Tapeziergrund oder Tiefengrund

Was ist der Unterschied? Wenn es um die Malerarbeiten bei der Renovierung geht.

DIY Colors Tiefgrund 10l

9.4

GESAMTBEWERTUNG

9.4/10

Positiv

  • Tiefengrund verarbeitungsfertig
  • für innen und außen
  • Maler- und Handwerkerqualität
  • hochwertige Spezial-Grundierung
  • Verarbeitungsfertiger Tiefgrund

Negativ

  • keine Bekannt

Was ist der Unterschied zwischen Tapeziergrund und Tiefengrund?

Wenn man Maleranfänger ist, so wird man sicherlich viele Fragen haben, was die Grundierung angeht. Die Grundierung ist ein sehr wichtiger Schritt. Zwar ist eine Grundierung nicht wirklich verpflichtend. Allerdings sieht man immer wieder in Altbauten, dass die Farbe von der Wand oder von der Decke abbröselt. Nicht nur sieht das unschön aus. Es verursacht auch mehr Arbeit. Aus diesem Grund trägt man auf Wände und Decke eine Grundierung auf. Dadurch wird die Saugfähigkeit eingeschränkt und die Farbe bleibt länger erhalten.

Nun kann man sich heute zwischen einer Vielzahl von Grundierungsformen entscheiden. Sehr beliebt ist der Tiefengrund. Eine empfehlenswerte Alternative ist der Tapeziergrund. Doch für welche Form der Grundierung soll man sich entscheiden?

Der Tiefengrund stellt oft den Klassiker dar. Es handelt sich also hier um eine Flüssigkeit, welche für besonders saugfähige Materialien und Oberflächen geeignet ist. Aufgrund der Tatsache, dass der Tiefengrund für viele Oberflächen verwendet werden kann, ist er ein wahrer Allrounder. Das Ziel des Tiefengrundes ist die Saugfähigkeit der Oberflächen zu reduzieren. Dadurch kann wiederum die Menge des Kleisters und der Farben gesenkt werden. Zusammenfassend hat man mit dem Tiefengrund also viele Vorteile.

Doch wie sieht es beim Tapeziergrund aus und warum sollte man sich als Maler dafür interessieren?

Es mag zwar sehr simpel klingen, doch der Tapeziergrund wurde als Produkt geschaffen, welches zum Tapezieren von Wänden und Decken erstellt wurde. Der Tapeziergrund hat einige andere Eigenschaften, die ihn besonders machen. Zunächst einmal kann der Tapeziergrund nicht auf Wänden eingesetzt werden, die aus Beton oder aus Estrich bestehen.

Der Tapeziergrund wurde vielmehr für die Untergrundvorbereitung von Gipskarton und von Gipsfaserplatten hergestellt. Nach Auftragen kann der Tapeziergrund die Arbeit wesentlich vereinfachen. Beispielsweise können aufgebrachte Tapeten im Anschluss viel einfacher entfernt werden. Dabei müssen diese nicht vollständig zerbröseln.

Auf welchen Untergründen verwende ich Tapeziergrund?

Pufas Tapetengrund 10,000 L
PUFAS Tapetengrund, weiß 10 Liter
Pufas Tapetengrund weiss 10 Liter

Tapeziergrund hat also einige Unterschiede und ist daher auch nicht dann einzusetzen, wenn man Tiefengrund verwenden möchte. denn Tapeziergrund ist vielmehr ein Produkt, welches man braucht, um Wände und Decken zu bearbeiten. Darüber hinaus wird der Tapeziergrund nicht auf Beton oder auf Rigips eingesetzt.

Vielmehr ist der Tapeziergrund eine Art der Grundierung, die für Gipskartonplatten und für Gipfaserplatten zur Anwendung kommt. Ein wesentlicher Vorteil des Tapeziergrundes ist die Tatsache, dass dieser die anschließende Arbeit wesentlich vereinfachen kann. Beispielsweise können Tapeten im Anschluss viel einfacher entfernt werden. Gleichzeitig reißen Gipkartonplatten nicht auf.

Wo am besten Tiefengrund verwenden?

Tiefengrund Gebrauchsfertig 30l
10l seboprim Qualitäts Tiefengrund 7205 LF gebrauchsfertig - Tiefgrund verarbeitungsfertig
DIY Colors Tiefgrund ELF VF 10l - Tiefengrund verarbeitungsfertig für innen und außen, Haftgrund, hochwertige Spezial-Grundierung in Maler- und Handwerkerqualität, Haftbrücke

Tiefengrund wird dann verwendet, wenn das Hauptziel darin besteht die Saugfähigkeit an Decke und Wand zu reduzieren. Dies ist besonders dann der Fall, wenn man in den eigenen vier Wänden ist und sich darüber Gedanken macht, wie die Farbe länger an Decke und Wand bestehen soll. Viele Handwerker und Maler, die nicht viel Erfahrung haben, vergessen die Tatsache, dass ein Untergrund ausreichend bearbeitet oder vorbereitet werden muss, bevor er angestrichen wird.

Leider ist es nicht damit getan einfach Farbe auf Decke und Wand aufzutragen. Vielmehr muss der Untergrund richtig vorbereitet oder bearbeitet werden, damit die Farbe auch leichter aufgetragen werden kann. Wenn man an dieser Stelle denkt, Kosten oder Zeit zu sparen, so wird man diesen Schritt natürlich überspringen wollen. Besonders häufig ist dies der Fall bei Menschen, die nur wenig Zeit haben oder die Malertätigkeiten alleine ausführen wollen.

Allerdings kann sich das Ergebnis nicht wirklich sehen lassen. Denn die Folge ist, dass Tapeten oder Farben sich schneller ablösen. Dies sieht nicht nur unschön aus, sondern verursacht viel zusätzliche Arbeit. Man stelle sich das Szenario vor, dass in einer Ecke die Farbe anfängt sich von der Wand abzulösen. Auf den ersten Blick könnte man denken, es handelt sich um Schimmel.

Bei genauerem Hinschauen aber sieht man, dass die Wand irgendwie abblättert. In diesem Fall muss man den Staubsauger holen und dort den Boden saubermachen. Problematisch ist aber die Tatsache, dass sich dieser Vorfall wiederholen kann. Am nächsten Tag bröckelt die Wand oder Farbe schon wieder ab. In diesem Fall weiß man ganz genau, dass der betroffene Untergrund nicht ausreichend behandelt worden ist. Nun kann man sich also sehr gut vorstellen, was passieren würde, wenn der Untergrund nicht mit Tiefengrund bearbeitet wird.

Tiefengrund kommt auch zum Einsatz, wenn die Saugfähigkeit in Feuchträumen reduziert werden soll. Dies ist besonders dann der Fall, wenn man es mit Wänden und Decken in Bad oder in ähnlichen Räumlichkeiten zu tun hat. Kann die Saugfähigkeit hier nicht reduziert werden, so saugen die betroffenen Wände mehr Feuchtigkeit auf, was zu Schimmelbildung führen würde.

Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor: Peter Baumeister > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Back to top button
Close