Welche ist die richtige Abdeckplane für Brennholz?

Die korrekte Lagerung von frischem, aber auch ofenfertigem Brennholz, begünstigt direkt die Verbrenneigenschaften des Holzes. Das Brennholzlager sollte deshalb so gewählt werden, dass das Brennholz gut vor Regen geschützt ist. Egal ob es sich dabei um einen Brennholzunterstand oder Kaminholzlager handelt – das Brennholzlager sollte immer ausreichend Durchluft bieten.

Die Grundprinzipien der Brennholzlagerung
Bei der Gestaltung des Brennholzunterstands kann immerhin einiges falsch gemacht werden. Die optimale Brennholzlagerung ist entscheidend für die Holzqualität und die Heizwerte. Daher sollte man immer die Grundprinzipien der Brennholzlagerung beachten.

Eine gute Durchlüftung sollte bei der Abdeckung des Brennholzes im Kaminholzlager immer gewährleistet bleiben. Für den Brennholzunterstand gilt dies gleichermaßen. Wenn Sie Ihr Brennholzlager mit einer Plastikplane verdecken, so sollten Sie nur auf der Oberseite eine Plane anbringen. Sie darf nicht an den Seiten oder rund herum befestigt werden, weil dann die Luft nicht zirkulieren kann.

Lesen Sie auch: Rigips verschrauben – Anleitung und Tipps für die richtige Verarbeitung

Mit einer besonderen, atmungsaktiven Abdeckplane für Brennholz und der richtigen Lagerung, lässt sich das Holz bereits nach einem Jahr Lagerungszeit verwerten. Brennholzlagerung in Kellerräumen bedarf wegen der Gefahr der Schimmelpilzbildung zusätzlicher Vorsicht. Es wird empfohlen, nur trockenes Kaminholz mit einer Restfeuchte von unter 20 % im Keller oder anderen geschlossenen Räumen zu lagern.

Die richtige Holzabdeckplane finden
Auf dem Markt lassen sich heutzutage zahlreiche Varianten von Abdeckplanen vorfinden. Nun werden die Vor- und Nachteile von einigen Planen aufgezeigt.

Abdeckpläne für Brennholz - So finden Sie nun die richtige Plane
Abdeckpläne für Brennholz – So finden Sie nun die richtige Plane

Dachpappe / Teerpappe
Die Dachpappe wird mundartlich auch Teerpappe genannt und ist zum Abdecken von Brennholz völlig ungeeignet, weil sie im Winter so sehr verhärtet, dass sie bereits bei niedrigen Windverhältnissen anfängt zu brechen und zu knicken. Es bilden sich rasch Risse und das Regenwasser dringt ungehindert hindurch.

Gewebeplane aus dem Baumarkt
Viele Gewebeplanen haben den Nachteil, dass sie meistens schon nach einer Saison mit Löchern bedeckt und damit völlig unpraktisch für das Abdecken von Brennholz geworden sind. Im Baumarkt werden sie zwar relativ günstig angeboten, aber man muss sie deshalb jedes Jahr erneut kaufen. Die Gewebeplane ist bis dahin allerdings wasserdicht, abwaschbar, UV-stabil und mit Aluminium-Befestigungsösen in ca. 50 cm-Abständen bestückt. Eine ideale Befestigung der Holzplane ist damit gewährleistet. Beim Kauf einer Gewebeplane sollten Sie darauf achten, dass sie ein Gewicht von mindestens 200 Gramm/m² hat.

Lesetipp: Sockelleisten befestigen ohne bohren – So funktioniert’s

Gitternetzfolie vom Dachdecker
Eine Gitternetzfolie kann man vom Dachdecker häufig als Restposten sogar umsonst bekommen. Nach einer gewissen Zeit zerfallen diese in ihre Einzelteile, denn die Folien sind meistens nicht UV-stabil. Die Folie zerbröselt zwischen dem Gitternetz schon nach einer  halbjährigen Sonneneinstrahlung. Es entstehen Löcher an der Folie und der Regen kann ungehindert ins darunterliegende Brennholz tropfen.

Siloplane als gute Alternative
Zum Abdecken von Brennholz eignet sich die Siloplane deshalb deutlich besser als Dachfolie, obwohl auch diese nicht perfekt ist. Die Landwirte verschenken die Siloplane häufig als eine Universalabdeckplane. Eine solche, gebrauchte Siloplane wurde allerdings häufig schon mindestens zwei Jahre lang verwendet und ist nicht selten voller Schmutz und Löcher. Dennoch ist eine gebrauchte Siloplane zum Abdecken von Brennholz immer noch besser geeignet als die Gitterfolie vom Dachdecker.

Perfekte Wahl: Die LKW Plane
Gegenüber den anderen Holzabdeckplanen hat die diese Art von Holzabdeckplane ein paar wesentliche Vorteile:
– Weil die Plane richtig schwer ist, lässt sie sich vom Wind nicht schnell hochwirbeln und auch nicht beschädigen
– Die LKW Plane reißt nicht so schnell, weil sie recht dick ist
– Eine LKW Plane lässt sich auch nach vielen Jahren Nutzung immer wieder verwenden

Um das Brennholz zwar provisorisch, aber dennoch nachhaltig und effektiv abzudecken, ist die LKW Plane also ein durchaus geeignetes Mittel. Auch wenn einen richtigen Holzunterstand nichts ersetzen kann, sind Sie mit einer extrem stabilen und witterungsbeständigen LKW Plane mindestens für die nächsten 10-15 Jahren gut bedient.

Welche ist die richtige Abdeckplane für Brennholz?
5 (100%) 1 vote
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close