Duschstange ohne bohren anbringen – Anleitung & Tipps

So hält die Duschvorhangstange auch ohne bohren an der Wand

Eine Duschstange ohne bohren anbringen, kompliziert oder doch eher simpel? Die Duschstange verhindert, dass während der Körperpflege ungewünschtes Wasser ins Bad und auf den Boden spritzt. Die dafür nötige Duschstange kann auf unterschiedlichste Arten angebracht werden.

Doch das Bohren in die Fliesen erfordert Können und Geduld, nur um eine Duschstange anzubringen. Allerdings darf man als Mieter nicht ohne einer Erlaubnis des Vermieters einfach so anfangen zu bohren. Daher stellt Ihnen dieser Ratgeber einige alternative Möglichkeiten zum Bohren vor.

Eine passende Duschstange auswählen

Um dem Ärger mit dem Vermieter aus dem Weg zu gehen, sollte die Duschstange idealerweise ohne Bohren angebracht werden. Hier gibt es ein System auf dem Markt, welches eine sichere Befestigung von Duschstangen und diversen anderen Badutensilien ohne Bohren erlaubt. Durch diese einfache und revolutionäre Methode wird ein perfektes Ergebnis erreicht.

Montageanleitung der Duschstange

Wenn Sie sich eine Duschstange zum Kleben besorgt haben, müssen Sie als nächstes die Abdeckklappe der jeweiligen Wandhalterung entfernen. Die Montage der Duschstange erfolgt, indem eine der beiden Wandhalterungen auf die Duschstange geschoben wird. Nun müssten Kunststoffschrauben zu sehen sein, die wiederum etwas gelockert werden müssen.

Dadurch lässt sich die Wandhalterung problemlos entlang der Duschstange schieben. Im nächsten Schritt muss auch der sogenannte Konusgleiter auf die zu montierende Duschstange geschoben werden. Hier muss darauf geachtet werden, dass der Knopf am Konusgleiter nach oben zeigt, anschließend kann die zweite Wandhalterung auf die Duschstange geschoben werden.

Video: Duschstange ohne bohren befestigen

Wie die Klebeadapter ausgerichtet werden

Nun müssen die Klebeadapter in ihre jeweilige Position gebracht werden. Zu diesem Zweck müssen diese mit den normalerweise beiliegenden Schrauben durch einige Gewindeumdrehungen an der Wandhalterauflagefläche fixiert werden.

Hier ist zu beachten, dass der Untergrund, an dem die Duschstange mit den Klebeadaptern angebracht wird, frei von jeglichem Schmutz, Fett und sonstigen Rückständen ist. Bei Bedarf muss die Fläche ansonsten gesäubert werden. Danach kann die Schutzfolie der Klebeadapter abgezogen werden, sodass die Duschstange direkt gegen die Wand gedrückt werden kann.

Nach einigen Sekunden sollte die Bindung zwischen den Klebeadaptern stark genug sein, dass die Duschstange ihre Position an der Wand halten kann.

Im folgenden Schritt müssen nun die Schrauben aus den Wandhalterungen gelöst werden, sodass die Duschstange von der Wand genommen werden kann. Daraufhin bleiben die Klebeadapter an der Wand weiterhin kleben. Bei einigen Produkten liegt in der Verpackung noch eine Tube Kleber und ein Schlüssen bei. Diese Utensilien werden für weitere Befestigungsarbeit gebraucht.

Lesen Sie auch: Fliesen bohren Anleitung

Kleberadapter für die Duschstange fixieren

Mithilfe des beiliegenden Schlüssels kann man nun in die Klebestubenspitze ein Loch stechen. Das Tubenende wird um einen Falz breit geklappt und der Schlüssel entsprechend eingefädelt. Anschließend wird die Tubenspitze in eine der beiden Klebkammeröffnungen geführt. Hier darf man darauf achten, dass die Tubenspitze mit der Öffnung luftdicht abschließt. Schließlich wird die Tube mit dem Schlüssel stückweise aufgerollt.

Der ergießende Kleber kriecht nun langsam in die Klebstoffkammer hinter dem Adapter und füllt diesen komplett aus. Man erkennt daran, dass die Klebstoffkammer gefüllt ist, wenn aus der zweiten Adapteröffnung der Klebstoff beginnt herauszutreten. Nach etwa zwölf Stunden sollte der Klebstoff völlig ausgehärtet sein, sodass die Klebeadapter nun voll belastbar sind.

Nun die Duschstange montieren

Die bereits fertig montierte Duschstange, die unter anderem auch mit der Kopfbrause angeschlossen ist, kann nach der Wartezeit mit den Wandhalterungen auf den Klebeadaptern verschraubt werden. Um nichts zu beschädigen, sollten die entsprechenden Schrauben jedoch nur bis zum ersten Widerstand festgezogen werden. Das reicht völlig für die zuverlässige Belastung der Duschstangenhalterung.

Zum Schluss werden die Abdeckkappen der Wandhalterung aufgesteckt sowie die eventuell vorhandene Handbrause an dem dazugehörigen Brauseschlauch angeschlossen. Damit wäre das Duschsystem zum Kleben fertig montiert.

Sollte das angebrachte System aus irgendwelchen Gründen wieder demontiert werden, so stellt dies gar kein Problem dar. Hierfür benötigen Sie eine Zange, einen Spachtel und bei Bedarf noch eine Wurzelbürste.

Sollten Sie sich für eine Montage eines Duschsets mit Regendusche entschieden haben, so sind hier einige weitere Schritte notwendig, die jedoch in jeder guten Betriebs- und Montageanleitung dargestellt sind.

Wissenswertes über das Kleben statt Bohren

In dem sogenannten Montagekleber sind mehrheitliche Polymer-Klebstoffe verarbeitet. Diese ähneln der Anwendung der Silikone und brauchen ebenfalls zum Aushärten den Kontakt zur Luftfeuchtigkeit. Das bedeutet, dass dieser Klebstoff unter Luftabschluss entsprechend nicht abbinden kann.

Dies ist wichtig zu wissen, denn so einige Badutensilien werden eher unter Luftabschluss oder saugend auf die Fliesen sowie glatten Flächen montiert. Wird der Montagekleber unter Luftabschluss angebracht, so verbleibt dieser tage- oder gar wochenlang als eine kaugummiartige, zähe und instabile Masse. Auf Dauer funktioniert das also nicht und bringt eher Ärgernis mit sich.

Somit scheint der Montagekleber einigen Einschränkungen bezüglich der Handhabung, Festigkeit und Einsatzzweck unterworfen zu sein.

Bei Montagekleber sind Fläche und Schichtdicke entscheidend

Folgende Dinge braucht man für ein sicheres und stabiles Kleben: Eine möglichst große Klebefläche, Luftzufuhr und mindestens einseitig einen saugenden Untergrund.

Hier könnten schon die ersten Probleme auftreten, denn es gibt tatsächlich nur sehr wenige Badutensilien, die einerseits hohe Kräfte aushalten können und andererseits eine große Klebefläche aufweisen, hierzu gehören beispielsweise Regalbretter, Wandhaken oder Duschstangen. Es hat dadurch den Anschein, als würde die Anwendung dieser bereits hier scheitern, erst recht, wenn die Kontaktfläche klein ist.

Wenn man also mit dem Projekt „Duschstange ohne Bohren montieren“ nicht scheitern möchte, so muss man darauf achten, dass die Anhaftflächen der Duschstangenhalterungen zum einen groß genug sind. Zum anderen sollte darauf geachtet werden, dass entweder an der Wand oder an den Flächen der Duschstange ein saugender Untergrund vorhanden ist. Darüber hinaus muss auch gegeben werden, dass der Klebstoff guten Kontakt zu der Außenluft hat, um sich vernünftig abzubinden.

Diese Ratgeber zum „ohne bohren“ Thema könnten Sie ebenfalls interessieren:

Duschstange ohne bohren anbringen – Anleitung & Tipps
5 (100%) 1 vote
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close