Effizientere Arbeitsabläufe in Handwerksbetrieben

In den meisten Handwerksbetrieben gibt es zahlreiche Ansatzpunkte für eine Verbesserung der Arbeitsabläufe. Um langfristig konkurrenzfähig zu bleiben, können sich auch kleine Handwerksbetriebe nicht mehr vor Optimierungsansätzen drücken.

Dabei ist es nicht schwierig konkrete Maßnahmen zu ergreifen um den ganzen Betrieb oder auch einzelne Arbeitsabläufe zu verbessern. Die Ansatzpunkte sind hier so verschieden wie die einzelnen Betriebe und ihre jeweilige Ausrichtung.

Industrie 4.0 erfordert Umdenken

Gerade in Anbetracht der Digitalisierung und der damit einhergehenden Industrie 4.0 verlangt traditionellen Handwerksbetrieben einiges ab. Schon jetzt können die meisten handwerklichen Betriebe bei Auftrags- und Kundenangelegenheiten nicht mehr auf das Internet verzichten, digitale Helfer und Apps können hier zahlreiche Aspekte optimieren. Zunächst einmal gilt es alle betrieblichen Prozesse zu erfassen und zu analysieren.

Wo liegen Zuständigkeiten? Wo sind häufige Fehlerquellen zu finden? Wie sind die Arbeitsstrukturen? Gibt es seit länger Zeit bekannte Probleme? Im digitalen Zeitalter ist in jedem Fall ein Umdenken gefragt, wenn es darum geht sich aus bestehenden Strukturen und Prozessen zu lösen und neue, effizientere Wege einzuschlagen.

Mangelnde Dokumentation frisst Zeit und vergrault Kunden

Eine auf das jeweilige Handwerk abgestimmte, ordentliche Dokumentation ist in vielerlei Hinsicht für den ganzen Betrieb wichtig. In vielen Fällen ist es so, dass sich durch lückenhafte Dokumentationen eine ganze Reihe von Fehlern in den Betriebsablauf einschleichen können.

Fehlerhafte Dokumentationen sorgen für Rückfragen und können zu ungeklärten Fällen führen, bei denen letztlich niemand mehr die Zusammenhänge kennt und falsch ausgestellte Rechnungen schließlich für verärgerte Kunden sorgen können. Mithilfe von auch kostenlos erhältlichen Dokumentations-Apps und entsprechenden Endgeräten, kann effektiv verhindert werden, dass es zu Dokumentationslücken und somit zu Schäden für den Betrieb kommt.

Betriebsklima verbessern

Das Betriebsklima hat einen entscheidenden Einfluss auf die Mitarbeiterzufriedenheit und diese wiederum direkten Einfluss auf die allgemeine Produktivität. Es gibt zahlreiche Ansatzpunkte, die dafür sorgen können, dass alle angestellten mit Engagement bei der Arbeit sind und sich wohlfühlen. Dafür ist es nicht notwendig einen Kuschelkurs mit den Mitarbeitern zu fahren, ganz, im Gegenteil.

Klare Absprachen und Übertragung von Verantwortungen stärken die Angestelltenmoral und können für effizientere und klarere Strukturen sorgen. Eine regelmäßige Kommunikation und ein Austausch unter allen Mitarbeitern, etwa auf Mitarbeiterkonferenzen) können weiterhin Missverständnisse aus dem Weg schaffen und für ein besseres Betriebsklima sorgen. Gemeinsame Aktivitäten und Ausflüge sind weitere Optionen das Gemeinschaftsgefühl der Unternehmensmitarbeiter zu festigen.

Weiterbildungsmöglichkeiten anbieten

Wer seinen Mitarbeitern Weiterbildungsmöglichkeiten zum Erwerb von Zusatzqualifikationen anbietet, kann in doppelter Hinsicht profitieren. Zum einen kann er den Mitarbeiter länger an das eigene Unternehmen binden und zum zweiten können die zusätzlichen Kompetenzen direkt dem unternehmen zu Gute. Für solche internen Weiterbildungen können teilweise auch staatliche Förderungen in Anspruch genommen werden.

Warenein- und Ausgang verbessern

Auch in der Logistik gibt es in sehr vielen Unternehmen noch Verbesserungsbedarf, von der Warenannahme bis zur Einlagerung. Die Betriebsabläufe werden immer anspruchsvoller und ein reibungsloser Ablauf von Warenlieferungen sollte jederzeit sichergestellt sein. Industrietore sorgen im Alltag dafür, dass Warenlieferungen oder Abholungen sicher und ohne große Zeitverzögerung durchgeführt werden können.

Gegenüber klassischen Toren haben Industrietore den Vorteil, dass sie keinen Raum in Anspruch nehmen und somit keine Hindernisse darstellen können. Industrietore müssen hohen Belastungen standhalten können und eine Vielzahl von Öffnungs- und Schließvorgängen durchleben. Je nach Betrieb und Warenaufkommen eigenen sich unterschiedliche Arten von Industrietoren.

Einen Überblick über verschiedene Varianten und weitere Informationen zum Thema Industrietore findet man unter www.assaabloyentrance.de. Die Wahl des Industrietores hat einen entscheidenden Einfluss auf die Dauer von Be- und Entladevorgängen und sollte daher wohlüberlegt sein. Insgesamt sollte die betriebsinterne Infrastruktur möglichst kurze Wege und kurze Wartezeiten in Anspruch nehmen.


Buchhaltung digitalisieren

Wer es noch nicht getan hat, sollte es schnellstmöglich nachholen. Eine digitale Buchhaltung minimiert den Zeitaufwand und die Fehleranfälligkeit um ein Vielfaches. Zeitgemäße Softwarelösungen bieten über die reine Buchhaltung zahlreiche Zusatzfunktionen, die den Betriebsablauf optimieren können. Unter Umständen kann es auch Sinn machen ein ECM-System in die eigene Softwareumgebung zu implementieren, um somit alle Aspekte des Unternehmens effizient managen zu können.

Je nach genauer Branche und Größe des Unternehmens unterscheiden sich die Ansätze zur Verbesserung der Betriebsabläufe selbstverständlich. Wichtig ist es alle Abläufe zunächst einmal zu analysieren und Verbesserungspotential zu erkennen. Anschließend gilt es die Änderungen durchzuführen und sich abschließend auf die neuen Abläufe einzustellen.

Eine neue Ablauforganisation kann zunächst einmal eine Weile brauchen, bis sich alle Mitarbeiter an die neuen Strukturen gewöhnt haben. Wenn die Umstrukturierung aber richtig angegangen wird, können alle Beteiligten von der Optimierung der Betriebsabläufe profitieren. Es ist erwiesen, dass sich Störungen in Unternehmensabläufen in sehr vielen Fällen auf mangelhafte Abstimmung und Kommunikation sowie undurchdachte Planung und ungünstige interne Infrastrukturen zurückzuführen ist.

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close