Schleifscheiben für Tellerschleifer

Was ist bei der Auswahl einer Schleifscheibe für Tellerschleifer zu beachten

Einen Tellerschleifer braucht man, wenn man mit Holz und Metallen arbeitet. So kann man Kanten, Rundungen und Flächen herstellen. Es ist üblich, dass beim Herstellen des Mobiliars auf das Schleifen nicht verzichtet werden kann. Als Standardgerät wird der Tellerschleifer verwendet. Dieser ist für diese Form von Arbeit am besten geeignet. Durch eine Scheiben-Schleifmaschine mit einer runden Drehplatte kann eine viel höhere Präzision erreicht werden. Ein Feinschliff kann somit wunderbar umgesetzt werden.

Durch einen Vergleich hat man viele Vorteile. Geht es darum Informationen zu den Schleifscheiben für Tellerschleifer herauszusuchen, dann sollte man die einzelnen Produkte am besten miteinander vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen sind natürlich unverzichtbar.

Ein Tellerschleifer kann in Kombination mit einem Bandschleifer gekauft werden. Beim Kauf von Schleifscheiben für einen Tellerschleifer sollte man darauf achten, dass man die Kaufkriterien kennt. Scheiben, die sich auf dem Gerät zu schnell drehen, können das zu verarbeitende Material leicht verbrennen. Darüber hinaus kann das Gerät sich erhitzen, womit die Gesundheit beeinträchtigt werden kann. Vermeiden sollte man es auf jeden Fall, dass das Gerät wegen Überhitzung die Hände verbrennt und obendrauf noch auf die ungeschützten Füße fällt.

Durchmesser

Schleifscheibe

GrobschliffMittelschliffFeinschliff
50 mm / 2 Zoll
75 mm / 3 Zoll
115 mm
125 mm
225 mm
250 mm
300 mm

Welche Schleifscheiben für Tellerschleifer gibt es?

Schleifscheiben für Tellerschleifer können recht unterschiedlich gestaltet sein. Ein Tellerschleifer eignet sich in der Regel für alle möglichen Scheiben. Mit einem Tellerschleifer kann man schließlich die unterschiedlichsten Materialien wie Stein, Beton, Metall, Marmor, Holz und vieles mehr bearbeiten. Für welche Scheibe man sich auch entscheidet, wichtig ist, dass man sein zu bearbeitendes Material richtig kennt. Nur dann ist es auch möglich die richtige Schleifscheibe für seinen Tellerscheifer zu kaufen. Vergessen darf man dieser Stell auch nicht, dass die Scheiben mit dem Tellerschleifer auch kompatibel sind. Ansonsten haben die Schleifscheiben keinen Wert.

Viele Handwerker, die unerfahren sind, machen leider immer wieder den Fehler, dass sie einfach irgendwelche Schleifscheiben kaufen. In den meisten Fällen können diese Scheiben auch für die Arbeit eingesetzt werden. Nur darf man sich nicht wundern, wenn das Ergebnis nicht den Vorstellungen entspricht.

Empfehlenswert ist es immer ein bisschen mehr in die Schleifscheiben zu investieren. Nicht nur drehen sich hochwertige Schleifscheiben besser. Auch ist die Arbeit auch wesentlich angenehmer. Es gibt keine Schmerzen am Handgelenk mehr. Es gehen weniger Scheiben kaputt und man hat eine viel längere Freude.

Schleifscheiben für Tellerscheiben können somit recht unterschiedlich sein. Vergessen darf man ja hier nicht, dass man mit Schleifscheiben so ziemlich alle Materialien bearbeiten kann. Schleifscheiben können für Beton, Hartmetall, Stein, Holz und viele andere Materialien verwendet werden. Es ist daher wichtig, dass man sein zu bearbeitendes Material kennt. Es reicht nicht aus zu sagen, dass man zuhause Stein oder Holz schleifen möchte. Denn Schleifscheiben besitzen verschiedene Durchmesser, Körnungen und Stärken. Ein bisschen mehr Details zu seinem Werkstück sollte man schon wissen, damit man auch passgenaue Schleifscheiben bekommt.

Diese Vorgehensweise ist unheimlich wichtig, wenn man sich in einem Baumarkt beraten lassen möchte. Denn Verkäufer erzählen leider auch dies, was man gerne hören möchte. Mit einem bestimmten Vorwissen wird man für ein hochwertiges Beratungsgespräch eine viel bessere Ausgangsbasis haben. Der Verkäufer wird merken, dass man auf der gleichen Wellenlänge ist. Auf diese Weise wird der Verkäufer auch dazu geneigt sein, die beste Empfehlung auszusprechen. Hier kann man also schon sehen, dass der Gang in einen Baumarkt sich lohnen kann, auch wenn das Produkt teurer ist als in einem Onlineshop.

Worin unterscheiden sich Schleifscheiben für Tellerschleifer?

Schleifscheiben für Tellerschleifer unterscheiden sich zum Großteil in ihrer Art. Mit einem Tellerschleifer kann man so ziemlich alle Materialien bearbeiten. Somit hat ein Tellerschleifer auch eine sehr große Flexibilität. Man kann ihn für die verschiedensten Einsatzzwecke verwenden.

Schleifscheiben für Tellerschleifer unterscheiden sich natürlich auch in ihrer Körnung. Die Körnung ist wichtig, wenn es um die Härte des zu bearbeitenden Materials geht. So eignet sich für das Schleifen von härteren Materialien eine weichere Körnung, während man für das Schleifen von weicheren Materialien eine härtere Körnung verwendet.

Darüber hinaus ist auch der Durchmesser der Schleifscheibe wichtig. Es kommt immer darauf an, wie groß die Fläche sein soll, die man bearbeiten möchte. Beispielsweise geht es beim Schleifen von Holz darum, dass man feinere Arbeiten durchführt. Insofern sollte der Durchmesser der Schleifscheibe auch nicht so groß sein. Gleichermaßen kann man für Grobarbeiten an Stein oder an anderen harten Materialien ruhig größere Durchmesser verwenden.

Schließlich sind auch nicht alle Tellerschleifer darauf ausgelegt, mit Schleifenscheiben zu funktionieren, die sehr große Durchmesser haben. Weiterhin sollte man bedenken, dass man bei größeren Durchmesser ein höheres Gewicht in der Hand tragen wird. Sollte das Gerät nicht ergonomisch geformt sein, so wird man an seinem Handgelenk Schmerzen verspüren. In der Regel kosten ergonomisch geformte Geräte auch ein bisschen mehr. Dafür kann man sich aber sicher sein, dass das Gerät bessere Ergebnisse liefert und die Arbeit wesentlich angenehmer durchgeführt werden kann.

Auf was ist bei der Auswahl von Schleifscheiben für Tellerschleifer zu achten?

Wenn man ein Werkstück bearbeiten möchte, dann sollte man auch die entsprechenden Spezifikationen kennen. Es reicht nicht aus in den nächsten Baumarkt zu gehen und zu sagen, dass das Werkstück Stein oder Marmor ist. Vielmehr sollt man die Dichte, Stärke und weitere relevante materialspezifische Gegebenheiten kennen. Erst dann ist es auch möglich Schleifscheiben zu bekommen, die das gewünschte Ergebnis erzielen können.

Möchte man sich die Schleifscheiben in einem Onlineshop kaufen, so darf man nicht vergessen, dass man dort nicht von einer Beratung profitieren kann. Allerdings muss man für die Produkte auch keinen Aufpreis zahlen. Dies heißt auch, dass die Schleifscheiben günstiger sind. Dies ist auch der Grund, warum viele Handwerker sich ihre Werkzeuge in einem Onlineshop kaufen. Schließlich wird das bestellte Produkt auch ganz bequem nach Hause geliefert.

Wie wird eine Schleifscheibe für Tellerschleifer richtig verwendet?

Bei der Verwendung einer Schleifscheibe für Tellerschleifer sollte man zunächst auf die Umstände schauen. Denn häufig verwenden Handwerker einen Tellerschleifer, der mit Akku betrieben wird, wenn sie auf dem Dach oder unter der Decke schleifen. Vergessen sollte man nicht, dass man in derartigen Situationen ein Gerät braucht, mit dem man eine höhere Flexibilität hat. Bei einem Akku-Tellerschleifer ist dies der Fall, weil man praktisch überall schleifen kann. Auf der anderen Seite ist die Leistung geringer. Wenn es um einfache Schleiftätigkeiten bei weicheren Materialien geht, so sollte ein Akku-Tellerschleifer auch vollständig ausreichen.

Anders ist es, wenn man Schleiftätigkeiten an härteren Materialien verrichten muss. Hier kann es sich schon mehr lohnen, wenn man einen Tellerschleifer hat, der mit Strom betrieben wird. Auch ist die Leistung bei diesen Geräten viel höher.

Hat man also Scheibe und Tellerschleifer beisammen, so sollte man zunächst überprüfen, ob die Schleifscheibe auch voll funktionstüchtig ist. Dies heißt, dass sie keine Risse enthalten sollte. Weiterhin sollte sie auch nicht das Ablaufdatum überschritten haben. Andererseits entwickelt sich die kaputte Scheibe schnell zu einem lebensgefährlichen Flugobjekt.

Ist die Schleifscheibe für das zu bearbeitende Werkstück in Ordnung, so kann man es auch auf den Tellerschleifer befestigen. Ist dies geschehen, sollte man einen Probedurchlauf starten. Hier kann man schauen, ob die Scheibe sich auch nicht plötzlich vom Gerät lostrennt. Weiterhin ist dies ein guter Moment, um das Schleifen zu erlernen, sofern noch nicht die entsprechende Erfahrung hat.

Ist alles in Ordnung, so kann man auch damit anfangen das richtige Werkstück zu bearbeiten. Wichtig ist, dass man sich mit dem Gerät immer langsam dem Werkstück nähert. Auf diese Weise kann die Abtragsleistung auch besser kontrolliert werden.

Weiterhin kann es nicht verkehrt sein, wenn man beim Schleifen eine zweite Person dabei hat, der Profi ist. Auf diese Weise kann man ebenfalls sicherstellen, dass auch das gewünschte Ergebnis erzielt wird. Sofern man keine Zeit hat oder sich nicht traut das entsprechende Werkstück zu bearbeiten, so sollte man besser einen Profi an diese Aufgabe heranlassen.

Zwar muss man hier erneut ein bisschen mehr investieren. Auf der anderen Seite hat man aber die Sicherheit, dass sich auch das Ergebnis sehen lassen kann. Manchmal muss man Scheibe und Tellerschleifer gar nicht kaufen, weil der bestellte Handwerker diese Werkzeuge selbst hat. So lässt sich ebenfalls Zeit und Geld sparen.

Wie sollte ich mich beim Arbeiten mit einem Tellerschleifer schützen?

Sofern man eigenständig schleifen möchte, so sollte man sich auch umfassend schützen. Beim Schleifen entstehen kleine Partikel, die leicht in Mund und Augen hineingelangen können. Weiterhin sollte man auch bedenken, dass beim Schleifen von härteren Materialien sich das Gerät leicht erhitzen kann. Trägt man keine Schutzhandschuhe, so kann man einen Schock erleiden. Die Folge ist, dass die Hände verbrannt werden und das Gerät obendrauf noch auf die ungeschützten Füße fällt. In diesem Fall macht es auch keinen Sinn mit der Arbeit weiterzumachen.

Damit es nicht so weit kommt, trägt man im Idealfall Mund- und Augenschutz. Obendrauf schützt man auch seine Füße und Hände mit Schutzhandschuhen und Arbeitsschuhen. Schließlich sollte man auch einen Ohrenschutz tragen. Beim Schleifen kann es meistens sehr laut werden. Arbeitgeber in Deutschland sind sogar dazu verpflichtet ihren Arbeitnehmern beim Schleifen und bei anderen lautstarken Aktivitäten mit Hörschutz auszustatten.


Lesen Sie auch zum Thema Schleifmaschinen und Schleifmittel:


Alles über die bekanntesten Schleifscheiben Varianten – Größen, Körnung & Anwendung

Schleifscheiben für Tellerschleifer
5 (100%) 1 vote[s]
Ähnliche Suchanfragen:

Autor: Peter Baumeister

Der Autor > Über 25 Jahre Berufserfahrung im Bereich Bauen und Sanierung verdienen es zu Papier gebracht zu werden. Dabei neue interessante Tools und Techniken für Handwerker zu testen ist meine Passion.
Close