Stromausfall, was tun

Wissen wie Sie sich vor einem Stromausfall schützen können

Ein Stromausfall ist eine ganz eigenartige Situation. Plötzlich funktioniert nichts mehr. Der Kühlschrank ist aus, der Fernseher lässt sich nicht mehr einschalten und man kann nicht mehr ins Internet geht. Auch die Lichter gehen nicht mehr an und ganz blöd ist es natürlich, wenn man in der Nacht eine Party veranstaltet und ganz plötzlich die Lichter und die Musik ausgehen.

Ein Stromausfall kann uns in eine ganz unangenehme Situation bringen. Alles was für uns selbstverständlich war wie Strom, Licht, Internet und ein laufender Kühlschrank funktionieren auf einmal nicht mehr. Das wir Strom haben um die verschiedensten Dinge zu nutzen ist ja mittlerweile so selbstverständlich wie die Luft die wir täglich einatmen. Nur kann man die Luft nicht ausschalten, aber man kann den Strom ausschalten. Natürlich passiert das nicht absichtlich, aber es kann schon mal vorkommen, dass der Strom ausgeschaltet wird.

Wenn beispielsweise Bauarbeiten auf der Straße sind dann werden Kabel gelegt. In diesem Fall kann es gut sein, dass die Elektrizität ausgeschaltet werden muss damit die Bauarbeiter oder Elektriker sich nicht verletzen. In diesem Fall werden wir sogar oftmals darauf hingewiesen. Meistens passiert dies in Form einer Bekanntmachung, dass der Strom für eine gewisse Zeit ausgeschaltet wird. Das heißt natürlich für uns, dass wir uns darauf vorbereiten können.

Ab und zu kann es aber auch vorkommen, dass der Strom wegen der Sicherung ausgeschaltet wird. In diesem Fall hat das was mit der übermäßigen Nutzung des Stroms im Haus oder in der Wohnung zu tun. Das der Strom dann ausgeht ist eigentlich nur eine Schutzmaßnahme, damit die Kabel nicht durchschmelzen und man sich auch nicht verletzt. In diesem Fall geht man einfach zum Sicherungskasten und schaltet den Strom wieder an.

Was aber tun, wenn der Strom auf einmal plötzlich ausgeht, und zwar nicht nur in seiner eigenen Wohnung, sondern auch im ganzen Gebäude oder in der ganzen Straße? Selbst das kann vorkommen. In anderen Ländern, die weniger entwickelt sind, kann dies sogar öfters vorkommen. In Ländern die entwickelt sind wie Deutschland, wird ein Stromausfall nicht so oft vorkommen, wir wollen aber trotzdem genauer darauf eingehen und was man tun kann wenn ein Stromausfall denn nun eintritt. 

Stromausfall was tun

Ja, was kann man also tun? Plötzlich ist ein Stromausfall eingetreten und die Freundin ist aufgeschreckt. Es heißt nun Ruhe zu bewahren. Dies funktioniert natürlich umso besser wenn man genau weiß was zu tun ist. Allerdings wissen die meisten Menschen nicht was man tun soll. Daher wollen wir im Folgenden einen kleinen Leitfaden vorstellen. Anschließend sind Sie besser informiert und können bei Eintreten eines Stromausfalls Ruhe bewahren, weil Sie ja ganz genau wissen was zu tun ist.

Lesetipp: Installationszonen Elektro

Als erstes sollten Sie klären, wer eigentlich vom Stromausfall betroffen ist. Geht es nur um Sie, oder ist das ganze Gebäude betroffen oder auch die Straße? In diesem Fall sollte man immer über ein aufgeladenes Handy verfügen. Besser ist es natürlich, man hat einen portablen Akku mit dem das Handy lange halten wird. Grundsätzlich sollten Sie immer die Nummer Ihres Stromversorgers abgespeichert haben. Weiterhin funktionieren die meisten Telefone nicht mehr wirklich ohne Strom. In den meisten Fällen sind sie an das Internet angeschlossen.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Dann heißt es wirklich Ruhe zu bewahren. Ein Stromausfall ist keine Notfallsituation. Ein Stromausfall ist normal und wird nach kurzer Zeit wieder vorbei sein. In diesem Fall sollte man eine Notbeleuchtung verwenden wie eine Taschenlampe oder Kerzen.

Weil ein Stromausfall kein Notfall ist, braucht man auch nicht die Feuerwehr oder die Polizei anzurufen. Ein Anruf ist wirklich untersagt, denn diese Behörden können Ihnen auch nicht weiterhelfen.

Weiterhin sollte man alle elektrischen Geräte ausschalten. Denn diese könnten gefährlich werden, wenn sich der Strom wieder einschalten sollte. Auf diese Weise vermeiden Sie Spannungsspitzen womit die Geräte beschädigt werden können.

Sicherlich haben Sie einen Kühlschrank zuhause. Diesen lassen Sie am besten geschlossen.

Wenn man die europäischen Statistiken betrachtet, dann ist die Häufigkeit von Stromausfällen in Deutschland sehr gering. Dies kann aber auch eine Gefahr darstellen, denn gerade weil wir immer Strom haben und alles funktioniert, sind wir nie auf den Ernstfall vorbereitet. Daher möchten wir Sie ein bisschen sensibilisieren, damit Sie wissen was genau zu tun ist in einer derartigen Situation.

Was muss man mit dem Kühlschrank nach Stromausfall tun 

Stellen Sie sich vor Sie sind gerade einkaufen gegangen oder haben Ihren Einkauf zur Abendzeit gemacht. Sie haben sich frischen Fisch eingekauft und Wein um sich ein tolles Abendmahl vorzubereiten und plötzlich geht der Strom aus. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Jedoch bringt es nichts sich darüber aufzuregen. Was Sie tun müssen ist handeln um das Schlimmste zu verhindern.

Haben Sie einen modernen Kühlschrank, dann haben Sie natürlich großes Glück. Auch ist ein kurzer Stromausfall kein großes Problem. Halten Sie die Tür vom Kühlschrank einfach geschlossen. Denn auf diese Weise stellen Sie sicher, dass die Kälte nicht entweichen kann.

Merken Sie sich als Faustregen, dass Kühlschränke die Kälte für eine längere Zeit speichern können. Sie brauchen sich daher keine großen Sorgen zu machen.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

In den seltenen Fällen kann es aber auch vorkommen, das der Strom für längere Zeit ausfällt. Dann gilt es die Lebensmittel zu überprüfen. Bedenken Sie beim Tiefkühler, dass die Ware unversehrt bleibt, solange sie nicht aufgetaut ist. Sind die Lebensmittel aber angetaut, aber innen noch tiefgefroren, dann ist ein Wiedereinfrieren ohne Probleme möglich.

Mit Fleisch sieht das aber ganz anders aus. Hier müssen Sie einiges beachten. Ist Ihr Fleisch bereits angetaut, dann sollten Sie dies so bald wie möglich konsumieren. Vermeiden Sie die Bildung von Salmonellen indem Sie das Fleisch richtig gut durchgaren.

Für Ihre Waren im Kühlschrank gelten dieselben Bedingungen. Egal ob Fisch oder Fleisch, Sie müssen alles gut durchgaren. Bei Obst und Gemüse sehen Sie ja sofort, ob man es noch konsumieren kann.

Im schlimmsten Falle müssen Sie die Lebensmittel wegwerfen. Dies gilt, wenn Ihr Kühlschrank bereits Zimmertemperatur aufweist. Es können unter diesen Umständen leider Krankheitserregende Keime auftreten, die Ihre Gesundheit beeinträchtigen können. Also, lieber Lebensmittel wegschmeißen statt sich eine Infektion einzufangen. 

Was mit dem Aquarium tun bei Stromausfall

Neben dem Kühlschrank gilt es auch das Aquarium abzusichern. Wenn plötzlich ein Stromausfall eintritt, haben Sie auf einmal kein Licht mehr im Aquarium oder die Wasserpumpe funktioniert nicht mehr. Um Panik zu verhindern, zeigen wir Ihnen worauf es ankommt und was Sie tun können um Schlimmeres zu verhindern und um Ihre Fische zu retten.

Grundsätzlich können moderne Aquarien einen Stromausfall von kürzerer Dauer problemlos überstehen. Das gleiche gilt ja für den Kühlschrank.

AngebotBestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Was Sie aber beachten müssen ist, dass weiterhin die Sauerstoffzufuhr für die Pflanzen und auch Fische gewährleistet wird. Wenn die Pumpe auf einmal nicht mehr funktioniert, wird der Sauerstoff für die Fische und Pflanzen knapp. Auch wenn die Beleuchtung ausfällt, wird der Sauerstoff knapp.

Was Sie also tun müssen ist den Außenfilter abzukoppeln und die Filter herauszunehmen und diese am besten in eine Wanne legen und knapp mit Wasser bedecken.

Weiterhin sollten Sie das Füttern der Fische unterlassen. Denn das Wasser kann belastet werden. Seien Sie unbesorgt, denn Ihre Fische können mehrere Tage ohne Nahrung auskommen. Vielmehr sollten Sie Ihre Sorge der Pumpe widmen, denn diese muss unbedingt funktionieren. Nutzen Sie also im Notfall eine batteriebetriebene Membranpumpe.

Was tun gegen Langeweile bei Stromausfall

Wenn der Strom ausfällt, gibt es auch kein Internet mehr und der PC oder die Spielekonsole können auch nicht mehr benutzt werden. Nutzen Sie dieMöglichkeit von diesen Medien wegzukommen um einfach beisammen zu sein und sich über alte Zeiten zu unterhalten. Es kann ja manchmal sehr aufregend oder abenteuerlich sein, wenn auf einmal nichts mehr funktioniert und das Gefühl der Steinzeit einen überkommt.

Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3Bestseller Nr. 3

Die Zeit des Stromausfalls können Sie auch nutzen, um alte Brettspiele herauszuholen. Setzen Sie sich alle einen Tisch und nutzen Sie diese Möglichkeit um zusammen zu spielen. Sie werden sehen dass es toll ist, wenn die ganze Familie unter diesem Umständen zusammenkommt, statt vor dem Fernseher zu hocken.

Was Sie auch tun können ist einen Spaziergang zu machen. Gehen Sie einfach raus und atmen Sie frische Luft ein. Dies hilft Ihnen sich zu entspannen. Wenn Sie wieder in Ihre Wohnung zurückkehren, dann werden Sie sehen, dass der Strom wieder zurück ist.

Haben Sie Bücher zuhause? Nutzen Sie die Möglichkeit um ein schönes Buch zu lesen. Sie werden sehen, dass es nicht immer Internet oder Fernseher sein muss. Auch ein Buch kann eine wertvolle Unterhaltung bieten. Und in den meisten Fällen ist ja Kopf-Kino recht spannend.

Stromausfall was braucht man für Notversorgung

Damit Sie für einen Stromausfall gerüstet sind, schaffen Sie sich am besten eine Taschenlampe und Kerzen an. Auch eine Petroleumlampe kann helfen. Weiterhin sollten Sie ein paar Flaschen zuhause lagern. Es wäre auch nicht schlecht, wenn Sie zuhause Konservendosen lagern mit Campingkocher.

Wenn Sie warmes Essen zubereiten können, dann hat dies positive Auswirkungen auf Ihre Stimmung. Es empfiehlt sich außerdem auch lang haltbare Lebensmittel zuhause zu lagern wie Brot oder Haferflocken. Gerade Haferflocken kann man ja ganz schnell mit kochendem Wasser zubereiten. Schaffen Sie sich auch einen Gas-Heizstrahler an.

Auf diese Weise können Sie in Ihrem Zuhause Wärme erzeugen. Denn auch Ihre Heizungen sind vom Strom abhängig. Schließlich sollten Sie Ihr Radio oder Smartphone nutzen um stets auf dem Laufenden zu bleiben. Ihr Radio können Sie mit einer Kurbel bedienen, damit Sie völlig unabhängig vom Strom sind.

Ähnliche Suchanfragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close