In der Toilette Urinstein und Kalkflecken entfernen

Toilette reinigen

In der Toilette Urinstein und Kalkflecken entfernen
In der Toilette Urinstein und Kalkflecken entfernen
Das Reinigen der Toilette zählt vermutlich zu den Aufgaben, welche niemand gern macht, welche aber auf kurz oder lang erledigt werden müssen. Meist werden zur Reinigung der Toilette aggressive Reiniger genutzt. Doch diese aggressiven und chemischen Reiniger lassen sich ganz leicht beim Urinstein und Kalkflecken entfernen vermeiden und ersetzten. Im Video wird Ihnen gezeigt, wie Sie Ihre Toilette ganz leicht  und mit wenig Aufwand mit Hausmitteln reinigen können. Schon nach wenigen Arbeitsschritten erstrahlt Ihre Toilette im neuen Glanz.

Das Material

Verzichten Sie auf chemische Reiniger und nutzen Sie Hausmittel. Zum Reinigen Ihrer Toilette benötigen Sie nur wenig Material. Sie sollten circa 500 ml handelsüblichen Essig nutzen. Zudem benötigen Sie 4 – 5 Packungen Packpulver und eine Toilettenbürste. Haben Sie diese Hausmittel bereits zusammen? Dann können Sie sich direkt an die Praxis machen. Schon nach wenigen Arbeitsminuten erstrahlt Ihre Toilette im neuen Glanz.

Reinigung – Wie Sie Kalkflecken und Urinstein in Ihrer Toilette mit 2 Hausmitteln einfach und schnell entfernen. Im Video wird Ihnen gezeigt, wie Sie Ihre Toilette reinigen können. Das Reinigen der Toilette ist ganz leicht. Auch Sie können Ihre Toiletten mit dieser Schritt für Schritt Anleitung ganz leicht selbst reinigen.

Wartungstipp: Wie Probleme am Spülkasten selber beseitigen

Checkliste für den Kauf von Urinsteinreiniger für die Toilette

  • Die Anwendung – Diese sollte möglichst einfach und praktisch sein. Nach Möglichkeit sollte das Mittel
    nicht zu lange einwirken müssen. Mit einem Bumsstein muss man zwar schrubben, aber die Arbeit ist in recht kurzer Zeit erledigt. Mit einem chemischen Urinstein Entferner erledigt sich die Arbeit quasi von allein. Hier sollte man nach Möglichkeit zu einem flüssigen Urinstein Reiniger greifen.
  • Die Inhaltsstoffe – Vielfach enthalten Urinstein Entferner aggressive chemische Stoffe. Diese wirken zwar effizient, haben aber den Nachteil, dass sie die Umwelt belasten. Im schlimmsten Fall haben diese chemischen Mittel auch einen negativen Einfluss auf die eigene Gesundheit. Daher sollte man bei der Arbeit mit diesen Mitteln immer Handschuhe tragen und größte Vorsicht walten lassen. Säuren, die den Urinstein entfernen können auf der Haut ätzen und Chlor, das gegen die Bakterien wirkt, kann die Atemwege reizen.
  • Der Preis und die Leistung – In den meisten Fällen sind Urinstein Entfernen nicht allzu teuer. Es gibt aber auch sehr hochpreisige Produkte. Sollten diese dann nicht wie gewünscht wirken, ärgert man sich. Hier lohnt also durchaus ein Vergleich und auch ein Blick auf die Rezensionen von anderen Nutzern.
  • Die Effektivität – Die Effektivität des Urinstein Reinigers richtet sich meist nach den Inhaltsstoffen. Mit starken chemischen Inhaltsstoffen kann man leichter Urinstein entfernen und erzielt damit auch bessere Ergebnisse.

Checkliste für den Kauf von Kalkreiniger für die Toilette

  • Konsistenz – Man bekommt Kalkreiniger für die Toilette in Form von Tabs, Schaum, Gel oder als flüssiges Mittel. Tabs liegen dabei meist unten im Abfluss der Toilette und wirken dann auch nur dort. Der flüssige Reiniger haftet zu wenig an den betroffenen Stellen und läuft auch zu schnell in den Abfluss der Toilette. Mit Schaum oder einem Gel bekommt man einen Kalkreiniger, der zähflüssig ist. Damit haftet er an den Verschmutzungen und kann so auch besser wirken.
  • Die Wirksamkeit – Diese ist meist abhängig von den Inhaltsstoffen. Ein Kalkreiniger mit chemischen Inhaltsstoffen wirkt meist besser, ist aber weniger verträglich für die Umwelt und die Gesundheit.
  • Die Inhaltsstoffe – Meist handelt es sich hier um Tenside und Säuren. Die Tenside wirken dabei gegen hartnäckige Verschmutzungen und reinigen die Oberflächen sehr gründlich. Gegen mineralische Ablagerungen wie Kalk und Urinstein helfen nur Säuren.
  • Der Geruch – Nach Möglichkeit sollte der Kalkreiniger einen angenehmen Geruch haben und nicht in den Augen brennen oder in der Nase beißen.
  • Der Preis – Viele Kalkreiniger bekommt man zu günstigen Preisen, was nicht heißen muss, dass diese schlecht sind. Man sollte sich hier u.a. an den Rezensionen von anderen Nutzern orientieren, bevor man zu einem teuren Kalkreiniger greift, die nicht wirklich etwas ausrichten kann.

Beim Reinigen der Toilette Urinstein und Kalkflecken entfernen

Im ersten Schritt verteilen Sie Ihren Essig großzügig in Ihrer Toilette. Jetzt können Sie bereits das Backpulver großzügig darauf verteilen. Lassen Sie dies nun circa 20 – 30 Minuten einwirken. Achten Sie darauf, dass Sie Ihr Fenster stets offen halten. Nach der Einwirkzeit können Sie Ihre Toilette mit der Toilettenbürste gründlich reinigen. Schon erstrahlt Ihre Toilette im neuen Glanz.

Fazit: Es ist wichtig einen Reiniger zu verwenden der die Keramik nicht angreift.

Was kann man gegen zu starken Urinstein tun?

In vielen Toiletten findet man neben dem starken Urinstein auch Kalkablagerungen. Die Toilette wird so im wahrsten Sinne des Wortes zu einem Ort des Grauens, den man nicht mehr gerne besucht. Damit es erst gar nicht zu extremen Urinstein Ablagerungen kommt, sollte man die Toilettenschüssel mehrmals in der Woche mit einer Bürste und einem Allzweckreiniger säubern.

Somit kann man Urinstein gezielt vorbeigen und spart sich später den Einsatz von aggressiven Mitteln. Aber auch Kalk spielt eine wichtige Rolle bei den gelblich-braunen Ablagerungen in der Toilette. Hat das Wasser einen sehr hohen Kalkgehalt, dann geht dies schneller als bei weichem Wasser.

An dieser Stelle spielt auch das Material der Toilettenschüssel eine wichtige Rolle. Hat man zu einem Porzellan mit einer guten Beschichtung gegriffen, dann kann sich Kalk und Urinstein deutlich weniger anlagern. Bei Urinstein handelt es sich um eine chemische Reaktion von Kalk und Harnstoff.

Ist man im Besitz einer Toilette mit einer wenig guten Beschichtung, kann man mit Reiniger und Toilettenbürste meist nur sehr wenig erreichen. Hilfreich ist hier u.a. einem Entkalkungsstab, mit dem man Ablagerungen gut entfernen kann.

Auf keinen Fall sollte man mit Werkzeugen oder ähnlich scharfen Gegenständen hantieren, denn diese beschädigen die Oberfläche des Porzellans und Ablagerungen haben es noch einfacher sich festzusetzen. Reinigt man die Toilette chemisch, nutzt man meist eine Säure, die gegen die Kalkverbindungen wirkt.

Umweltfreundlicher geht es jedoch mit Cola, Essig oder Zitronensäure. Man kann auch Geschirrspültabs, Gebissreiniger oder Backpulver verwenden, denn diese enthalten ebenfalls Säure, die den Urinstein entfernen kann.

Wie bekommt man stark verkalkte Toilette sauber?

Schon bei den ersten Anzeichen von Kalkablagerungen in der Toilette sollte man reagieren. So kann man übrigens auch Keimen vorbeugen. Kalk bildet sich in der Toilette meist ganz unten in der Toilettenschüssel bzw. da wo das Wasser am Rand der Toilette entlangläuft.  Mit ein paar simplen Tricks kann man Kalkablagerungen aus der Toilette leicht entfernen, ohne dass man dabei tief in die Tasche greifen muss.

Zu den preiswerten Mitteln gegen Kalkablagerungen in der Toilette gehören vielfach die altbewährten Hausmittel. Hierzu zählt zum Urinstein und Kalkflecken entfernen der Essig bzw. die Essigsäure. Man sollte jedoch den Essig nicht einfach in die Toilettenschüssel schütten, denn dann wird man keine Ergebnisse erzielen, da der Essig einfach abläuft. Es kommt so nicht zu einer Reinigungswirkung.

Effizienter ist es, wenn man ein paar Blätter Toilettenpapier mit dem Essig oder der Essigsäure tränkt und diese dann direkt auf die Kalkablagerungen legt. Die Blätter mit dem Essig oder der Essigsäure lässt man dann für 2 bis 3 Stunden einwirken.

Danach kann man mit der Toilettenbürste kräftig schrubben und nach dem Spülen mit Wasser wird man sofort sehen, dass der Kalk sich gelöst hat. Notfalls muss man den Vorgang mehrmals wiederholen, wenn die Kalkablagerungen zu stark sind. Das Ganze geht auch mit Cola.

Auch hier tränkt man am besten das Toilettenpapier mit Cola, damit es gut einwirken kann. Backpulver oder Natron kann man dagegen direkt auf die betroffenen Stellen streuen. Nach dem Einwirken schrubbt man auch hier mit der Toilettenbürste.

Wie bekomme ich hartnäckigen Urinstein aus der Toilette?

Sicherlich ist Urinstein und Kalkflecken entfernen mühselig. Mit einfachen Hausmitteln kann man das Problem jedoch gut in den Griff bekommen. Die betroffenen Stellen kann man dazu mit Backpulver bestreuen oder mit Essigtüchern bedecken. Das Ganze lässt man dann ca. 30 Minuten einwirken und schrubbt anschließend kräftig mit der Toilettenbürste. Ist der Urinstein nicht komplett verschwunden, dann wiederholt man die Prozedur einfach.

Man kann auch 3 Teile Backpulver und 1 Teil Zitronensäure miteinander vermischen. Diese Mischung streut man auf die trockenen Stellen mit dem Urinstein. Die Mischung beginnt zu schäumen. Danach sollte man das Ganze ebenfalls für ca. 30 Minuten einwirken lassen, bevor man mit der Bürste ausgiebig schrubbt. Auch hier muss man die Prozedur gegebenenfalls wiederholen.

Bei nicht zu starkem Urinstein kann man auch mit Cola an die Arbeit gehen.  Die betroffenen Stellen werden mit Cola beträufelt. Das Ganze lässt man am besten über Nacht einwirken und schrubbt am Morgen die Flecken mit der Toilettenbürste weg. Der Urinstein löst sich hierbei durch die Zitronen- und Phosphatsäure in der Cola. Abgestandene Cola-Reste können so sinnvoll verwendet werden.

Am Besten ist es natürlich, wenn man es mit dem Urinstein gar nicht erst so weit kommen lässt. Dazu sollte man die Toilette mehrmals in der Woche mit der Bürste und einem Allzweckreiniger ausbürsten. So kann der unschöne Urinstein erst gar nicht entstehen und man spart sich später große Putzorgien mit allerlei chemischen Mitteln, die die Umwelt belasten und auch der eigenen Gesundheit schaden können.

Fazit: Welche Mittel zum Urinstein und Kalkflecken entfernen

Mittel Vorteile Nachteile
Tabs einzeln verpackt; vielfach mit wasserlöslicher Folie versehen; leichte Anwendung liegen im Abfluss der Toilette, was die Wirkung deutlich herabsetzt; keine Reinigung unter dem Rand oder an den glatten Wänden
Flüssigreiniger meist sehr günstig; in verschiedenen Duftnoten erhältlich; in handlichen Flaschen, leicht zu dosieren bleibt nicht am Schmutz haften, sondern läuft direkt in den Abfluss; Reinigungswirkung daher meist nur sehr gering; kann zu Hautreizungen kommen; giftig in der Anwendung
Gel oder Schaumreiniger leichte Anwendung; haftet gut an den Verschmutzungen, günstig zu erwerben; in verschiedenen Duftnoten enthält viele Chemikalien; kann zu Hautreizungen oder Atemwegsreizungen führen; giftig in der Anwendung
Bimsstein oder Reinigungsblock umweltfreundlich, da keine Chemikalien; muss nicht lange einwirken muss manuell angewandt werden; ist anstrengend; unhygienisch in der Anwendung
Hausmittel wie Essig, Essigsäure, Cola, Backpulver, Natron usw. umweltfreundlich; nicht giftig, günstig, hat man meist zu Hause; jederzeit einsatzbereit vielfach muss man schrubben oder den Vorgang mehrmals wiederholen, wenn starke Verschmutzungen vorhanden sind; insbesondere die flüssigen Mittel bleiben nur schwer an den Verschmutzungen haften; Reinigung dauert oft länger als mit einem chemischen Mittel
4.6/5 - (33 votes)

Originally posted 2021-03-22 08:01:00. Republished by Blog Post Promoter

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"