Was beim Kauf von Leimholzplatten aus Fichte beachten?

Was ist das Besondere Leimholzplatten aus Fichte?

Was beim Kauf von Leimholzplatten aus Fichte beachten?
Was beim Kauf von Leimholzplatten aus Fichte beachten?
Leimholzplatten aus Fichte gehören hierzulande zu den meistgenutzten Holzwerkstoffen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Fichtenholz ist ein schnell nachwachsender Rohstoff, der eine gute Stabilität bei einem vergleichsweise geringen Gewicht aufweist. Außerdem kann man das Holz der Fichte sehr leicht bearbeiten. Da es darüber hinaus eine sehr attraktive Maserung aufweist, setzt man es gerne auch im Sichtbereich ein. Bei Leimholz aus Fichte sind keine natürlichen Materialfehler wie Risse oder Astlöcher vorhanden. Werkstücke aus Leimholz von der Fichte können in nahezu jeder Größe und Form hergestellt werden.

Checkliste für den Kauf von Leimholzplattenaus Fichte

  • Wo kann ich Leimholzplatten aus Fichte kaufen? Leimholz aus Fichte gehört in jedem Baumarkt zur Standardware. Dort findet man Platten in unterschiedlichen Größen und Formaten. Sondergrößen kann man dort, im Holzfachmarkt oder online bestellen.
  • Muss ich etwas beim Kauf von Leimholzplatten aus Fichte beachten? Leimholzplatten aus Fichte werden zumeist in hoher, jedoch nicht immer in bester Qualität angeboten. Einige der angebotenen Platten können leicht verzogen sein oder deutliche Spuren von Harz aufweisen. Es ist also sinnvoll, die Platten bereits vor dem Kauf genau in Augenschein zu nehmen.
  • Ist Leimholz aus Fichte stabiler als eine Platte aus einem naturgewachsenen Stück Fichtenholz? Im Vergleich ist das Leimholz im Normalfall stabiler als eine Platte, die aus nur einem Stück Fichtenholz gearbeitet wurde. Ein Grund dafür liegt in der Bruchfestigkeit: Bei starker mechanischer Belastung kann Fichtenholz entlang seiner Maserung auseinanderbrechen. Beim Leimholz ist die Maserung an der Verleimung unterbrochen. Dies wirkt auch einer komplett durchgehenden Materialspannung entgegen.
  • Wie langlebig ist Leimholz aus Fichte? Leimholz aus Fichte dunkelt, insbesondere im unbehandelten Zustand, im Laufe der Zeit nach. Außerdem unterliegt das Holz einem vergleichsweise starken Schrumpfungsprozess. Eine langlebige Stabilität bleibt trotzdem gewährleistet. Theoretisch kann Leimholz Fichte viele Jahrzehnte überdauern. 

Empfehlenswerte Leimholzplatte aus Fichte

Welche Produkte zu Leimholzplatte aus Fichte empfehlen Anwender?

Die folgende Auswahl berücksichtigt die 5 bekanntesten Qualitätskriterien: Erfahrungsberichte, Bewertungen, Anzahl der Käufe, Prüfzeichen & Gütesiegel. Nach Preis aufsteigend sortiert:

15mm Multiplex Zuschnitt Länge bis 200cm Multiplexplatten Zuschnitte Auswahl: 30x30 cm
  • Qualitäts-Birkensperrholz exakter Zuschnitt, unbehandelt, Profi Qualitätsklasse BB/BB
  • Multiplexplatten universal einsetzbar im Handwerker-, Heimwerker- und Bastelbereich, z.B. zum Bau und Ausbau Ihrer Möbel, Tische, Regale, zur Verkleidung und Verschalung von Bar, Theke oder Wand, sowie auch im Maschinen- und Fahrzeugbau
  • Die naturbelassenen Birken Sperrholzplatten sind auch für Hobby, Deko, Modellbau, Floristik und kreative Bastelarbeiten, wie Werken und Gestalten vielseitig verwendbar und zur Weiterverarbeitung bestens geeignet
  • Material: Birke wasserfest verleimt nach BFU 100, Kanten sägerau nicht entgratet, Materialstärke 15mm, idR. 9 Lagen quer verleimtes Hartholz
  • Lieferumfang: 1x 15mm Multiplex Plattenzuschnitt 30cm x 30cm

Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Leimholzplatte aus Fichte

Brandneu und eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf alle Fälle anschauen.

Neu
blank - Sperrholz Platten im Vorteil Set Pappelsperrholz für Laubsäge und Bastelarbeit, Modellbau, kreativ Hobby, Bastelholz (Sperrholz 3mm, 10 Stück 20 x 30 cm)
  • EINFACHE BEARBEITUNG: Das Pappelsperrholz hat eine weiche Beschaffenheit und lässt sich einfach verarbeiten! Daher auch für Kinder und/oder ältere Menschen und deren Bastelideen bestens geeignet.
  • FORM UND STRUKTUR: Durch die mehrschichtige Verleimung verziehen sich die Platten nicht und behalten Ihre Ebenmäßigkeit – sie sind also sehr formstabil. Die Struktur ist sehr gleichmäßig.
  • GESUNDER WERKSTOFF: Die Holzplatten sind auf natürliche Art hygienisch und frei von Schadstoffen!

Welche Leimholzplatte aus Fichte wird am häufigsten gekauft?

Eine Empfehlung ist nur so glaubwürdig wie ein verifizierter Kauf. Deshalb präsentieren wir Ihnen täglich die meistverkauften Produkte auf Amazon aus jeder entsprechenden Kategorie. Das Ergebnis zeigen wir in der Bestseller-Liste.

15mm Multiplex Zuschnitt Länge bis 200cm Multiplexplatten Zuschnitte Auswahl: 30x30 cm
Sticker Design Shop Leimholzplatten Leimholzplatte Leimholz Fichte 18mm Verschiedene Größen (200x800mm 28,07€/qm)
Sticker Design Shop Leimholzplatten Leimholzplatte Leimholz Buche 18mm Verschiedene Größen (400x800mm 42,79€/qm)

Wie Leimholzplatten aus Fichte mit Farbe streichen?

Fichtenholz lässt sich problemlos streichen. Wichtig ist auch bei Leimholzplatten aus Fichte, dass etwaige alte Farbreste oder Vergrauungen vor dem Aufbringen des neuen Anstrichs beseitigt werden. Da das Holz der Fichte sehr weich ist, kann man es in den entsprechenden Bereichen recht einfach abschleifen. Zum Auftragen des neuen Anstrichs muss das Holz komplett trocken und staubfrei sein. Wichtig ist, jedes Stück Leimholz von allen Seiten gleichmäßig zu streichen. Erst nach dem anschließenden Trocknen kann man das Leimholz weiterverarbeiten.

Wie eine Leimholzplatten aus Fichte ölen?

Das Holz der Fichte ist sehr offenporig. Aus diesem Grund muss auch Leimholz nicht vorgeschliffen werden, bevor man es einölt. Ein geeignetes Öl stellt für das Leimholz insbesondere im Innenbereich einen ausreichenden Schutz dar. Man kann es recht einfach mit einem geeigneten Pinsel auf das Holz auftragen. Anschließend lässt man es mehrere Stunden, am besten bis zum folgenden Tag einziehen und trocknen. Eventuell vorhandene Ölreste wischt man einfach mit einem trockenen Tuch von der Oberfläche ab.

Wie Leimholzplatten aus Fichte lackieren?

Zu den Merkmalen von Lack gehört es, dass man mit diesem eine glatte Oberfläche erreichen kann. Fichtenholz saugt jedoch einen großen Teil des Lackes auf, außerdem kann man es nur unzureichend polieren. Es ist daher wichtig, vor dem Lackieren des Leimholzes eine Grundierung aufzutragen und diese gründlich trocknen zu lassen. Anschließend kann man sie vorsichtig anschleifen und den Lack mit einem geeigneten Pinsel oder einer Farbrolle auf das Holz auftragen.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"