Der Unterschied zwischen Wandfliesen und Bodenfliesen

Ein erster Blick auf Wand-, wie Bodenfliesen zeigt, dass diese sich im Grunde sehr ähnlich sind. Wer so gar keine Ahnung von Fliesen hat, wird hier wahrscheinlich gar keinen Unterschied feststellen, aber Fliese ist nicht gleich Fliese. Keineswegs ist es somit sinnvoll Wandfliesen auf dem Boden zu verlegen oder Bodenfliesen an den Wänden anzubringen. Experten kennen natürlich die Unterschiede zwischen diesen Fliesenarten. Vor allem in technischer Hinsicht zeigen sich hier sogar gravierende Unterschiede. Worin sich Boden-, wie Wandfliesen jeweils genau auszeichnen, erläutern wir hier.


Welche technischen Unterschiede bringen Wand- und Bodenfliesen mit?

Schon allein in technischer Hinsicht findet sich zwischen Wandfliesen und Bodenfliesen ein beachtlicher Unterschied. So besitzen Bodenfliesen stets eine weitaus höhere Härte, sowie Abriebfestigkeit, als Wandfliesen, da diese schließlich ständig begangen werden.

Wandfliesen hingegen werden eigentlich gar keiner Belastung ausgesetzt. Außerdem findet sich ebenso ein Unterschied bei der Rutschfestigkeit. So müssen die Fliesen an der Wand keine Rutschsicherheit mitbringen, während die meisten Bodenfliesen mindestens die Rutschsicherheitsklasse R9 vorweisen können. Bei Wandfliesen sucht man diese Angabe stets vergeblich, da es kaum notwendig ist, dass diese Fliesen rutschsicher sind.

Welche Unterschiede finden sich bei der Verlegung von Wand- und Bodenfliesen?

Zum einen findet sich hier ein unterschiedliches Saugverhalten zwischen Wandfliesen und Bodenfliesen. So saugen sich Fliesen für die Wand an ihrer festen Position fest, wenn diese beim Verlegen ins Kleberbett gedrückt werden. Ganz anders verhält es sich in diesem Zusammenhang hingegen mit Bodenfliesen, denn diese saugen sich gar nicht fest. Aus diesem Grund muss der Fliesenleger auch die Bodenfliesen ins Kleberbett klopfen. Der Aufwand beim Verlegen von Bodenfliesen ist damit ebenfalls weitaus intensiver.

Da Bodenfließen außerdem eine höhere Härte mitbringen, sind diese auch sehr viel schwerer zu schneiden, als Wandfliesen. Vor allem sogenanntes Feinsteinzeug zeigt sich hier extrem widerstandsfähig. Oftmals werden daher für Bodenfliesen ganz andere Werkzeuge verwendet, als für Fliesen, die ausschließlich an den Wänden verlegt werden.

Sowohl Wandfliesen, als auch Bodenfliesen verfügen zudem über ein unterschiedliches Vermögen, wenn es um die Wasseraufnahme geht. Diesen Unterschied gilt es dann auch beim Verlegen stets zu berücksichtigen. So besitzen Wandfliesen ein hohes Vermögen hinsichtlich der Wasseraufnahme. Somit kommt hier stets ein Fugenmaterial zum Einsatz, welches ein normales Abbinde-Verhalten aufweist.

Dürfen Bodenfliesen an einer Wand verlegt werden?

Im Grunde ist das Verlegen von Bodenfliesen an der Wand machbar. Allerdings gilt es dann nicht nur das höhere Eigengewicht der Bodenfliesen zu beachten, sondern ebenso die anderen unterschiedlichen Eigenschaften. Die Art der Herstellung keramischer Fliesen wirkt sich demnach stark auf die Haltefähigkeit der Bodenfliesen aus. Dies wiederum hat zur Folge, dass es zu einem preisintensiveren, wie höheren Aufwand kommt. So sind Bodenfliesen meist dicker, als Wandfliesen. Außerdem werden diese Fliesen nicht selten in größeren Formaten gewählt, so dass sich auch das Verlegen schwieriger gestaltet.

Wer dennoch unbedingt Bodenfliesen an seinen Wänden anbringen möchte, benötigt häufig nicht nur einen leistungsfähigen Fliesenkleber, sondern ebenfalls diverse Hilfsmittel, wie Stützkeile und Fliesenkreuze. Vor allem das Verlegen von Fliesen auf bereits vorhandenen Fliesen gestaltet sich zudem oftmals schwierig. In diesem Fall ist es sinnvoll auf einen Experten zu setzen, der etwas von seiner Arbeit versteht.


Fazit: Bodenfliesen verfügen über eine weitaus höhere Abriebfestigkeit, wie Härte, als Fliesen, die sich ausschließlich für die Wände eignen. Außerdem bringen Wandfliesen keine Rutschsicherheit mit, während Bodenfliesen zumindest ein Mindestmaß dieser vorzuweisen haben.

Des Weiteren ist es sehr viel leichter Wandfliesen anzubringen, da diese sich im Klebebett festsaugen. Auch das Schneiden von Wandfliesen ist einfacher. Vor allem, wenn man das Schneiden von Wandfliesen mit dem Schneiden von Feinsteinzeug vergleicht. Da Fliesen für die Wände ein höheres Wasseraufnahmevermögen mitbringen, gestaltet sich hier ebenfalls die Gestaltung der Fugen leichter, wie problemloser.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close