Waschmaschine anschließen – Anleitung für Selbermacher

Waschmaschine anschließen ist für "Nicht - Heimwerker" problemlos möglich

2-Wege-Wasserwaage

9.4

GESAMTBEWERTUNG

9.4/10

Positiv

  • Ideal zum Ausrichten von Waschmaschinen
  • Nützlicher Helfer im gesamten Haushalt
  • 2 bruchfeste Acrylglas-Röhrenlibellen
  • Kreuz-Wasserwaage aus rotem Kunststoff
  • Auf Grundplatte einjustiert

Was ist beim Anschließen einer Waschmaschine zu beachten

Eine eigene Waschmaschine zu haben ist schon ein tolles Gefühl. Endlich ist man auf Mutti nicht mehr angewiesen und unabhängig. Endlich die Wäsche ganz alleine waschen und ein echtes Unabhängigkeitsgefühl entwickeln. Endlich erwachsener werden.

Häufig ist es aber so, dass die meisten gar nicht wissen wie sie mit einer neuen Waschmaschine umgehen sollen. Das ist schade, denn eine Waschmaschine anzuschließen ist in der Regel sehr einfach und unproblematisch. Es ist häufig das Anschließen, was fehlt um die Waschmaschine in Gang zu setzen.

Bevor man sich also daran macht eine Waschmaschine anzuschließen, gilt es die Anschlussmöglichkeiten am gewünschten Ort zu überprüfen, wo man die Waschmaschine anschließen will. Wenn es keinen Hauswirtschaftsraum oder eine Waschküche gibt, so kann man die Waschmaschine auch im Badezimmer oder in der Küche aufstellen.

acerto Antivibrationsmatte aus Gummigranulaten, 60x60x0,6cm  Besonders robust  Hohe Dichte  Universell einsetzbar als Waschmaschinen-Unterlage, Gummimatte, Bodenschutzmatte, Anti-Ermüdungsmatte | Vibrationsdämpfende Waschmaschinen-Matte, Bodenmatte
Antivibrationsmatte für Waschmaschine oder Trockner, Antirutschmatte - 62x60x0,6 cm + Vibrationsdämpfer 4er Set
Angebot Qualitativ hochwertige Antivibrationsmatte made in Germany | mit hoher Effizienz | schwingungsdämpfende Unterlage für Waschmaschinen und andere elektrische Geräte | 60 x 60 cm

Im Normalfall sollten drei Anschlüssen vorhanden sein. Dies sind die Steckdose, der Wasserhahn und der Abfluss. Alle drei Anschlüsse sollten dicht beieinanderliegen. Wenn man nun ausreichend Platz gefunden hat, so kann man die Waschmaschine auch gleich anschließen.

Dabei sollte man beachten, dass der Stromanschluss für die elektrische Versorgung der Waschmaschine gedacht ist und der Wasserhahn die Aufgabe hat das Wasser in die Waschmaschine zu führen. Und schließlich hat der Abfluss die Aufgabe das Wasser über den Ablaufschlauch abzupumpen.

Warum muss ich die Waschmaschine waagrecht ausrichten

BMI 680040-D Dosenlibelle, 40 x 10 mm
Dosenlibelle - Große Metall-Wasserwaage mit Luftblase, 60mm Durchmesser, in grüner Flüssigkeit, Gradangabe, Boden-Wasserwaage – Metallgehäuse, Bullseye
Dosenlibelle - Große Acryl-Wasserwaage mit Luftblase in grüner Flüssigkeit, 60 mm Durchmesser, Gradzahlen – Acrylgehäuse, Boden-Wasserwaage, Bullseye, rund

Das Ausrichten einer Waschmaschine wird sehr häufig vernachlässigt. In der Regel sind es die Verkäufer, oder das Versandunternehmen, welche die Waschmaschinen aufstellen. Das heißt aber nicht immer, dass diese Personen alles richtigmachen. Manchmal wird das korrekte Ausrichten von diesen Personen gar nicht gemacht oder total vernachlässigt. Insofern sollte man sich selber damit auseinandersetzen, wie sowas überhaupt funktioniert.

Grundsätzlich sollte eine Waschmaschine immer im Wasser stehen. Sie muss daher exakt ausgerichtet sein. Eine Waschmaschine ist zwar schwer und sperrig, dennoch ist sie aber eine Präzisionsmaschine. Eine Waschmaschine verfügt über viele empfindliche Sensoren. Ist eine Waschmaschine aber falsch ausgerichtet, so kann dies gravierende Folgen haben. Beispielsweise arbeitet die Laugenpumpe nicht mehr richtig, oder das Waschmittel läuft sehr schlecht ab oder die Trommel wird schneller abgenutzt oder die Stoßdämpfer und Federn arbeiten nicht mehr einwandfrei.

Für den Nutzer heißt dies natürlich, dass die Folgen einer falschen Ausrichtung auf keinen Fall unterschätzt werden sollten.

Warum die Transportsicherungen der Waschmaschine vor dem Anschließen entfernen

Nun steht die neue Waschmaschine da, und es muss jetzt die Transportsicherung gelöst werden. Dieser Schritt wird von vielen Menschen beim Aufstellen der Waschmaschine vergessen. Das Lösen dieser Transportsicherung ist sehr wichtig, denn wenn man dies vergisst, kann die Waschmaschine beschädigt werden. Als Tipp gilt, dass man die Transportsicherung gut aufbewahren sollte.

Wenn der nächste Umzug bevorsteht oder die Waschmaschine transportiert werden muss, so sollte man eine Waschmaschine auf keinen Fall ohne Transportsicherung transportieren. Denn dadurch können irreparable Schäden entstehen. Und das führt zu hohen Kosten.

Hat man nun diese Transportsicherung entfernt, so platziert man die Waschmaschine am gewünschten Stellplatz. Man sollte bei diesem Vorgang auch darauf achten, dass ungefähr 30 bis 50 Zentimeter Platz zwischen Waschmaschine und Wand gelassen wird. Nur so kann man die Waschmaschine ganz komfortabel und problemlos anschließen.

Als Nächstes muss man den Zulaufschlauch anbringen. Dieser ist wichtig, um Frischwasser in die Maschine zu führen. Der Schlauch wird mit einer Muffe an der Wand festgemacht. Diese ist erforderlich, damit der Schlauch auch fest auf dem Wasserhahn sitzt.

Der Zulaufschlauch sollte auf jeden Fall einen geraden Sitz haben. Denn die Verschraubungen bestehen in der Regel aus Kunststoff. Und bei ungeraden Sitz kann das Gewinde beschädigt werden, und nicht mehr richtig festgedreht werden. Es kommt dann zu einer undichten Wasserversorgung, was verheerende Konsequenzen haben kann.

Viele Zulaufschläucher besitzen ein Aqua-Stopp-System, welches in der Waschmaschine integriert ist. Die Wasserzufuhrt wird bei beschädigten Schläuchen sofort gestoppt. Erst, wenn der Zulaufschlauch angeschraubt ist, wird die Wasserversorgung fortgeführt.

Kommen wir jetzt zur Stromversorgung. Diese muss natürlich bereitgestellt werden, ansonsten funktioniert die Waschmaschine überhaupt nicht. Alle Stromstecker müssen nun in eine Steckdose gesteckt werden. Es sollte sich aber hier um Schutzkontaktsteckdosen handeln. Diese sind separat abgesichert, womit ein Kurzschluss beim Auslaufen entstehen kann.

Aquastop Schlauch/Aquastop/Sicherheitszulaufschlauch für Waschmaschine und Geschirrspüler, 1,5m
Xavax Siphonanschluss zum Anschluss von Wasch- oder Spülmaschinen-Ablaufschläuchen am Siphon
VARIOSAN Kombi-Eckventil 11114, DN 15, 1/2', selbstdichtend, verchromt

Weiterhin sollte man auch darauf achten, dass der Stromkreislauf der Waschmaschine richtig abgesichert ist. Denn natürlich möchte man vermeiden, dass jede so kleine Wasserpfütze sich in eine lebensgefährliche Gefahrenquelle verwandelt. Und schließlich muss noch darauf geachtet werden, dass der Geräteschalter vor dem Anschließen an das Stromnetz auf „Aus“ geschaltet ist.

Jetzt ist die Waschmaschine angeschlossen, und es gilt nun einen Probedurchlauf durchzuführen. Dieser Durchlauf sollte natürlich ohne Wäsche durchgeführt werden. Denn es gilt zunächst erstmal herauszufinden, ob die Waschmaschine überhaupt richtig funktioniert. Dazu kann man sich eines Kurzwaschprogrammes bedienen. Diese dauert nur ein paar Minuten und höchstens eine Stunde. Und schon nach kurzer Zeit bekommt man einen Überblick über die Funktionsfähigkeit der Waschmaschine.

Wichtig ist beim Probedurchlauf zu testen, ob wirklich alles so funktioniert wie man es sich vorstellt. Es sollte an den Schläuchen keine undichten Stellen geben. Denn selbst die kleinsten Wassertropfen können langfristig verheerende Folgen haben. Wenn die Waschmaschine ohne Probleme läuft und es keine feuchten Stellen gibt, so kann man glücklich sein. Die Waschmaschine ist richtig angeschlossen und funktioniert einwandfrei. Der erste richtige Waschvorgang kann nun durchgeführt werden.

Wie richte ich eine Waschmaschine richtig aus

Gerade deswegen, weil das Ausrichten einer Maschine so wichtig ist, wollen wir genauer darauf eingehen. Im Folgenden zeigen wir, wie man eine neue Waschmaschine richtig ausrichtet.

Zunächst wird die Waschmaschine an den Standfüßen eingestellt. Diese kann man drehen. Die Standfüße können nach links und nach rechts gedreht werden. Als Werkzeug braucht man eine Wasserwaage und eine Wasserpumpenzange. Eventuell wird noch eine Dämmmatte benötigt.

Als Nächstes sollte man die Waschmaschine in die gewünschte Position bringen. Bei dieser Gelegenheit sollte man auch gleich prüfen, wieviel verstellbare Standfüße die Waschmaschine hat. Und schließlich sollte man auch nicht vergessen alle Transportsicherungen zu entfernen. Nun wird die Waschmaschine aufgestellt. Zulauf- und Ablaufschlauch wird angeschlossen. Das Stromkabel wird erst ganz zum Schluss angeschlossen.

Der Geräteschalter sollte bis zu diesem Zeitpunkt aber noch auf „Aus“ eingestellt sein. Jetzt wird die Waschmaschine richtig ausgerichtet. Grundsätzlich muss die Waschmaschine seitlich und in der Tiefe im Wasser stehen. Die Wasserwaage legt man nun seitlich und tief bei jedem einzelnen Standbein. Dies gilt auch für die Standfüße, welche nicht verstellbar sind.

Nun dreht man die Standfüße in die gewünschte Richtung, ohne die Standfüße zu tief oder zu weit hinaus zu drehen. Nach diesem Schritt kann die Waschmaschine an den Stromkreislauf angeschlossen werden, und ein Probelauf durchgeführt werden.

Abhängig vom Untergrund kann man unter die Waschmaschine auch eine Dämmmatte legen.

Welche Wasserwaage ist zum Ausrichten von Waschmaschine am besten

Eine Wasserwaage muss man mit einer Wasserwaage ausrichten. Wie bereits erwähnt, kann eine schiefe Waschmaschine dazu führen, dass einige Kabel sich lösen und sonstige Defekte am Gerät passieren können.

Bei der Auswahl der Wasserwaage sollte man schon ein vernünftiges Modell verwenden. Die Profi Wasserwaagen Libelle mit Metallkugel kann man bei Amazon kaufen. Dieses tolle Gerät kostet nur 7,99 Euro und garantiert ganz sicherlich, dass die Waschmaschine perfekt ausgerichtet wird.

Was ist beim Anschluss der Waschmaschine an den Strom zu beachten

Beim Anschluss der Waschmaschine an den Stromkreislauf sollte man darauf achten, dass die vorherigen Schritte alle abgeschlossen sind. Das Anschließen an den Stromkreislauf ist in der Regel der letzte Schritt, bevor der Probedurchlauf durchgeführt wird.

Angebot Brennenstuhl 1290660 Personenschutz-Adapter BDI-A 2 30 IP54
Angebot as - Schwabe 45230 Personenschutz-Adapter 30mA
as - Schwabe Personenschutz Zwischenschalter 30 mA, Schutzklasse IP 55, schwarz, 45223

Bis es soweit kommt, sollte der Geräteschalter auf jeden Fall auf „Aus“ geschaltet sein. Weiterhin sollte auch die Transportsicherung gelöst sein und die Waschmaschine bereits ausgerichtet sein. Weiterhin sollte man auch darauf achten, dass die Waschmaschine auch funktionsfähig ist. Das sieht man eigentlich erst, wenn man einen Probedurchlauf gestartet hat. Insofern muss man sich ein bisschen gedulden.

Wichtig ist natürlich auch, dass der Stromstecker richtig in die Steckdose gesteckt wird. Es handelt sich um eine Schutzkontaktsteckdose, die ebenfalls abgesichert ist. Dadurch wird verhindert, dass ein Kurzschluss beim Auslaufen entsteht. Und schließlich sollte auch der Stromkreislauf der Maschine abgesichert sein.

Wie schließe ich den Wasserzulauf richtig an

Nachdem man die Transportsicherung gelöst hat, muss die Waschmaschine natürlich auch richtig angeschlossen werden. Denn irgendwie muss ja das frische Wasser in die Maschine geführt und abgepumpt werden. Dazu schaut man erstmal nach, wo man den Ablaufschlauch anbringen kann.

Damit der Schlauch nicht verrutscht, muss eine Schlauchschelle angebracht werden. Diese bekommt man in jedem Baumarkt. Bei der Montage des Schlauches sollte man auch darauf achten, dass der Schlauch nicht knickt oder gequetscht wird. Der Schlauch muss voll funktionsfähig sein und darf nicht herausrutschen. Ansonsten wird ein kostspieliger Wasserschaden verursacht.

Was ist beim Anschluss des Ablaufschlauches zu beachten

Wichtig ist, dass der Schlauch nicht knickt oder gequetscht wird. Der Schlauch muss einwandfrei funktionieren, um das Wasser abzupumpen. Ansonsten sammelt sich das Wasser in der Waschmaschine an, und kann nicht richtig abgeführt werden.

Muss ich beim Aquastopp von der Waschmaschine etwas beachten

Der Aqua-Stopp ist dazu da, um Wasserschäden zu vermeiden. Er ist in dem Zulaufschlauch der Maschine integriert, und stoppt die Wasserzufuhr, wenn der Schlauch beschädigt ist. Die neueren Geräte sind mit einem solchen Aqua-Stopp ausgestattet. Die älteren Geräte sind es eher weniger.

Brauche ich einen Installateur zum Anschließen einer Waschmaschine

Ein Installateur zum Anschließen der Waschmaschine ist nicht zwingend erforderlich. Es reicht aus, die Waschmaschine selber anzuschließen und selbst das Ausrichten der Maschine kann eigenständig durchgeführt werden. Natürlich kann man einen Installateur mit dem Anschließen beauftragen, aber das kostet mehr Geld. Muss daher nicht wirklich sein.

Die hier beschriebenen Tipps sollten ausreichen, um das Anschließen der Waschmaschine eigenständig durchzuführen. Und wenn man es dann immer noch nicht kann, so kann man immer noch einen Installateur mit dem Anschließen der Waschmaschine beauftragen, oder wenn es darum geht die Waschmaschine auszurichten.

Waschmaschine anschließen – Anleitung für Selbermacher
5 (100%) 1 vote

Letzte Aktualisierung am 16.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close