und in Kombination mit vielen anderen Materialien
  • Besonders geeignet für Klebungen an senkrechten Flächen
  • Bleibt nach dem Aushärten elastisch und flexibel
  • Temperaturbeständig zwischen -20°C bis +125°C
Pattex Montagekleber Kleben statt Bohren Wasserresistent, Kraftkleber für innen & außen, universell einsetzbarer Baukleber, Kleber mit hoher Festigkeit, 1 x 340g
  • Innen & außen – Dieser Pattex Kleben statt Bohren Wandkleber ist ideal für wasserresistente Verklebungen mit hoher Endfestigkeit im Innen- & Außenbereich geeignet.
  • Einfach & schnell – Der Pattex Kraftkleber ist die einfache & ideale Lösung für starke, schnelle & saubere Befestigungen ohne Lärm und unhandliches Werkzeug, wie z.B. Hammer.
  • Universeller Klebstoff – Geeignet für fast alle Materialien und Oberflächen*, z.B. als Metallkleber, Betonkleber oder Holzkleber. Klebt Briefkästen oder Seifenspender etc., auch in Feuchträumen.
  • Alterungs- & witterungsbeständig – Zusätzlich ist die wasserresistente Montagepaste beständig gegen Alterung und hält den unterschiedlichsten Wetterbedingungen stand.
  • Praktischer Lieferumfang – Pattex Montagekleber Kleben statt Bohren Wasserresistent, Montagekleber für außen und innen, für starke Befestigungen, lösemittelfrei, weiß, 1 x 340g Tube
Angebot
AGT Metallkleber: Kaltschweißmasse für Metalle, hitzebeständig bis 1.100 °C, 200 g (Metallpaste)
  • Für alle Reparaturen an Metall und Metallverbindungen • Hitze- und korrosionsbeständig • Kann nach Aushärtung bearbeitet werden
  • Formbar für einfache Reparaturen an Metall und Metallverbindungen • Korrosionsbeständig
  • Ideal für Auspuffanlagen/-rohre, Katalysatoren, Schalldämpfer, Kessel, Herde, Öfen u.v.m. • Kann nach Aushärtung bearbeitet werden
  • Hitzebeständig bis 1.100 °C • Füllmenge: 2x 100 g
  • Kaltschweißmasse inklusive deutscher Anleitung. Kaltmetall - Außerdem relevant oder passend zu: Karosseriekleber, Metallspachtel, schweisspaste, Schweißgerät, Quick Steel, Kraftknete, Schweissen, Klebstoffe, Gusseisen, Edelstahl, Flüssiges, Werkstatt, Klebstoff, Reparatur, abdichten, Motorrad, Dichtung, Schweiss, Spachtel, Anhänger, Auspuff, Kleber, Roller, Kleben, Knete, Klebe
Angebot
LIQUI MOLY 6193 Flüssig-Metall 25 ml
  • Schnellhärtender 2-K-Epoxy-Kleber, der über eine sehr hohe Festigkeit verfügt.
  • Zum Füllen und Spachteln von Rissen, Löchern, Fehlbohrungen, Lunkerstellen sowie zur Reparatur an Rohren, Tanks, Gewinden, Karosserie- und Maschinenteilen oder zum Verkleben verschiedener Materialien mit- und untereinander.
Pattex Kraft-Mix Metall, metallfarben aushärtender 2-Komponenten Epoxy Kleber auf Epoxidharz Basis, starker Kleber zur Verklebung von Metall und anderen Materialien, 1 x 35g
  • Vielseitiger Einsatz – Der Epoxid Kleber eignet sich zur Verklebung von Metall und in Kombination mit Glas, Keramik, Holz, Stein, Porzellan und vielen Kunststoffen*.
  • Innen & außen – Der Klebstoff hält Temperaturen von 20°C bis 150°C stand, ist somit für den Innen- & Außenbereich geeignet und kann spaltfüllend Unebenheiten ausgleichen.
  • Schnellhärtend – Bereits nach ca. 15 Minuten härtet der starke Kleber handfest aus und benötigt für die Endfestigkeit ca. 4 Stunden, um höchsten Belastungen standzuhalten.
  • Bohr- & feilbar – Die Bearbeitungszeit nach Mischung beträgt 4 Minuten und nach Aushärtung ist der Kleber bohr- und feilbar sowie schlagfest und alterungsbeständig.
  • Praktischer Lieferumfang – Pattex Kraft-Mix Metall, spaltfüllender und leistungsstarker 2-Komponenten-Kleber auf Epoxidbasis für Metall und weitere Materialien, metallfarben, 1 x 35g Mischtube
WEICON Fast-Metal Minutenkleber / 24 ml / Flüssigmetall / 2-Komponenten Epoxidharzkleber / für Metall, Holz, Stein, Kunststoff, Glas, Keramik, GFK uvm. / grau
  • EIGENSCHAFTEN – Das Epoxidharz ist zähflüssig / pastös / füllt größere Toleranzen, z. B. Risse, Lunkerstellen, Unebenheiten / für raue unebene Flächen / schnellhärtend / extrem stark / grau.
  • DETAILS – Inhalt: Harz und Härter werden in der Dosierspitze (Mischdüse ist nicht im Lieferumfang enthalten) vermischt / Topfzeit: 3-4 Min. / Handfest: 40 Min. / Mechanisch belastbar: 2 Std. / Ausgehärtet: 24 Std. / Temperaturbeständigkeit: -50 bis +145°C.
  • ANWENDUNG – Flüssigmetall für die Aussen- und Innen-Anwendung in der Industrie / Montage / Haushalt / für zahlreiche Werkstoffe, wie Metall, Holz, Kunststoff, Keramik, Glas, Stein, GFK uvm.
  • QUALITÄT – 100 % German Quality – Der Epoxidharzkleber erfüllt höchste Qualitätsansprüche unter der Beachtung von physikalischen, sicherheitstechnischen, toxikologischen sowie ökologischen Vorschriften.
  • ZUSATZPRODUKTE FÜR DEN 2-KOMPONENTEN KLEBER – WEICON Oberflächen-Reiniger zu Reinigung und Fettentfernung vor der Anwendung, um eine optimale Verklebung zu ermöglichen.
STALOC Sofortklebstoff 4S96 | Sekundenkleber Metall (Stahl, Edelstahl, Alu, Kupfer…) | 20 g
  • verklebt Stahl, Edelstahl, Aluminium, Kupfer und viele andere metallische Werkstoffe
  • Dieser mittel viskose Standardtyp erreicht höchste Festigkeiten an reinen Metall / Metall-Verbindungen
  • Durch seine flexible Einstellung widersteht STALOC 4S96 auch höheren Schälkräften, Temperaturwechsel und Vibrationen
  • Temperaturbeständigkeit (°C): -55 bis +105 | Erweichungspunkt °C 165°C
  • Der Sekundenkleber ist extra stark und überzeugt sogar mit wasserfesten Verklebungen

Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Metallkleber
Brandneu und eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf alle Fälle anschauen.

Neu
Hybrid Montagekleber | Klebstoff für Beton, Holz, Metall & Fliesen | MS Polymer Kleber | Metallkleber | PVC Kleber | wasserfest | schnellhärtend | versch. Farben (3, grau)
  • Die Kontaktkleber Hybrid MS Polymer kombinieren die Klebkraft von Polyurethan mit den isolierenden Eigenschaften von Silikon und schaffen so einen Hochleistungsklebstoff, der die Vorteile beider Materialien vereint. Sie sind optimal für die verklebung von Dachrinnen, Dächern, Rahmenverbindungen und Konstruktionselementen im Allgemeinen. Für den Innen- und Außenbereich.
  • Ein echter Alleskleber, dauerhaft elastisch und selbstklebend, Schleifbar- und überstreichbar, Universell einsetzbar, ebenfalls für unebene Oberflächen geeignet.
  • Einfache Anwendung, Wasser- und feuchtigkeitsbeständige Fuge, Temperaturbeständig und Fugenfüllend.
Neu
WEICON Contact VM 2000 Cyanacrylatkleber 30 g, Metallkleber aller Art
  • Eigenschaften - WEICON Contact VM 2000 eignet sich für die Verklebung von Metallen aller Art und kann auch auf saugfähigen und porösen Materialien eingesetzt werden.
  • DETAILS - Cyanacrylat Metallkleber ist sehr ergiebig, hochviskos und härtet lange aus.
  • ANWENDUNG - Der Kontakt VM 2000 kann in der Metallindustrie, im Maschinenbau, im Wohnungs- und Gerätebau sowie in vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden.

Welcher Metallkleber wird am häufigsten gekauft?
Eine Empfehlung ist nur so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb präsentieren wir Ihnen täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder entsprechenden Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in der Bestseller-Liste.

UHU Spezialkleber Metall Tube, Schnellanziehender, tropffreier Kontakt- und Reparaturkleber für Metall, 30 g
Pattex Kraft-Mix Metall, metallfarben aushärtender 2-Komponenten Epoxy Kleber auf Epoxidharz Basis, starker Kleber zur Verklebung von Metall und anderen Materialien, 1 x 35g
STALOC Sofortklebstoff 4S96 | Sekundenkleber Metall (Stahl, Edelstahl, Alu, Kupfer…) | 20 g

Mehr zum Thema erfahren

Kann man Eisen zusammenkleben?

Elemente aus Eisen werden ebenfalls üblicherweise miteinander verschweißt oder verlötet. Durch die moderne Klebetechnik ist es aber möglich, Eisen (und andere Metalle) auch zu verkleben.

Hierbei ist zuerst darauf zu achten, dass die Metalloberflächen nicht korrodiert und verschmutzt sind. Auch bei vermeintlich sauberen Eisenteilen ist es sinnvoll, diese noch einmal einer Reinigung zu unterziehen, bevor die zu verklebenden Flächen angeschliffen werden. So wird verhindert, dass feiner Staub oder Schmutz in das Metall eingeschliffen werden, die sich anschließend negativ auf die Verklebung auswirken könnten.

Kaltes Eisen muss zudem vor der Verklebung angewärmt werden, da sich andernfalls Kondenswasser bilden könnte.

Eisen gehört allgemein zu jenen Metallen, die sich beim Verkleben als eher unkompliziert erweisen. Für die Verbindung von Eisenteilen können also sowohl ein Acrylatkleber als auch ein zweikomponentiger Epoxidharzkleber verwendet werden. Lediglich bei beschichteten Eisenteilen (auf denen sich also beispielsweise eine Lackschicht befindet) kann die Verwendung eines Polyurethan-Klebstoffs erforderlich sein.

Welcher der hier genannten Klebstoffe am besten für das Verkleben von Eisen geeignet ist, hängt immer von den speziellen Einsatzbereich ab. Hinsichtlich der Handhabung als auch der späteren Klebkraft bestehen teilweise deutliche Unterschiede. Diese Aspekte sollten vor dem Verkleben unbedingt abgeklärt werden, da sich einmal miteinander verklebte Eisenteile kaum noch voneinander lösen lassen. Und wenn dies doch gelingt, stellen die noch vorhandenen Klebereste oft ein Problem dar. Insbesondere dann, wenn die Wahl später doch auf einen anderen Metallkleber fällt.

UHU Spezialkleber Metall Tube, Schnellanziehender, tropffreier Kontakt- und Reparaturkleber für Metall, 30 g
Pattex Kraft-Mix Metall, metallfarben aushärtender 2-Komponenten Epoxy Kleber auf Epoxidharz Basis, starker Kleber zur Verklebung von Metall und anderen Materialien, 1 x 35g
STALOC Sofortklebstoff 4S96 | Sekundenkleber Metall (Stahl, Edelstahl, Alu, Kupfer…) | 20 g

Kann man mit Sekundenkleber Metall kleben?

Fast jeder Klebstoff, der im Handel als „Sekundenkleber“ angeboten wird, ist chemisch betrachtet einkomponentiges Cyanacrylat. Dies gilt für Billigprodukte ebenso wie für die meisten Angebote der Markenhersteller.

In der meist sehr kleinen Tube befindet sich der Kleber in Form einer klaren Flüssigkeit. Diese ist sehr dünnflüssig und beginnt sofort zu trocknen, wenn sie mit der Umgebungsluft in Kontakt kommt.

Sekundenkleber eignet sich für das Verkleben von einer Vielzahl an Werkstoffen, zu denen auch zahlreiche Metalle gehören. Für Messing sollte allerdings immer ein Epoxidharzkleber verwendet werden.

Aufgrund der dünnflüssigen Viskosität ist der Umgang mit Sekundenkleber nicht ganz einfach. In der Regel wird er nur tröpfchenweise dosiert, um ein unkontrolliertes zerfließen zu vermeiden. Lediglich im industriellen Bereich werden auch großflächige Verklebungen mit Cyanacrylat umgesetzt. In allen anderen Fällen gilt, dass sich Sekundenkleber für kleine und kleinste Verklebungen auch bei metallen sehr gut eignet. Für größere Verklebungen ist er allerdings nicht das richtige Mittel.

Übrigens ist der Begriff „Sekundenkleber“ etwas irreführend. Zwar beginnt er tatsächlich schon in den ersten Sekunden seines Kontaktes mit der Luft, auszuhärten und zu verkleben. Je nach Größe der Klebestelle und Menge des aufgetragenen Sekundenklebers kann es allerdings einige Stunden dauern, bis er vollständig ausgehärtet und die Klebestelle vollständig belastbar werden kann. Bis dahin ist es bei Schieflage der Klebestelle auch nicht auszuschließen, dass der Sekundenkleber verläuft und trotz seiner klaren Beschaffenheit unschöne Spuren hinterlässt. Sekundenkleber-Spuren erinnern an getrocknetes Zuckerwasser, lassen sich allerdings nur mechanisch (also durch das Abschleifen) wieder entfernen.

Video Tipp: Metallkleber Test – Die besten Eisenkleber im Vergleich

Wie klebe ich Plastik auf Metall?

Um Plastik mit Metall zu verkleben, muss neben der Beschaffenheit des Metalls auch jene des Kunststoffs bekannt sein. Denn der Einsatz eines ungeeigneten Klebstoffs kann nicht nur bedeuten, dass nur eine unzureichende oder unwirksame Verklebung erreicht wird. Einige Kleber können die zu verklebenden Kunststoffe unter Umständen sogar aufweichen oder auflösen.

Die meisten blanken Metalle können gut mit zweikomponentigem Epoxidharzkleber verklebt werden. Handelt es sich beim Plastik allerdings um einen thermoplastischen Kunststoff (also einen Kunststoff, der sich durch Erhitzung verformen lässt), so sind die Klebeigenschaften dieses Klebstoffs etwas geringer. In diesem Fall kann auf einen Acrylat-Kleber (bei kleinen Verklebungen auf Cyanacrylat, also Sekundenkleber) zurückgegriffen werden. Einige Kleber machen den Voranstrich der zu verklebenden Flächen mit einem sogenannten Primer empfehlenswert, um einen besseren Halt der Klebestelle zu gewährleisten.

Bei großflächigen Verklebungen oder wenn bereits eine hohe Anfangsfestigkeit erforderlich ist, bieten sich zur Verbindung von Metall und Plastik alternativ auch Kontaktklebstoffe auf Basis von Polychloroprenen an. In der handwerklichen Praxis wird gerne auch von Neopren-Kleber gesprochen.

Ein solcher Kleber wird auf beide Klebeseiten aufgetragen und durch ablüften getrocknet. Erst anschließend erfolgt das Zusammenführen der Komponenten unter möglichst hohem, kraftvollem Druck. Anschließend wird keine Press- oder Fixierzeit mehr benötigt.

Für Bastelarbeiten, etwa bei der Herstellung von Dekoration, kann der haushaltsübliche Alleskleber oft ein gutes Mittel sein. Allerdings lässt sich mit diesem keine übermäßig belastbare Verklebung erreichen. Auch der Zweck der Verklebung findet bei der Wahl des geeigneten Klebers also Berücksichtigung.

Welcher Kleber hält auf Alu?

Durch seine hohe Oberflächenenergie zählt Aluminium zu den Materialien, die sich relativ einfach kleben lassen. Wird der richtige Kleber gewählt und die Klebung sachgerecht durchgeführt, kann sie sogar stabiler und haltbarer sein als eine Schweißverbindung.

Ein großer Vorteil ist vor allem, dass beim Kleben keine Erhitzung stattfindet und sich das Aluminium daher auch nicht hinsichtlich seiner Festigkeit verändert.

Nachteilhaft ist hingegen die sich schnell bildende, spröde und poröse Oxidschicht, die dem Klebstoff längerfristig keinen Halt bietet. Daher ist eine Vorbehandlung des Aluminiums vor dem Kleben unerlässlich. Hierfür werden Fette und Schmutzpartikel mit fettlöslichen Reinigungsmitteln wie Aceton, Nitroverdünnung oder Isopropanol entfernt, bevor das Material angeschliffen oder mit Sand abgestrahlt wird. Maximal 10 Minuten nach diesem Schleifen muss die Verklebung erfolgen, da sich in dieser Zeit noch keine Oxidschicht bildet.

Für das Verkleben des Aluminiums hat man eine recht freie Auswahl zwischen 1K und 2K Epoxidharz-, 2K Acrylat-, und 2K Polyurethan-Klebstoffen. Hier kommt es wieder auf die individuellen Gegebenheiten an, welcher Klebstoff sich im jeweiligen Fall eignet.

Überall dort, wo ein Anschleifen des Aluminiums aus baulichen oder technischen Gründen nicht möglich ist (und die Oxidschicht dementsprechend nicht entfernt werden kann), muss das Aluminium „über Umwege“ verklebt werden. Dies kann zum Beispiel durch den Einsatz von doppelseitigen Klebebändern erfolgen, die sich bei bedarf sehr vollflächig aufbringen lassen und auch auf der Oxidschicht vergleichsweise guten Halt finden. Alternativ kann auch eine geeignete Oberflächenbeschichtung auf das Aluminium aufgetragen werden, die eine Brücke zwischen der Oxidschicht und dem anschließend aufzutragenden Klebstoff bildet.

Metallkleber
Metallkleber

Welcher Kleber für welches Material?

Wenn Metall geklebt werden soll, kommt es neben den Eigenschaften des Metalls auch auf jene des mit dem Metall zu verklebenden Stoffes an. Aus diesen lässt sich u.a. die folgende Liste ableiten.

  • Metall mit Beton: Chemischer Klebstoff auf Polymer-Basis bei punktueller Klebung, zweikomponentiger Epoxidharzkleber bei flächigen Anwendungen.
  • Metall mit Carbon: Zweikomponentiger Epoxidharzkleber, zweikomponentiges Acrylat, Strukturelles 2K Polurethan.
  • Metall mit Glas: Klebstoff auf Silikonbasis (zum Beispiel Aquarium-Klebstoff).
  • Metall mit Gummi: Cyanacrylat (Sekundenkleber), Lösemittelklebstoffe.
  • Metall mit Holz: Weißleim, zweikomponentiger Epoxidharzkleber, Cyanacrylat.
  • Metall mit Keramik: Zweikomponentiger Epoxidharzklebstoff, kleine Klebungen ggf. mit Sekundenkleber.
  • Metall mit lackiertem Material: Zweikomponentiger Epoxidharzklebstoff, zweikomponentiger Polyurethan-Klebstoff.
  • Metall mit Papier / Pappe: Heißkleber, Weißleim, doppelseitges Klebeband, Sprühklebstoff.
  • Metall mit Plexiglas: Cyanacrylat (Sekundenkleber), Kleber aus Silikonbasis, zweikomponentiger Epoxidharzkleber.
  • Metall mit Polystyrol (Styropor): Sekundenkleber, doppelseitiges Klebeband, Holzleim.
  • Metall mit Stein: Epoxidharzkleber, Polyurethan, Methylmethacrylat sowie Cyanacrylat.

Sofern die Wahl auf den richtigen Klebstoff fällt, lassen sich Klebeverbindungen zwischen Metallen und anderen Werkstoffen sehr präzise, belastbar und langjährig haltbar erreichen. Unter dem Strich finden sich allerdings einige Kleber-Arten an vielen Stellen in dieser Liste. Es lohnt sich daher, neben einem Alleskleber und einem Metallkleber auch Holzleim, Sekundenkleber sowie einen zweikomponentigen Epoxidharzkleber im Hause zu haben. Erfahrungsgemäß werden die anderen Klebemittel eher selten benötigt, daher lohnt sich eine Anschaffung im Augenblick des Bedarfs. Die meisten der hier genannten Klebstoffe findet man im Baumarkt, alternativ kann man sie aber auch bei spezialisierten Händlern über das Internet kaufen und sich nach Hause schicken lassen.

Fazit: Was ist der beste Metallkleber?

In zahlreichen Fällen stellt das Kleben die beste Möglichkeit dar, Metalle aneinander oder an anderen Werkstoffen zu befestigen. Hierbei ist es allerdings wichtig, sich für den geeigneten Metallkleber zu entscheiden.

In einem Test wurden diese Metallkleber miteinander verglichen, aus denen sich die folgende Top 3 ergibt.

  1. UHU MAX REPAIR EXTREME ist ein einkomponentiger, extrem starker Metallkleber, der sich für den Innen- und Außenbereich eignet. Auffällig ist, dass er in einem Temperaturbereich zwischen -40 und +120 Grad eingesetzt werden kann. Darüber hinaus ist er wetter- und spülmaschinenfest und bleibt dauerelastisch. Der transparente Klebstoff enthält keine Lösungsmittel.
  2. UHU Flüssigmetall ist ein zweikomponentiger Epoxidharzkleber, der ebenfalls zwischen -40 und +120 Grad eingesetzt werden kann. Er hat die Farbe von Metall und härtet extrem fest aus. Daher kann er auch in Metall geschliffen oder angebohrt werden. Er wird gerne eingesetzt, um Fehler beim Metallbau zu korrigieren.

Der Pattex Kraft-Mix Metall ist ebenfalls ein zweikomponentiger Epoxidharzkleber, der speziell für den Einsatz auf und mit Metall entwickelt wurde. Nach dem Aushärten nimmt er die Farbe von Metall an und kann wie ein solches gefeilt, geschliffen oder angebohrt werden.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"